Aktuelles
Dominic Cooper spielt die Hauptrolle in Mein Name ist Fleming. Ian Fleming

Dominic Cooper spielt die Hauptrolle in der Miniserie "Mein Name ist Fleming. Ian Fleming".
Foto: © Ecosse

Packender Vierteiler auf Arte

"Mein Name ist Fleming. Ian Fleming"

  • Artikel vom 03. September 2014

Der packende Vierteiler "Mein Name ist Fleming. Ian Fleming" (ab 4.9., 20.15 Uhr, Arte, s. auch TV-Tipps rechts) erzählt, wie der Brite Fleming im Zweiten Weltkrieg als Agent erfolgreich die Nazis ausspioniert und nebenbei das süße Leben zwischen Casinos, Bars und fremden Betten genießt – eine Zeit, die er später in seinen Bond-Romanen verarbeitete.

Story von "Mein Name ist Fleming. Ian Fleming"

London 1938: Der erfolglose Aktienhändler Ian Fleming (Dominic Cooper) ist das schwarze Schaf seiner Familie und lässt sich sein wildes Playboy-Leben von seiner reichen Mutter finanzieren. Insgeheim träumt er aber von gesellschaftlicher Anerkennung. Die Chance dazu bietet sich ihm, als er zu Beginn des Zweiten Weltkriegs eine wichtige Stelle beim Geheimdienst der Royal Navy antritt. Mit ungewöhnlichen, aber erfolgreichen Methoden sorgt er bei den Kollegen für Aufsehen – und versucht nebenbei noch, das Herz seiner Traumfrau Ann (Lara Pulver) zu erobern.

Hintergrund zur Serie

Der von BBC America produzierte Vierteiler basiert auf der Lebensgeschichte des britischen Schriftstellers Ian Fleming. Nach dem Krieg erschuf er die Romanfigur James Bond und wurde weltberühmt. In seine Agentenromane ließ er zahlreiche eigene Erlebnisse einfließen. Neben Dominic Cooper dürfte dem deutschen Publikum vor allem Lara Pulver bekannt sein: In der Hit-Serie "Sherlock" spielte sie eine Domina, die sich in den Detektiv verliebt.

Urteil

Die Geschichte des Bond-Schöpfers wird in bester 007-Tradition erzählt: spannende Story, opulente Bilder, cooler Held und schöne Frauen. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass Flemings Agentenzeit wirklich so glamourös verlaufen ist, aber das muss man ja nicht so eng sehen. TV-Highlight!

Anzeige