Aktuelles
Simona Thomalla ist selbst Tatort-Kommissarin
Zur Bilderstrecke

Simone Thomalla findet Til Schweigers Vorschlag, den Tatort-Vorspann zu ändern, absurd. - Foto: © dpa

Streit um „Tatort“-Vorspann

Simone Thomalla lacht über Til Schweiger

  • Artikel vom 10. April 2012

Der neue Hamburger "Tatort"-Kommissar Til Schweiger (GOLDENE KAMERA Preisträger 1998), ist zwar privat ein "Tatort"-Fan, nur nicht vom Vorspann der ARD-Krimireihe! Den findet er nämlich "dämlich" und "outdated". Er wolle dafür kämpfen, dass bei seinem ersten "Tatort", Drehbeginn ist September 2012, ein anderer Vorspann läuft.

Simone Thomalla lacht über Til Schweiger

Die Fans sind entsetzt! Auf Facebook schlagen sie vor, dass der Vorspann bleibt und Schweiger geht. Auch GOLDENE KAMERA Preisträgerin Simone Thomalla findet das "absurd". Der "Bild am Sonntag" sagt sie: "Das einzige Übergreifende am "Tatort" will er wegrationalisieren. Da muss ich wirklich lachen."

Til Schweiger findet den "Tatort"-Vorspann "scheiße"

Til Schweigers Rektion in der "Bild am Sonntag": "In Deutschland berichten alle nur, dass ich den "Tatort"-Vorspann – der wirklich scheiße ist – ändern will. Vielleicht sollten sich unsere Mitbürger über wichtigere Sachen den Kopf zerbrechen. Ich freue mich trotzdem, ein "Tatort"-Kommissar zu werden."

Angeblich hat Til Schweiger, der als Assistent von Hannelore Elsner in "Die Kommissarin" bereits Krimierfahrung sammelte, auch Mitspracherecht bei der Wahl des Regisseurs, der Darsteller und des Drehbuchs. Ob es ihm gelingen wird, den Vorspann moderner zu gestalten, bleibt abzuwarten.


Den "Tatort"-Vorspann auf YouTube ansehen.


Der "Tatort"-Vorspann flimmert seit 1970 über die Bildschirme und wurde im Kern bisher nicht verändert. Er gehört zu den bekanntesten im deutschen Fernsehen. Wenn die dramatische Musik von Doldinger beginnt, das Fadenkreuz, die Augenpartie eines Opfers und die Beine eines davonlaufenden Täters zu sehen sind, dann wissen die Zuschauer: es ist Sonntag, 20.15 Uhr und die ARD-Krimireihe "Tatort" beginnt.

Autor: Tanja Beeskow

Anzeige
Video