Programmänderung im Ersten! ARD zeigt Brennpunkt zum weltweiten IT-Chaos

Ein fehlerhaftes Software-Update hat weltweit weitreichende IT-Störungen ausgelöst. Die ARD ändert deshalb das Programm im Ersten und zeigt um 20.15 Uhr einen „Brennpunkt“. Aufgrund der IT-Panne fielen Flüge aus, OPs mussten gestrichen werden. "Nach aktuellem Erkenntnisstand aus den Äußerungen der betroffenen Unternehmen gibt es keine Hinweise auf einen Cyberangriff", sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums. Ursache sei offenbar ein fehlerhaftes Update eines IT-Sicherheitssystems mit dem Namen "Falcon Sensor" des Herstellers Crowdstrike. Die IT-Sicherheitsfirma bestätigte den Fehler und erklärte ihn am Mittag für behoben. Kunden würden nun auf ein Downloadportal für ein neues Update verwiesen. "Brennpunkt" am 19. Juli mit Ingo Zamperoni, 20.15 Uhr im Ersten Anlässlich der weltweiten IT-Ausfälle hat die ARD kurzfristig eine Sondersendung ngekündigt. Nach der "Tagesschau" läuft um 20.15 Uhr  ein "Brennpunkt" mit dem Titel: "Weltweites Computer-Chaos – Wie anfällig sind wir?" ARD-aktuell wird in einer 15-minütigen „Brennpunkt“-Sendung im Ersten über die Stimmung an den Flughäfen zu Beginn der Ferienzeit berichten.  Was können Passagiere jetzt tun? Zudem beleuchtet der "Brennpunkt" die Hintergründe dieses Software-Updates und  Experten komme zu Wort. Welche Firma steckt dahinter? Wie anfällig sind unsere Computernetze? Moderiert wird die "Brennpunkt"-Ausgabe von „Tagesthemen“-Moderator Ingo Zamperoni. Durch die eingeschobene Sondersendung verschiebt sich das eigentlich geplante Programm nach hinten. Der Film "Die Eifelpraxis – Verlorener Vater" (Wh.) mit Jessica Ginkel und Simon Schwarz in den Hauptrollen läuft nun erst um 20.30 Uhr. Auch die "Tagesthemen", die sonst um 21.45 Uhr gezeigt werden, verschieben sich am Freitagabend nach hinten. Der Film "The Father" läuft ebenfalls später und startet erst um 22.35 Uhr.

Weiterlesen

"The Father": Das brillante Demenzdrama mit Anthony Hopkins feiert TV-Premiere

Wenn der Kopf nicht mehr mitspielt: In „The Father“ zeigt Anthony Hopkins die Welt eines Demenzkranken. Das Erste zeigt das Oscar-prämierte TV-Drama heute (19. Juli, 20.15 Uhr) als Free-TV-Premiere. Ein Artikel von Ulrike Schröder für HÖRZU Hilfe? Braucht er nicht! Anthony kommt wunderbar allein zurecht: Die Pflegekraft hat der an Demenz erkrankte alte Herr vergrault. Da eröffnet ihm seine Tochter Anne, dass sie zu ihrer neuen Liebe nach Paris zieht und sich nicht mehr um ihn kümmern kann. Allein darf ihr Vater nicht in der Londoner Wohnung bleiben. Doch halt: Wer ist dann der fremde Mann, der im Wohnzimmer Zeitung liest und behauptet, schon seit zehn Jahren mit Anne verheiratet zu sein? Gibt es noch eine andere Tochter? Die Standuhr in der Ecke war gestern auch noch nicht da. Ist das überhaupt Anthonys Apartment? Das Gedächtnis schlägt Haken, Erinnerungen und Gegenwart fließen verstörend ineinander. Man könnte „The Father“ als echtes Kopfkino bezeichnen: Da der Film Anthonys Perspektive einnimmt, begeben wir uns mit ihm in das verzweigte Labyrinth seiner Realität, in dem er sich zu verlieren droht – perfekt veranschaulicht durch die geräumige Wohnung mit ihren langen Fluren und wechselndem Mobiliar. Nicht alle Rätsel werden konsequent aufgelöst, weil Anthony zusehends die Orientierung verliert. Und seine Verunsicherung überträgt sich direkt auf das Publikum. Durch diesen klugen Kniff erinnert das intensive Kammerspiel zuweilen an einen Psychothriller im Stil von Hitchcock.

Weiterlesen

TV-Doku über Haribo entlarvt das Geheimnis der Gummibärchen

Die neue ZDF-Doku „Die Wahrheit über Haribo“ zeigt, wie der deutsche Süßwarenhersteller Haribo die Welt eroberte – und dennoch immer wieder in der Kritik steht. Die Süßigkeiten werden in über 100 Ländern verkauft, aber zu welchem Preis? Ein Artikel von HÖRZU Reporter Hendrik Thies Einen Sack Zucker, einen Herd, einen Kupferkessel, eine Walze – viel mehr brauchte Hans Riegel im Jahr 1920 nicht, um die ersten Fruchtgummis herzustellen. Als „Versuchslabor“ diente dem gelernten Bonbonmacher eine in die Jahre gekommene Hinterhofwaschküche im Bonner Stadtteil Kessenich. Gut 100 Jahre später zählt Riegels Firma Haribo zu den zehn größten Süßwarenherstellern der Welt. Der Name des Unternehmens leitet sich aus den Anfangsbuchstaben seines Vor- und Zunamens sowie des Ortes ab, in dem die deutsche Erfolgsgeschichte begann. Eine neue Doku (Fr, 19.Juli, 20.15 Uhr bei ZDFinfo) blickt jetzt zurück auf die Anfänge, den langen Weg zum Weltkonzern und die Herausforderungen, mit denen Haribo im Lauf der Jahrzehnte konfrontiert ist. Und natürlich auf das beliebteste Produkt im Sortiment: die Goldbären. Die verzücken ab 1922 die Gaumen der Nation – zunächst noch unter dem Namen „Tanzbären“. Mit fünf Zentimetern Länge muten sie größer und dünner an als heute. Zudem enthalten sie noch keine Gelatine, die aktuell für die elastische Konsistenz sorgt. Für zwei Stück müssen Naschkatzen damals einen Pfennig auf den Tresen legen. Unter ihnen ist auch ein extrem prominenter Fan: der ehemalige Kaiser Wilhelm II. Der Ex-Monarch, der seit 1918 im Exil in den Niederlanden lebt, soll sich die Tanzbären kistenweise bestellt haben – für ihn „das Beste, was die Weimarer Republik hervorgebracht hat“. Lakritzschnecken für die Soldaten an der Front Aufgrund des Erfolgs seiner Süßwaren, zu denen ab 1925 auch Lakritz gehört, wächst Hans Riegels Unternehmen rasch. Auf seine erste Mitarbeiterin, seine Gattin Gertrud, folgen Dutzende weitere Angestellte, die für Produktion, Verpacken und Ausliefern zuständig sind. Als während des Zweiten Weltkriegs viele Fabriken schließen oder auf Kriegswirtschaft umstellen müssen, darf Haribo weiterproduzieren: Die Lakritzschnecken der Firma werden als billig herzustellender und praktisch unverderblicher Sattmacher für die Soldaten an der Front gebraucht. Nach dem Krieg starten die Riegel Söhne Paul und Hans jr. einen Neuanfang und setzen die Süßwarenproduktion im Sinne ihres 1945 verstorbenen Vaters fort.

Weiterlesen

HÖRZU — Das TV-Programm online

Die HÖRZU bietet Ihnen seit Jahrzehnten das beste und übersichtlichste Fernsehprogramm Deutschlands. Auf hoerzu.de finden Sie das tagesaktuelle TV-Programm und vieles mehr.

So nutzen Sie hoerzu.de

Auf der Startseite hoerzu.de sind die verschiedenen Bereiche und neuesten Artikel auf einen Blick zu sehen – mit einem Klick geht es direkt zu den jeweiligen Inhalten. Hier finden Sie auch die "TV Tipps im Fernsehprogramm heute", die ausgewählte Sendungen des Tages empfehlen. 

Über die Navigationsleiste gelangen Sie direkt zu den einzelnen Rubriken:

TV-Programm: Das Herzstück von hoerzu.de. Hier sehen Sie das Hauptabendprogramm von zehn Sendern. Über das Schaltfeld "Sender vor" werden die nächsten zehn angezeigt. Es gibt viele Möglichkeiten, via Sender, Uhrzeit oder Tag das individuell gewünschte Programm zu finden. Wählen Sie "Senderauswahl von A-Z" für eine alphabetische Sortierung. Die Felder "Sky", "MagentaTV" und "Kabel Pay TV" zeigen die Programme von kostenpflichtigen Abo-Sendern an. Den gewünschten Programmtag wählen Sie oben über die Navigationsleiste. Verfügbar ist das Programm der kommenden sechs Tage sowie das vom Vortag – falls Sie weitere Infos zu einer Sendung wünschen, die Sie gestern gesehen haben. Das Zeitfenster können Sie entweder über die Uhrzeit festlegen oder durch Anklicken von "20:15", "Nacht" und "Jetzt". Zusätzliche Infos zu jeder Sendung erhalten Sie per Klick auf den Sendungstitel. Dann öffnet sich ein weiteres Fenster mit Kurzinhalt, Darstellern, Bildergalerie und weiteren Sendeterminen.

TV-Tipps : Hier finden sich die spannendsten und wichtigsten Sendungen des Tages, ausgewählt von den Experten der HÖRZU-Redaktion. Dabei können Sie zwischen den Rubriken "Spielfilm" (standardmäßig eingestellt) und "Sport", "Serien", "Unterhaltung", "Doku & Info" sowie "Kinder" wählen. Durch das Anklicken des Datums in der Navigationszeile können Sie einen der kommenden neun Tage auswählen.

Radio : Das ausführliche Radioprogramm war schon immer eine der Stärken von HÖRZU – schließlich wurde sie 1946 als Radioprogrammzeitschrift gegründet. Hier können Sie sich das Programm der aktuellen und der kommenden Wochen als PDF-Datei anzeigen lassen oder herunterladen – entweder die komplette Fassung oder eine der Regionalausgaben.

Auch das bietet hoerzu.de

Neben dem TV-Programm gibt es auf hoerzu.de ausführliche Informationen zu Highlights im Fernsehen, Gesundheitstipps und Anregungen in Sachen Ernährung.

Aktuelles: Hier berichten wir unter Aktuelles über beliebte Sendungen wie die Erfolgsserie "Die Bergretter". Immer mit allen relevanten Informationen zu Inhalt, Schauspielern und Ausstrahlungsterminen. Natürlich finden sich hier auch News, Bilderstrecken, Kino-Artikel und DVD/Blu-Ray-Tipps.

Wissen: Hier können sie interessante und ausführliche Artikel zu Gesundheitsfragen lesen, sich über Ernährung informieren und mehr.

Gewinnspiele: Hier können Sie an attraktiven Verlosungen bequem und sicher online teilnehmen.

TV für Menschen mit Sehbehinderung: Hier finden Sie unser Textprogramm für Menschen mit einer Sehbehinderung.