Aktuelles
Red Bull Dolomitenmann 2014
Zur Bilderstrecke

Bergab, bergauf: Paraglider beim "Red Bull Dolomitenmann".
Foto: © Red Bull Media House

Premiere auf ServusTV

"Red Bull Dolomitenmann": Der härteste Teamkampf der Welt

  • Artikel vom 24. August 2014

Schweiß, Adrenalin, Schmerz und Tränen sind die Hauptzutaten beim "Red Bull Dolomitenmann". Beine, Kajak, Mountainbike und Gleitschirm das Vehikel. Am 6. September werden 500 wagemutige Athleten in 125 Vierer-Teams auf die Lienzer Dolomiten losgelassen, um in den Disziplinen Berglauf, Paragleiten, Kajak und Mountainbike ihre Grenzen auszuloten. ServusTV überträgt den Kampf gegen die Naturgewalten zum ersten Mal live.


TV-Tipp

Sa., 6.9.: "Red Bull Dolomitenmann", Countdown mit ersten Live-Schaltungen ab 9:50 Uhr, Live-Übertragung ab 10:50 Uhr auf ServusTV


"Der Red Bull Dolomitenmann ist wie die Streif für die Skifahrer oder die Vierschanzentournee für die Skispringer", sagt Athlet Andreas Goldberger, der in diesem Jahr erneut an den Start gehen wird. "Die Kulisse und der Teamspirit, einfach ein geiles Event!" So sehen das auch schmerzfreudige Athleten aus aller Welt: Die 500 Startplätze sind jedes Jahr binnen Tagen ausgebucht.

Beim "Red Bull Dolomitenmann" darf gelitten werden

In vier Disziplinen geht es nicht nur um den Kampf gegen die Natur, es ist auch ein Kampf gegen sich selbst und die eigenen Grenzen. Und der ist nur mit viel Teamgeist zu bewältigen. Am Ende sind es immer alle vier Athleten einer Mannschaft, die sich gegen die Naturgewalten gestemmt haben und sich im Ziel in den Armen liegen.

Zum ersten Mal seit 27 Jahren live im Fernsehen

Tausende Zuschauer strömen jedes Jahr nach Lienz (Osttirol), um den Athleten bei ihrem fast unmenschlichen Kampf zuzusehen. Unter den Startern sind namhafte Profisportler wie Christian Hoffmann (Berglauf), Gerrit Glomser (MTB), Andreas Goldberger (Berglauf), Paul Guschlbauer (Paragleiten) und Gerhard Schmid (Kajak).

Autor: Antje Heidböhmer / ServusTV Pressematerial

Anzeige