Urlaub
Uschi Glas mit Partner in La Manga an der Costa Cálida im Südosten Spaniens

Uschi Glas mit Partner in La Manga an der Costa Cálida im Südosten Spaniens, Bild: © dpa

Costa Cálida im Südosten Spaniens

Uschi Glas über Spanien

  • Artikel vom 18. November 2011

Welcher Ort macht mich glücklich? Darauf gibt es Milliarden Antworten, jeder hat seine ganz persönliche. Für Uschi Glas ist ganz klar: Es ist La Manga an der spanischen Costa Cálida. Dort besitzt die Münchener Schauspielerin ein Haus, das sie so oft wie möglich besucht. Zuletzt war sie am 1. November über Allerheiligen dort.

Noch mit frischer Urlaubsbräune im Gesicht schreibt sie exklusiv in HÖRZU eine Liebeserklärung:

Costa Cálida im Südosten Spaniens

Die Costa Cálida ist meine zweite Heimat. Ich muss nur an den Blick aus meinem Fenster in La Manga denken, schon bin ich glücklich. Zur einen Seite schaue ich auf den sogenannten Löwenkopf – wunderschöne Berge, die im Sonnenlicht rot glühen. Fast wie in Arizona. Auf der anderen Seite: einfach nur unendliches Blau. Meer, so weit das Auge reicht. Oft schweben dicke Wattewolken am Himmel – ein richtiger weiß-blauer Himmel, wie ich ihn liebe.

Das Klima

Warum mich dieses Stück Erde so begeistert? Seit 1985 komme ich mit meiner Familie jedes Jahr hierher an den Südostzipfel Spaniens. In erster Linie ist es die Luft, das Klima – allein das ist schon Balsam für die Seele. Im November kannst du den ganzen Tag im T-Shirt herumlaufen, nur ab und zu ziehst du dir mal einen dünnen Pulli über. Auch im Dezember und Januar zeigt das Thermometer über 20 Grad.

Küste mit zwei Meeren

Und wo sonst gibt es schon zwei Meere? Auch wenn das Mar Menor, das „kleine Meer“, eigentlich eine Salzwasserlagune ist – mit 170 Quadratkilometern Fläche darf es sich das größte salzhaltige Binnengewässer Europas nennen.

Direkt dahinter, nur durch einen schmalen Landstreifen getrennt: das Mittelmeer. Ein grandioses Kunstwerk der Natur! Ich bin froh, dass die Costa Cálida kein Schickimicki-Platz ist. Hier findet das ganz normale Leben statt, abends muss man sich nicht verkleiden. Die Atmosphäre ist entspannt.

Paradies für Sportler

Vielleicht liegt es daran, dass viele Sportler hierherkommen. Nicht nur die der großen europäischen Fußballklubs wie Real Madrid oder Bayern München, die hier manchmal Trainingslager absolvieren, sondern Menschen, die sich gern fit halten. Man kann golfen, segeln, walken, joggen. Meine neue Leidenschaft ist Paddle-Tennis, ein Mix aus Tennis und Squash. Eine Supergaudi!

Zum Urlaub gehört für mich unbedingt Sport. Nach dem Frühstück spielen mein Mann und ich um acht Uhr eine Runde Golf, danach fahren wir gern mit Freunden, die ein Boot haben, raus aufs Meer und schnorcheln. Ein Geheimtipp sind die Grotten an der Küste. Das finde ich aufregend: Die Fische leuchten in allen Farben.

Sehenswürdigkeiten

Mein Lieblingsstrand ist Calblanque. Nicht am Wochenende, sondern in der Woche, wenn es etwas leerer ist, bist du dort mutterseelenallein und kannst endlos laufen. Da wird die Seele richtig frei.

In den Wintermonaten machen wir gern Ausflüge: Die nächste Stadt ist Cartagena, mit dem Auto nur 30 Minuten von La Manga entfernt. Es ist ein Traum, durch die pittoresken Gassen zu laufen.

Sehr empfehlen kann ich die alte Markthalle, wo man von Fisch bis Gemüse alles bekommt. Es lohnt sich auch ein Trip nach Murcia – eine wunderschöne, alte Stadt!

Manchmal fahren wir sogar ins vier Stunden entfernte Granada. Wir starten ganz früh und sind am Abend wieder zurück – in unserem Paradies: auf der Terrasse, bei einem Glas Weißwein und gegrilltem Fisch. Es ist ein Geschenk des Lebens, dass ich diesen Platz für mich entdeckt habe.

Autor: Uschi Glas