• Home

"Kitchen Impossible" ist zurück: Alle Infos zu Staffel acht

12.02.2023 um 19:17 Uhr
    Im Duell mit Walter und Sascha Stemberg setzt Tim Mälzer einen drauf und erhöht den Schwierigkeitsgrad. | © VOX Im Duell mit Walter und Sascha Stemberg setzt Tim Mälzer einen drauf und erhöht den Schwierigkeitsgrad. | ©VOX

    Die neue Staffel "Kitchen Impossible" startet am 12. Februar bei VOX. Auch diesmal tritt Tim Mälzer wieder gegen bekannte Kolleginnen und Kollegen an. Und es gibt ein paar Neuheiten, auf die sich Fans freuen können.

    Ab dem 12. Februar wird erneut geflucht, gereist und gekocht: TV-Koch Tim Mälzer (52) tritt in der achten Staffel "Kitchen Impossible" (sonntags um 20:15 Uhr bei VOX und via RTL+) wieder gegen hochdekorierte Kolleginnen und Kollegen an.  Welche Aufgabe sich das Vater-Sohn Gespann Walter und Sascha Stemberg für den „Kitchen-Impossible“-Starkoch zum Auftakt der 8. Staffel ausgedacht hat, gibt’s am Sonntag ab 20.15 Uhr bei VOX zu sehen.

    In der achten Staffel von "Kitchen Impossible" stehen einige Herausforderungen an - unter anderem Kochen für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, draußen im Steinofen oder im ersten Unterwasserrestaurant Europas. In den insgesamt acht Folgen reisen Tim Mälzer und seine Gegner und Gegnerinnen wieder um die Welt. Unter anderem Costa Rica, Frankreich, Schweden, Singapur, Serbien, die USA und Argentinien stehen auf dem Reiseplan.

    Neue Köche gehen an den Start

    Es gibt Köche und Köchinnen, die schon mehrmals bei Tim Mälzers Kochshow angetreten sind. Dazu gehören etwa Roland Trettl (51), Alexander Hermann (51), Max Strohe (41) oder auch Tim Raue (48). Aber in Staffel acht warten viele neue Gesichter auf die Zuschauerinnen und Zuschauer: Walter und Sascha Stemberg, das Paar Elif Oskan und Markus Stöckle, Thomas Bühner (61), René Frank (39), Edi Frauneder (geb. 1977), Philipp Vogel (41) und Graciela Cucchiara. Bei Cucchiara musste der Schweizer Spitzenkoch Sven Wassmer (36) in der vergangenen Staffel eine besondere Lasagne nachkochen. Jetzt steht die Köchin mit den italienischen Wurzeln selbst in der Show am Herd.

    Ein Special jagt das andere

    Zum ersten Mal in der "Kitchen Impossible"-Geschichte nimmt es Tim Mälzer in den neuen Folgen zweimal gegen zwei Personen auf: dem Vater-Sohn-Duo Stemberg und dem Paar Oskan und Stöckle. Aber nicht nur das: Es gibt auch zwei besondere Folgen obendrauf. Zum einen findet eine komplette Folge in den USA statt. Edi Frauneder wird am 26. März von Mälzer nach Washington und New Orleans geschickt, Mälzer wiederum nach New York City und Kansas City.

    Am 2. April findet das Staffelfinale statt, eine "Best Friends-Edition". Darin treten Tim Mälzer, Tim Raue und Hans Neuner gegeneinander an. Jeweils einer schickt die anderen an einen Ort seiner Wahl. In Griechenland treten Mälzer und Neuner gegeneinander an, im München Raue und Neuner und in Norwegen Mälzer und Raue.

    Das Konzept von "Kitchen Impossible"

    Bei "Kitchen Impossible" treten in der Regel zwei Köche oder Köchinnen gegeneinander an. Jeder schickt den anderen in zwei Länder. Dort muss jeweils eine einheimische Spezialität ohne Rezept oder spezielles Wissen nachgekocht werden. Gäste, Freunde oder die Familie des ortsansässigen Kochs probieren anschließend das Gericht und bewerten, wie nah es dem Original kommt. Wer am Ende insgesamt die bessere Bewertung hat, gewinnt.

    Das Konzept wurde bereits zweimal für den Grimme-Preis nominiert, zudem gewann die Sendung zweimal den Deutschen Fernsehpreis. Auch eine Nominierung für die Goldene Kamera gab es 2018. Die erste Staffel flimmerte 2016 über die Bildschirme.