Aktuelles
Sing meinen Song - Das Tauschkonzert

Foto © TVNOW, Markus Hertrich

Warum man die Folgen 2020 nicht verpassen sollte

Sing meinen Song • Das Knuddelfest der Popmusik

  • Artikel vom 02. Juni 2020

"Sing meinen Song" ist längst kein Geheimtipp mehr. Wir wissen, dass der Hit-Tausch mit beliebten Künstlern Spaß macht. Trotzdem ist dieses Jahr etwas anders. Und besser.

Es gab schon einige Highlight-Folgen in der Show, in der sich bekannte Musiker sich treffen, die Songs der anderen neu interpretieren und ihnen vortragen. Zum Beispiel die Debütstaffel, als Sarah Connor alle von der Bühne sang und erstmals mit deutschen Liedtexten überzeugte. Oder die Episode, als Yvonne Catterfeld Andreas Bourani mit ihrer liebevollen Version von "Hey (sei nicht so streng mit Dir selbst)" die Tränen in die Augen trieb. Feuchte Augen und anschließende Umarmungen gab es überhaupt oft auf der Couch des schnieken Südafrika- Villa, auf der sich die illustren Gäste zu je einem Abend pro Künstler versammeln. Kein Wunder, schließlich geht's in den Liedern nicht selten um emotionale Ereignisse. Wenn die ein begabter Kollege herzbewegend vorträgt, ist die Rührung nicht weit.

Was Staffel 7 so besonders macht

Es sind ein paar Faktoren, weshalb man sich die Folgen der aktuellen "Sing meinen Song"-Staffel nicht entgehen lassen sollte - ob man sie nun live im TV oder nachträglich in der Mediathek ansieht:

"Sing meinen Song": Ganze Folgen in der Mediathek ansehen

Faktor eins: Krisenstimmung
Nicht allgemein gesprochen, sondern ganz wörtlich. Auch wenn wir die erste harte Phase der Corona-Krise bewältigt haben und die Lockerungen ein Gefühl von mehr Normalität verbreiten: Irgendwie sind wir doch alle noch ein bisschen dünnhäutiger und weichherziger unterwegs, als wir es sonst waren, oder? Da fällt diese besonders emotionale Staffel bei uns Zuschauern auf fruchtbaren Boden.

Faktor zwei: MoTrip
Aus dem Libanon als Kind mit seiner Familie vor dem Bürgerkrieg nach Deitschland geflüchtet und in Achen aufgewachsen, ist dem Rapper bislang schon eine bemerkenswerte Karriere gelungen. Es wäre ihm zu gönnen, wenn sie durch diese Sendung weiter gefördert wird. Schon am allerersten "Sing meinen Song"-Abend machte er die Runde mit der auf seine persönliche Geschichte umgetexteten Version von Max Giesingers" "80 Millionen" sprachlos. Und so ging es Folge für Folge weiter. Am rührendsten wurde es bei Ilse DeLanges Abend. Die niederländische Country-Queen konnte gar nicht mehr aufhören zu weinen und ihm die von Herzen kommendsten Komplimente zu machen. Die und alle anderen hat er verdient. Weil er ein so poetischer Künstler ist, der mit Wörtern zaubern kann. Und weil er es nicht nötig hat, die Dicke-Autos-sexy-Frauen-Ich-bin-ja so-taff-Schiene zu fahren, die im Rap leider so verbreitet ist. Grundanständig, bescheiden und gutherzig ist er dabei auch noch geblieben.

Ein kleiner Einblick in "seine" Folge:

Faktor drei: Mehr sensible Männer
MoTrip ist vielleicht der beeindruckendste, Nico Santos, Jan Plewka und Max Giesinger stehen ihm in Sachen Gefühle zeigen aber kaum nach. Zwar gab's wie gesagt über die Jahre oft Tränen in der Sendung. 2020 erfreuen aber bemerkenswert viele der männlichen Gäste mit einer ebenso sensiblen wie selbstbewussten Gefühlswelt, die zeitgemäß zeigt, dass es keine dummen Witze oder angestrengte Coolness braucht, um ein toller Typ bzw. ein bewundernswerter Mann zu sein. Wäre schön, wenn das als Vorbild wirkt.

Faktor vier: Ilse und Lea
Faszinierende Frauen saßen schon viele auf der "Sing meinen Song"-Couch. Lea mit ihrer unverwechselbaren Stimme ist da keine Ausnahme. Besonders kann man sich aber ber Ilse DeLange freuen. Die Arenenfüllerin aus den Niederlanden kann nämlich nicht nur richtig gut singen, sie ist auch so ansteckend herzlich, lustig und selbstironisch, dass man Vox für die Chance, sie in dieser Sendung kennen zu lernen, dankbar sein kann.

Genug Argumente, um sich das musikalische TV-Event zu gönnen, oder? Dass Michael Patrick Kelly eine eher mittelgute Figur als Moderator macht, ist deshalb auch nicht so schlimm. Böse meint er es ja nicht und das Positive überwiegt bei weitem.

Also ran an die Folgen, solange man sie noch im Free-TV sehen und kostenlos abrufen kann. Zum Abschluss noch MoTrips größter Hit, der irgendwie auch zum Thema passt:

Autor: Katharina Happ

Anzeige
Mit Gutscheinen Online sparen

Douglas-Gutschein
Douglas-Gutschein

Zalando-Gutschein
Zalando-Gutschein

Degustabox-Gutschein
Degustabox-Gutschein

Zooplus-Gutschein
Zooplus-Gutschein

Saturn-Gutschein
Saturn-Gutschein

notebooksbilliger.de-Gutschein
notebooksbilliger.de-Gutschein

Alle Gutscheine
Über 1.000 weitere Gutscheine, Rabatte und Angebote hier

Globista Reise Deutschland