Aktuelles
"Nichttotzukriegen"/ Foto © RTL, Michael Böhme

Jochen Busse in "Nichttotzukriegen". Foto: RTL / Michael Böhme

Bald bei RTL

"Nicht tot zu kriegen": Jochen Busse feiert sein Serien-Comeback

  • Artikel vom 14. Februar 2017

In "Nicht tot zu kriegen" ist Jochen Busse mal wieder wunderbar fies und ist endlich wieder in einer Serien-Hauptrolle zu sehen. Das Comedy-Format startet im März bei RTL.


∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1?
∙ Neues zu Staffel 2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die Macher

Es geht um:

… einen alten, alleinstehenden Herren und seine riesige Villa. Die bietet er zu einem besonders günstigen Kaufpreis an. Der Haken: Er behält lebenslanges Wohnrecht im Dachgeschoss – und entwickelt sich für die vier neuen Hausbesitzer zur ungeahnten Plage.

Sollte man sehen weil:

… Jochen Busse die Hauptrolle spielt. Denn der hat in diversen Rollen von "Die Hausmeisterin" bis zu "Das Amt" schon gezeigt, dass er als komischer Kauz für gute Serien-Unterhaltung sorgen kann.

"Nichttotzukriegen" – Die Schauspieler & ihre Rollen

Jochen Busse spielt Helmut Kraft

Helmut Kraft mag nicht mehr allein wohnen in seiner Riesenvilla. Deshalb verkauft er, bleibt aber im Obergescvhoss und macvht den Käufern das Leben so richtig schwer.


Foto © RTL, Michael Böhme

Jochen Busse begann seine Karriere als 19-Jähriger bei den Münchner Kammerspielen. Ende der 60er debütierte er in Film- und Fernsehproduktionen und machte sich vor allem als Bösewicht einen Namen. Sein komödiantisches Talent konnte er erstmals in der Serie "Mordkommission" Anfang der 70er zeigen. Weitere komische Highlights folgten: Als Patient in der Serie "3 Mann im Bett", als Amtsrat Hagen Krause in der Hauptrolle der RTL-Serie "Das Amt" oder als Moderator der Comedy-Show "7 Tage, 7 Köpfe". Neben der Schauspielerei ist Busse auch als Drehbuchautor aktiv und votr allem als Kabarettist.

Caroline Maria Frier spielt Dagmar Kramer

Dagmar Kramer kann ihr Glück nicht fassen, als sie zusammen mit ihrem Mann Oliver, ihrer Schwester Nina und dessen Mann Rasmus ihren Traum vom Eigenheim verwirklicht. Die anfängliche Freude schlägt jedoch schnell in Verzweiflung um.


Foto © RTL, Michael Böhme

Caroline Maria Frier wurde vor allem durch ihre Rolle in der Daily-Soap "Hand aufs Herz" bekannt. Vier Jahre lang spielte sie die Rolle der Bea in der Soap "Alles was zählt", aus der sie 2016 ausstieg. In der Zwischenzeit war sie aber auch an der Seite ihrer Schwester Annette Frier in der Sat1.-Serie "Danni Lowinski" zu sehen und in einigen TV-Movies.

Die Frier-Geschwister sind nicht nur im Fernsehen ein Power-Paar. Überzeugen Sie sich selbst:

Tristan Seith spielt Oliver Kramer

Oliver Kramer glaubt im falschen Film zu sein: Der anfänglich so spendable Opa, der ihnen das Haus zu äußerst günstigen Konditionen überlassen hat, macht aus jeder Mücke eine Elefanten und sorgt dafür, dass es auch zwischen dem Eheleuten immer wieder kracht.


Foto © RTL, Michael Böhme

Tristan Seith begann seine Karriere als ambitionierter Theaterschauspieler. Seine Ausbildung absolvierte er an der Bayerischen Theaterakademie August Everding, bereits vor seinem Abschluss trat er für das Bayerische Staatschauspiel, das Metropol-Theater in München und dem Staatsschauspiel Dresden auf. Seit 2013 konzentriert sich der gebürtige Koblenzer auf seine Arbeit vor der Kamera, 2014 wurde er einem breiteren Publikum mit seiner Hauptrolle in der ZDFneo-Miniserie "Im Knast" bekannt.

Amelie Plaas-Link spielt Nina Holtmann

Nina leidet genauso wie Schwester Dagmar unter der Situation und kann es nicht fassen, wie Ekel Helmut das Kleingedruckte immer wieder neu – vor allem kreativ – interpretiert.


Foto © RTL, Michael Böhme

Amelie Plaas-Link trat bereits während ihrer Schullaufbahn als Schauspielerin und Sängerin in Schultheatergruppen und Kindermusicals auf. 2009 erhielt sie ihre erste TV-Rolle in der Produktion "Frühlings Erwachen", von 2010 bis 2011 war sie in der Rolle der Lara Vogel in der Sat.1-Serie "Hand aufs Herz" zu sehen. 2013 schaffte die gebürtige Dortmunderin mit einer Nebenrolle in der Verfilmung des Romans "Feuchtgebiete" den Sprung auf die Kinoleinwand. Seit spielte sie in Filmen wie "About a Girl" mit Heike Makatsch und "Zwischen den Zeiten" mit Sophie von Kessel und Benjamin Sadler mit. Auftritte hatte sie auch in der ZDF-Sitcom "…und dann noch Paula!" und im RTL-Erfolg "Der Lehrer".

Mathias Harrebye-Brandt spielt Rasmus Paakkönen-Ylipulli

Rasmus ist der vierte im Hauskäufer-Bunde und erlebt mit, wie aus anfänglichen kleinen Gefälligkeiten gegenüber dem Vorbesitzer ein echter Fulltime-Job entsteht.


Foto © RTL, Michael Böhme

Mathias Harrebye-Brandt ist in zahlreichen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Sein TV-Debüt gab der Schauspieler mit deutsch-dänischen Wurzeln in "Küstenwache", in der er später auch die wiederkehrende Rolle des Hauptkommissars Steiner verkörperte. Neben deutschen Fernsehproduktionen wie "Tatort", "Lindenstraße" oder "Die Schuld der Erben" ist er auch in internationalen Kinoproduktionen wie "Wer ist Hanna?" an der Seite von Cate Blanchett und Eric Bana und "Zwei Leben" zu sehen. Seit 2015 spielt er die Rolle des Jonne Halonen in der TV-Serie "Die Pfefferkörner".

Petra Nadolny spielt Irina Popva

Irina Popva ist die ehemalige Haushälterin von Helmut, die ziemlich sauer auf den Ex-Arbeitgeber ist. Macht sie das zu einer idealen Verbündeten der Schwestern und ihrer Männer?


Foto © RTL, Michael Böhme

Petra Nadolny studierte ursprünglich Journalistik und arbeitete nach ihrer Ausbildung als Redakteurin. 1988 kam sie aus der DDR nach Nordrhein-Westfalen, wo sie mehrere Theatergruppen gründete. Den großen Durchbruch feierte Nadolny 1997 mit der Comedy-Show "Switch", die bis zum Jahr 2000 lief, und in der Neuauflage "Switch reloaded" von 2007 bis 2013 große Erfolge feierte. Als Ensemblemitglied konnte sie mehrere Deutsche Comedypreise und einen Grimme-Preis für sich verbuchen. Neben Serienengagements wie in "Die Lottokönige" machte sich die Schauspielerin auch im Kino einen Namen und glänzte in Filmen wie "Sascha", "Eine Insel namens Udo" und "Rock it!".

Was passiert in "Nicht tot zu kriegen" – Staffel 1?

Harald ist zwar ein Einzelgänger und kein besonderer Menschenfreund. Die Einsamkeit in seiner 800-Quadratmeter-Villa ist trotzdem nichts für ihn. Seine Lösung: Neue Hausgenossen verschafft er sich durch den günstigen Verkauf seines Wohnsitzes, in dem er sich lebenslanges Wohnrecht vorbehält. Kein Problem, glauben die Käufer. Doch da haben die Schwestern Dagmar und Nina samt ihren Männern Oliver und Rasmus die Rechnung ohne den Wirt beziehungsweise Mitbewohner gemacht. Der erweist sich nämlich als findiger Fiesling, der keine Gelegenheit auslässt, um den Vieren das Leben schwerzumachen. Und Ignorieren geht auch nicht – schließlich gibt es da diese Klausel im vertrag, die sie beim Kauf übersehen haben ...


Foto © RTL, Michael Böhme

Neues zu "Nicht tot zu kriegen" – Staffel 2

Nachdem die erste Staffel nicht nicht bewiesen hat, ob sie das TV-Publikum begeistert (sprich für gute Quoten sorgt), ist von einer zweiten Staffel noch nicht die Rede. Sobald es dazu offizielle Neuigkeiten gibt, melden wie es hier.

TV & Streaming: Wann und wo kann mandie Serie sehen?

Am 20. September 2016 war Drehstart, ausgestrahlt wird die Serie ab dem 9. März 2017 immer donnerstags um 21.15 Uhr in Doppelfolgen..

Sehr wahrscheinlich, dass RTL die Folgen nach Ausstrahlung als Stream in der eigenen Mediathek TV Now zur Verfügung stellt. Übrlicherweise sind die Folgen nach Ausstrahlung für einige Wochen diort verfügbar. Ob andere Video-on-Demand-Anbieter die Serie in ihr Angebot aufnehmen werden, ist noch nicht bekannt.

Die Macher

"Nicht tot zu kriegen" ist eine Produktion von PRO TV GmbH im Auftrag von RTL. Produzent ist Uli Wilkes. Regie führen Felix Stienz (der 2012 beim Max Ophüls Festival für seinen ersten Spielfilm mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.wurde) und Daniel Siegel (der 2015 für ZDFneo die sechsteilige Miniserie "Im Knast" enztwickelte.. Drehbuchautorin ist Steffi Ren.

Autor: Claudia Donald

Anzeige