Krimi-Spezial
Ein wehrloser Rentner (Werner Lustig) wird in der U-Bahn angepöbelt.
Zur Bilderstrecke

''Tatort: Gegen den Kopf'': Ein wehrloser Rentner (Werner Lustig) wird von Konstantin (Jannik Schümann) in der U-Bahn angepöbelt. / Foto: © rbb/Frédéric Batier

Für Sie vorab gesehen: der ARD-Sonntagskrimi

''Tatort: Gegen den Kopf'' im HÖRZU-Check

  • Artikel vom 08. September 2013

Ein schiefer Blick, ein falsches Wort, eine verweigerte Zigarette: Oft ist es ein nichtiger Grund, der zu Streit führt, zur Eskalation, dann auch zu extremer Gewalt. Seit einigen Jahren erschüttern uns Berichte über jugendliche Schläger, die in der U-Bahn auf wehrlose Mitfahrer einprügeln. Berlin ist berüchtigt dafür – ein Hauptstadt-''Tatort'' zum Thema lag also in der Luft.


Was passiert?
Frühmorgens in der U-Bahn: Zwei junge Männer bepöbeln einen Rentner, nehmen ihm seine Gehhilfe weg. Der 38-jährige Mark Haessler geht dazwischen und verscheucht die Angreifer. Wenig später wird er in einer U-Bahnstation in Berlin-Kreuzberg aufgefunden – brutal zusammengetreten und totgeprügelt von den flüchtigen Jugendlichen.

Dank Überwachungskameras und Zeugenaussagen werden die Täter bald ermittelt: Konstantin, 19 Jahre, aus gutem Haus, und sein vorbestrafter Freund Achim. Doch wer war bei der Attacke die treibende Kraft? Im Verhör beschuldigen beide sich gegenseitig.

Was ist das Besondere?
Hintergrund sind zwei reale Fälle: Zum einen der Fall von Jonny K., der in Berlin 2012 nach exzessiven Tritten und Schlägen auf den Kopf verblutete. Zum anderen de des Münchners Dominik Brunner, der 2009 bei einer S-Bahn-Schlägerei einem Herzanfall erlag. "Es ist die Banalität des Auslösers, die uns vor dem Vorgang des Tötens ohnmächtig werden lässt", sagt Regisseur und Autor Stephan Wagner.

Wie im Entführungsdrama "Der Fall Jakob von Metzler", das ihm den Grimme-Preis einbrachte, lässt er die Ermittler den Tathergang immer wieder minutiös aus anderen Perspektiven rekonstruieren. Das ist enervierend und spannend zugleich, weil es den Zuschauer herausfordert mitzukombinieren. Auffällig auch, dass die Schlägertypen Konstantin und Achim heißen. Geschickt vermeidet Wagner so die Diskussion über Jugendgewalt und Täter mit Migrationshintergrund.

Wer ist dabei?
Dominic Raacke und Boris Aljinovic verstehen sich als Kommissare Ritter und Stark wortlos. Alles Routine. Wer rüttelt die Herren mal wieder wach?

Tatort Gegen den Kopf

Autor: Thomas Kunze

Anzeige