Aktuelles
Der britische Musiker Jon Lord bei einem Konzert am 04.03.2009 in Budapest.

Der britische Musiker Jon Lord bei einem Konzert am 04.03.2009 im Arts Palace in Budapest, Ungarn. Begleitet wurde er vom Danubia Symphonic Orchestra. - Foto © picture alliance / dpa

Programmänderung

Zum Tode von Jon Lord

  • Artikel vom 19. Juli 2012

Aus Anlass des Todes von Jon Lord, dem Gründungsmitglied der Rockband Deep Purple, ändert Das Erste in der Nacht vom 20. zum 21. Juli 2012 sein Programm. Jon Lord verstarb am 16. Juli 2012 nach langem Krebsleiden im Alter von 71 Jahren.

Programmänderung zum Tode von Jon Lord

20.07.2012, 2:55 Uhr: Das Erste zeigt die Aufzeichnung eines Konzerts im Palais Omnisports in Paris vom 9. Juli 1985.

Video über Deep-Purple-Legende Jon Lord


Damals spielte Deep Purple in der Ursprungsbesetzung mit Ian Gillan (Gesang), Ritchie Blackmore (Gitarre), Roger Glover (Bass), Ian Paice (Schlagzeug) und Jon Lord (Keyboard). In den 70er und 80er Jahren zählte Deep Purple zu den erfolgreichsten Rockbands international. Als eine der ersten Musikgruppen arbeitete sie mit verschiedenen Philharmonie-Orchestern zusammen und veranstaltete "Rock und Klassik"-Konzerte. "Smoke on the water" ist nur einer von vielen Rockklassikern von Deep Purple.

Der ursprünglich im Programm vorgesehene Spielfilm "Frühstück mit dem Killer" entfällt.

Autor: Presseinformation / Das Erste

Anzeige