Krimi-Spezial
Hauptkommissar Batic (Miroslav Nemec) und Magda Holzer (Erni Mangold)
Zur Bilderstrecke

''Tatort: Aus der Tiefe der Zeit'': Hauptkommissar Batic (Miroslav Nemec) verhört Magda Holzer (Erni Mangold), die Mutter des Mordopfers. / Foto: © BR/Frede

Für Sie vorab gesehen: der ARD-Sonntagskrimi

''Tatort: Aus der Tiefe der Zeit'' im HÖRZU-Check

  • Artikel vom 27. Oktober 2013

Kommissar Leitmayr (Udo Wachtveitl) ist in Not: Seine Wohnung hat einen Wasserschaden, und er braucht eine neue Unterkunft. Aber die Mieten in München sind unverschämt hoch – und thematischer Hintergrund für einen neuen ''Tatort'' im Baumilieu.

Was passiert?
Auf einer Baustelle liegt die Leiche von Florian Holzer, der in dubiose Geschäfte verwickelt war. Denn sein Bauprojekt sorgt für öffentlichen Unmut: Städtische Immobilien wurden unter Wert verkauft, um Platz für Luxuswohnungen zu schaffen. Die Tat führt die Kommissare Leitmayr und Batic (Miroslav Nemec) zur exzentrischen Familie des Opfers, die in einer alten Villa haust. Mutter Magda, ein ehemaliger Zirkusstar, herrscht hier über ihren jähzornigen Sohn Peter (Martin Feifel) und die verführerische Liz (Meret Becker), die mit beiden Brüdern ein Verhältnis hatte – und engen Kontakt zum Baudezernenten.

Was ist das Besondere?
Dieser "Tatort" von Regisseur Dominik Graf ist der Wahnsinn. Die Korruptionsaffäre ist kompliziert und ermüdend. Dass der Krimi trotzdem sehenswert ist, liegt am schrägen Humor und den skurrilen Figuren. Drehbuchautor Bernd Schwamm beschreibt diese Familie so: "Eine illustre Gesellschaft mit Sinn für Show und Unterhaltung. Ein Zirkus." Besonders das Familienoberhaupt Magda sorgt für Aufregung und ist eine dieser "Mütter, vor denen sich auch Hitchcock gefürchtet hat", meint Autor Schwamm.

Tatort Aus der Tiefe der Zeit

Liz Bernard (Meret Becker) versucht ihren Geliebten Ante Mladec (Misel Maticevic) daran zu hindern, das Familiengeheimnis zu verraten. / Foto: © BR/Frede

Wer ist dabei?
Regisseur Dominik Graf bietet ein großartiges Ensemble auf. Mit Maximilian Brückner meldet sich ein alter Bekannter zurück: Bis vor einem Jahr ermittelte er selbst noch als "Tatort"-Kommissar in Saarbrücken. Sensationell sind Erni Mangold als schräge Alte und Martin Feifel, der in seiner Rolle zunehmend dem Wahnsinn verfällt. Auch Meret Becker reiht sich glänzend in die Riege der Exzentriker ein. Und Grafs Lieblingsschauspieler Mišel Maticeˇvi c´ bleibt in seiner fast stummen Rolle undurchsichtig, sorgt aber zum Schluss für eine Überraschung. Wohltuend wirken Wachtveitl und Nemec als ruhige Gegenpole zu dieser Wahnsinnstruppe.

Tatort Aus der Tiefe der Zeit

Autor: Thomas Kunze

Anzeige