Aktuelles
Dr. House mit Hugh Laurie endet nach acht Staffeln
Zur Bilderstrecke

"Dr. House" mit Hugh Laurie endet nach acht Staffeln. Foto: © dpa

Nach 8 Staffeln

Serienaus für "Dr. House"

  • Artikel vom 26. März 2012

Der amerikanische TV-Sender FOX hat bekannt gegeben, dass das Serienaus von "Dr. House" nach 8 Staffeln feststeht. Immer weniger Zuschauer haben die anfangs sehr beliebte Arztserie "Dr. House" eingeschaltet. RTL zeigte die erste Folge der achten Staffel am 6. März 2012 - und auch in Deutschland kann die Serie an ihren alten Erfolg nicht anknüpfen.

2009 haben die HÖRZU-Leser bei der GOLDENEN KAMERA-Leserwahl "Dr. House" noch zur "Besten US-Fernsehserie" gewählt. Was hat sich verändert? Während in den ersten Folgen der mürrische Dr. Gregory House (Hugh Laurie) mit seinem Ärzte-Team komplizierte medizinische Fälle genial gelöst hat, ging es in den folgenden Staffeln immer mehr um sein Privatleben und die persönlichen Beziehungen innerhalb seines Ärzte-Teams.

Der Einbruch der Zuschauerzahlen könnte also daran liegen, dass man regelmäßig die Serie verfolgen muss, um das Beziehungsgeflecht überhaupt noch zu verstehen. Vielleicht sind die persönlichen Probleme von Dr. House und seinem Team aber auch einfach nur weniger interessant für die Zuschauer.

Das Ende der achten Staffel zeigt RTL voraussichtlich Ende des Jahres, spätestens aber Anfang 2013 dürfte dann das "Dr. House"-Serienfinale zu sehen sein.

Fulminantes Serienende

FOX Entertainment Chef Kevin Reilly schließt ein "spin-of" der Serie, also eine neue oder vergleichbare Serie, aus. Die Zuschauer könnten sich aber auf ein fulminantes Serienende freuen, so Kevin Reilly. Die Entscheidung über das Serienaus kam für die Drehbuchschreiber rechtzeitig genug, um die Geschichte schlüssig enden lassen zu können.

Autor: Tanja Beeskow

Anzeige