Aktuelles
Schauspieler Sean Connery feiert seinen 80. Geburtstag.
Zur Bilderstrecke

Schauspieler Sean Connery feiert seinen 80. Geburtstag. / Foto: © picture alliance / empics / Foto Startseite: © picture-alliance / Mary Evans Picture Library

Mehr als nur James Bond

Sean Connery wird 80

  • Artikel vom 25. August 2010

"Mein Name ist Bond. James Bond." Diese Sätze machten den Schotten Sean Connery weltberühmt, als er 1962 für "James Bond 007 jagt Dr. No" zum ersten Mal in die Rolle des Agenten 007 schlüpfte. Jahre später reagierte der talentierte Schauspieler oft wütend, wenn er auf sein berühmtes Alter Ego angesprochen wurde. Heute feiert Sir Sean Connery seinen 80. Geburtstag, und die Agentenrolle hängt ihm immer noch nach. Dabei kann er viel mehr.

Am 25. August 1930 wurde Thomas Sean Connery im schottischen Edinburgh als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren. Mit 15 verließ er die Schule und verdiente sein Geld als Maurer, Rettungsschwimmer, Sargpolierer und Soldat der Royal Navy. In der Armee ließ er sich zwei Tatoos stechen: "Mum und Dad" und "Schottland für immer".

Sein Hobby, das Bodybuilding, bescherte dem jungen Überlebenskünstler ungeahnten Erfolg: Er wurde Model für Badebekleidung und nahm 1950 als Vertreter Schottlands an der Wahl zum Mister Universum teil. Dort belegte er zwar nur den dritten Platz, dafür übernahm er erste Fernseh- und Theaterrollen. 1956 gab er in "Die blinde Spinne" sein Kinodebüt. Für seine Schauspielkarriere verzichtete Connery sogar darauf, professioneller Football-Spieler zu werden.

Beim Casting für den ersten James-Bond-Streifen setzte sich der noch unbekannte Sean Connery gegen Kinogrößen wie Cary Grant, James Stewart und Marlon Brando durch. Weil dem Schotten schon damals die Haare ausgingen, trug er während der Dreharbeiten zu "James Bond 007 jagt Dr. No" ein Toupet.

Insgesamt sieben Mal spielte Sean Connery den Agenten 007 – zuletzt 1983 in "Sag niemals nie". Danach hatte er endgültig genug. "„Ich habe diesen verdammten James Bond immer gehasst", sagte Connery: "Ich würde ihn gern umbringen!"

Stattdessen bemühte er sich, das Klischee vom Gentleman-Agenten mit anderen Rollen aus den Köpfen der Zuschauer zu verdrängen – vergebens. Dabei brillierte Connery in zahlreichen Filmen wie Alfred Hitchcocks "Marnie" (1964), "Der Name der Rose" (1986) und "Jagd auf Roter Oktober"(1990).

Für seine Rolle als Polizeiveteran in "Die Unbestechlichen" gewann Sean Connery 1987 den Oscar als bester Nebendarsteller. Zwei Jahre später wurde der damals 59-Jährige vom People Magazine zum "Sexiest Man Alive" gewählt. Weitere Ehrungen: Königin Elizabeth II. schlug Sean Connery zum Ritter, und seine Geburtstadt Edinburgh ernannte ihn zum Ehrenbürger.

Seit 2005 befindet sich der viel geehrte Schauspieler offiziell im Ruhestand. Seinen letzten Film, "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen", drehte er 2003. Mittlerweile verbringt Sean Connery seine Tage lieber mit Golfen. Der Vater eines erwachsenen Sohnes lebt in zweiter Ehe mit der französisch-marokkanischen Malerin Micheline Roquebrune in Spanien.

Bilderstrecke (siehe unten): Sean Connery im Verlauf der Jahrzehnte

Autor: Jana Mareike von Bergner

Anzeige