• Home

„Die Rosenheim-Cops“: Jo Caspar vom „Times Square“ ändert im Liebesrausch seinen Namen

07.03.2023 um 15:32 Uhr
    Jo Caspar | © ZDF/Linda Gschwentner Für seine Verabredung mit Chiara Greco lernt Jo (Christian K. Schaeffer) fleißig italienisch, was auch seiner Angestellten Franzi (Elisabeth Halikiopoulos) nicht entgeht. | ©ZDF/Linda Gschwentner

    Der Wirt des „Times Square“ steht heute im Mittelpunkt des neuen Falls der Rosenheim-Cops. Auf der Messe „Bella Italia“ macht Jo Caspar die Bekanntschaft der hübschen Chiara Greco (Bianca Hein). Er stellt sich ihr als Francesco Rossi vor, weil er sich als feuriger Italiener mehr Chancen bei der Dame ausrechnet. Außerdem behauptet er, Qualitätskontrolleur für Lebensmittel zu sein. Bei den laufenden Mordermittlungen im Kommissariat sorgt das für reichlich Verwirrung.

    Mitarbeiterin Franzi (Elisabeth Halikiopoulos) staunt nicht schlecht, als ihr Chef mit Chiara Greco auf Italienisch telefoniert. Zumindest versucht er, mit Hilfe von Kärtchen, die er vorliest, ein paar italienische Sätze ins Gespräch einzubauen. Irgendwie muss er ja seine Behauptung, Italiener zu sein, untermauern. Die Messehostess scheint einem weiteren Treffen nicht abgeneigt zu sein, muss aber noch arbeiten.

    Chiara Greco unter Verdacht

    Am Morgen nach der Abschlussveranstaltung der Feinkostmesse "Bella Italia" wird der Feinkostfabrikant Bertram Zachenberg tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden und Chiara Greco von der Polizei vernommen, denn bei ihr wurde Bargeld gefunden, das Zachenberg kurz vor seinem Tod von seinem Bankkonto abgehoben hat. Die Verdächtige erzählt den Kommissaren Hansen und Kaya, sie habe ein Alibi für die Tatzeit, denn sie habe mit Francesco Rossi an der Bar gesessen. Doch der Mann ist nirgends zu finden. Eine verwirrende Suche beginnt.

    Gefälschte Trüffel

    Gleichzeitig verfolgen die Kommissare eine andere Spur, auf die sie Chiara Greco führt. Der Tote soll sich mit seinem besten Kunden, dem Feinkosthändler Klaus Wittmund, gestritten haben. Gerüchten zufolge soll Zachenberg gefälschte Alba-Trüffel auf den Markt gebracht haben. Sollte er ihn tatsächlich mit gefälschten Trüffeln beliefert haben, musste Wittmund um seinen guten Ruf fürchten. Und dann ist da noch der Foodblogger Sören Lautenschläger, der ebenfalls mit dem Mordopfer aneinandergeraten war.

    Die Rosenheim-Cops – Ein neuer Italiener“ läuft heute, 7. März 2023, um 19.25 Uhr im ZDF. Die Folge ist bereist in der ZDF-Mediathek abrufbar.

    „In aller Freundschaft“: Wird Kris Haas die Sachsenklinik verlassen?

    Kris Haas hat die Zusage für sein Medizinstudium erhalten und Dr. Lilly Phan und Dr. Ilay Demir freuen sich mit ihm. Doch je mehr Kris über die Konsequenzen nachdenkt, desto mulmiger wird ihm. Er müsste seinen geliebten Job als Pflegedienstleiter aufgeben. +++ Achtung, Spoiler! +++  „Ich bin so stolz auf dich. Du wirst Arzt“, strahlt Lilly, als sie von der Zusage der Uni erfährt. Sie schlägt Kris vor, Arzu zu informieren, damit die Sachsenklinik schnell einen Nachfolger für ihn suchen kann. Doch als sie und Ilya mit Kris feiern wollen, zieht er sich unter einem Vorwand ins Zimmer des Pflegepersonals zurück.  Miriam Schneider bemerkt, wie Kris in sich gekehrt auf den Computerbildschirm starrt und offensichtlich über Problemen brütet. Sie spricht ihn darauf an. „Ich freue mich wirklich mega über die Zusage, aber irgendetwas...“, beginnt er zu erklären. Aber er kann nicht wirklich benennen, was ihn so beschäftigt. „Irgendwas fühlt sich falsch an, aber ich weiß nicht was“, vertraut sich Kris nach einer schlaflosen Nacht seinem Freund Dr. Demir an. Kris sucht seine Leidenschaft Zunächst glaubt Ilay, dass sein Freund nur unsicher ist, doch im Laufe des Gesprächs merkt er, dass Kris die Leidenschaft fehlt, die ihn dazu gebracht hat, Arzt zu werden. „Nichts ist schlimmer als Ärzte, die nur einen Job machen“, gibt er zu bedenken. „Warum müsst ihr immer so tun, als sei Medizin das Größte auf der Welt?“, antwortet Kris. Und genau da scheint der Fehler zu liegen. Während sich Ilay und Lilly wenig später darüber unterhalten, dass sie damals überglücklich waren, als sie ihren Studienplatz bekamen, setzt Kris seine Suche nach dem, was er wirklich will, fort.