DVD & Blu-ray
Aladdin

Foto © Disney

Neu auf DVD & Blu-ray

Aladdin • Highlight fürs Heimkino

  • Artikel vom 26. September 2019

"Aladdin", die Realverfilmung von Disneys Animationsklassiker, hat schon beim Kinostart im Mai sein Erfolgspotential bewiesen. Wir verraten, warum der Film mit DVD-/Bluray-Start einen zweiten (oder ersten) Blick verdient.

Guckt man einen Film zum zweiten Mal, entdeckt man oft die in der ersten Aufregung übersehenen Schwächen oder stellt fest, dass er ohne Überraschungseffekt gar nicht so gut ist, wie gedacht. Oder man entdeckt weitere liebenswerte Details, freut sich erneut über jede gelungene Handlungswendung und kann sich vorstellen, ihn irgendwann ein drittes oder viertes Mal anzusehen. Letzteres trifft glücklicherweise auf "Aladdin" zu. Und dafür gibt es einige gute Gründe:

1. Frauenpower: Schon in den 90ern war die Geschichte vom netten Straßendieb Aladdin, der erst die Wunderlampe samt Dschinni und dann das Herz der Prinzessin für sich erobert, ein Publikumsliebling. In der aktuellen Realverfilmung ist es gelungen, die Story nicht nur zu übernehmen, sondern sie auch sinnvoll zu modernisieren. Ganz besonders schön ist die weit emanzipiertere Darstellung der Frauen. Sowohl die Prinzessin (Naomi Scott), als auch ihre Zofe (ausgezeichnet: Nasim Pedrad) haben mehr Raum, einen ausgearbeiteten Charakter, konkrete Ziele und sind den Männern ausgesprochen ebenbürtig.

2. Affe & Teppich: Ganz besonders der fliegende Teppich ist so zauberhaft, dass man sich sehnlichst wünscht, so einen herzigen Bodenbelag sein Eigen zu nennen. Wirklich toll, wie diesem troddelbesetzten Textil via Computerkunst Leben eingehaucht wurde. Aber auch das Äffchen ist zum Knuddeln. Hier eine kleine Szene (in Originalversion):

3. Will Smith: Grandios, wie sich der Entertainer aus Hollywood durch diese Rolle lacht, singt, tanzt und plappert. Und das alles, ohne albern oder überdreht zu wirken. Denn dass dieser besondere Flaschengeist über ganz viel Herz verfügt, bleibt hinter all den Showeffekten immer präsent. Eine Paraderolle für Will Smith.

4. Musik: Die Songs, die traditionell zu den meisten Disney-Klassikern gehören, wurden auch im Realfilm übernommen, zwei neue wurden zusätzlich komponiert. Hut ab, dass diese Gesangseinlagen im Film so natürlich wirken. Na und bei Krachern wie "Prinz Ali" geht Disneyfans sowieso das Herz auf.

5. Ausstattung: Ein Fest für die Augen ist das Meer an orientalisch angehauchten Farben und Kostümen. Gerade hier wird man bei jedem weiteren Ansehen noch Neues entdecken.

Natürlich hört das Vergnügen im Heimkino nicht mit dem Film auf. Denn zumindest auf der Blu-ray werden einige interessante Bonusfeatures geboten. Bei "Aladdin" sind das ein zusätzlicher Song, eine kleine Reportage über Regisseur Guy Ritchie, ein Feature über Dschinni, zusätzliche Szenen, Musikvideos und – ein Lieblingsextra – ein Zusammenschnitt von Pannen beim Dreh.

"Aladdin" auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen
"Aladdin" auf Blu-ray: Jetzt bei Amazon kaufen


Foto © Disney

Autor: Katharina Happ

Themen

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige