Aktuelles
Kitchen Impossible
Zur Bilderstrecke

Tim Mälzer und seine Gegner in "Kitchen Impossible". / Fotos © Vox, RTL

Staffel 4 bestätigt!

Kitchen Impossible 2019 • Termine, Gegner, Weihnachtsspecial

  • Artikel vom 26. März 2018

"Kitchen Impossible" wird auch 2019 mit spannenden Küchen-Duellen für Spitzenquoten sorgen. Doch wann gibt es wieder eine neue Folge und wer konnte den TV-Koch bislang besiegen?


∙ Trailer
∙ So funktioniert die Show
∙ Kitchen Impossible 2019: Wann gibt es neue Folgen?
∙ Kitchen Impossible 2018: Das waren die Gegner
∙ Wer kochte 2016 und 2017?
∙ TV, Mediathek & Streaming: Wann und wo kann man die Show sehen?
∙ Er kocht gegen alle: Tim Mälzer
∙ Gegen welche 4 Köche hat Mälzer verloren?
∙ Spaß beim Dreh: Outtake-Clip mit Mälzer und Raue
∙ Die Macher

Es geht um

... zwei Köche, einer davon meist Tim Mälzer, die sich gegenseitig an einem Ort ihrer Wahl eine schwierige Kochaufgabe stellen. Wer's besser macht, gewinnt.

Sollte man sehen weil

...es immer wieder Freude macht, wenn der selbstbewusste Mälzer angesichts irrer Challenges und starker Gegner kleinlaut wird. Weil immer zwei Profis am Werk bzw. Herd sind, denen man gern bei der Arbeit zuguckt. Und weil so viele spannende Orte und leckere Gerichte präsentiert werden.

"Kitchen Impossible": Trailer

Wenn Köche verzweifeln und triumphieren – zu sehen auch im Trailer zu Staffel 2:

So funktioniert die Show

Es ist ein Duell zwischen zwei Spitzenköchen. Beide müssen sich Aufgaben stellen, die sich der jeweils andere ausgedacht hat. Diese Aufgaben führen ihn oder sie jeweils an einen Ort irgendwo auf der Welt, an dem ein besonderes, lokaltypisches Gerich nachgekocht werden muss.

Es beginnt mit der Ankunft am Reiseziel und der Übermittlung der schwarzen Box. In der findet der Koch die Speise, die er nachkochen soll und einen Brief vom Gegner. Nun gilt es anhand von Anblick und Geschmack, Speise, Zubereitung und Zutaten zu identifizieren und letztere einzukaufen.

Am nächsten Tag geht es in das Lokal, aus dem das Originalgericht stammt. Hier muss gekocht werden, ohne Rezept oder Hilfe von außen.

Das Ergebnis wird von einer ganz besonderen Jury bewertet: 10 Gästen des betreffenden Lokals, die das Gericht kennen und schätzen. Sie alle vergeben eine Punktezahl zwischen 0 und 10. Der Durchschnitt ihrer Wertungen ist das Endergebnis.

Jeder der beiden Köche durchläuft diese Challenge zwei Mal, am Ende der Sendung wird im wahrsten Sinn des Wortes abgerechnet, also der finale Punktestand verglichen.

Kitchen Impossible 2019: Wann gibt es neue Folgen?

Am 26. März 2018 bestätigte Vox, das das erfolgreiche Format fortgesetzt wird. Wir viele Folgen gedreht werden, wer die Gegner sind und wo die Kochduelle ausgetragen werden, ist aber noch nicht bekannt. Gesendet werden die neuen Folgen sicher erst 2019, ein konkreter Termin wurde noch nicht genannt.

Zuvor können sich die Fans noch auf ein Weihnachtsspecial 2018 freuen, bei dem Tim Mälzer und Tim Raue (in Österreich) gegen zwei noch unbekannte Köche antreten.

Kitchen Impossible 2018: Das waren die Gegner & Orte der dritten Staffel

In Staffel 3 gab es neue Gegner aber auch bekannte Gesichter. Wie in Staffel 1 trat Tim Mälzer erfreulicherweise wieder in fast jeder Folge (mit einer Ausnahme) selbst zum Kochduell. Die Liste der Reiseziele konnte sich sehen lassen.

Hier die Übersicht:


Foto © Vox, PA, Markus Wache

Am 4. Februar: Tim Mälzer vs. Konstantin Filippou
Filippou begann seine Kochausbildung schon mit 15 Jahren. 2013 eröffnete der Sohn eines Österreichers und einer Griechin sein erstes eigenes Lokal in Wien und erhielt schnell drei Hauben vom Gault Millau. 2016 gab es dann einen Stern vom Guide Michelin für den Puristen.

Mälzer reist nach: Wien (Österreich), Filiatra (Griechenland)

Filippou reist nach: Whitby (England), Lyon (Frankreich)


Foto © MG RTL D, Andreas Friese

Am 11. Februar: Tim Mälzer vs. The Duc Ngo
Duc Ngo ist ein Flüchtlingskind. Mit 5 gelangte er mit seiner Familie von Vietnam nach Berlin, später startete er dort auch seine Ausbildung im "Sushi Berlin". 1999 eröffnete er in seiner Heimatstadt das "Kuchi", das "Shito I Shiro" und das "Cantina". Es folgten weitere Restaurants in der Hauptstadt und eins in Frankfurt.

Mälzer reist nach: Hanoi (Vietnam), Berlin (Deutschland)

Duc Ngo reist nach: Purbach am Neusiedler See (Österreich), Philadelphia (USA)


Foto © MG RTL D, PA, Georg Wendt

Am 18. Februar: Tim Mälzer vs. Maria Groß
Groß, die schon 2017 bei "Kitchen Impossible" gegen Mälzer antrat, brach mit 25 ihr Studium ab und begann eine Kochlehre in Berlin. 2013 übernahm sie in Erfurt den Kaisersaal mit Bankettküche, Restaurant "Clara" und "Luther-Keller", zehn Monate später verlieh man ihr den ersten Michelin-Stern. Seit 2015 betreibt sie in außerdem die "Bachstelze". Ihr Fokus: Tradition, Qualität und regionaler Fokus.

Mälzer reist nach: Roseto Valfortore (Italien), London (England)

Groß reist nach: Miesbach (Deutschland), Niedermorschwihr (Frankreich)


Foto © MG RTL D, Severin Schweiger

Am 25. Februar: Tim Mälzer vs. Tohru Nakamura
Der gebürtige Münchner lernte in Sternerestaurants im In- und Ausland, bevor es ihn wieder in seine Heimatstadt zog. 2013 wurde er Küchenchef des "Geisels Werneckehof" und erhielt wenig später einen Michelin-Stern. Der zweite folgte drei Jahre später.

Mälzer reist nach: Tokio (Japan), Cadzand (Niederlande)

Nakamura reist nach: Krichheim an der Weinstraße (Deutschland), Madrid (Spanien)


Foto © MG RTL D, Nady El-Tounsy, Stefanie Schumacher

Am 4. März: Roland Trettl vs. Peter Maria Schnurr
Im einzigen Duell der 3. Staffel ohne Mälzer tritt der aus den vorherigen Staffeln bekannte Trettl an. Der aus Südtirol stammende Koch wurde 2004 mit einem Stern ausgezeichnet für seine Arbeit im Salzburger Restaurant "Ikarus". Sein Gegner Schnurr kommt aus dem Schwarzwald, lernte in Gourmetrestaurants. 2001 wurde er Chef des Berliner "Capital Club", 2005 kam das Leipziger Restaurant "Falco" dazu. In letzterem erkochte er sich zwei Sterne.

Trettl reist nach: Mindelo (Kap Verde), Zürich (Schweiz)

Schnurr reist nach: Langenlebarn (Österreich), London & Kingham (England)


Foto © MG RTL D, PA, Nann-Nauke Jaschinskir

Am 11. März: Tim Mälzer vs. Johannes King
King lernte in Köln, Berlin und Frankreich, bevor er 1989 Küchenchef im Berliner "Grand Slam" wurde, wo er sich seinen ersten Michelin-Stern verdiente. Dann der Wechsel nach Sylt. Als Küchenchef am "Sö'ring Hof" wurde er 2004 er mit dem zweiten Stern ausgezeichnet.

Mälzer reist nach: Tórshavn (Färöer), Nancy (Frankreich)

King reist nach: San Francisco (USA), Skutarisee (Montenegro)


Foto © MG RTL D, PA, Jan Haas

Am 18. März: Tim Mälzer vs. Mario Lohninger
Lohningers Eltern führten schon ein Restaurant. Nach Ausbildung und Stationen in New York, Paris und Kalifornien leitete er 1999 das "Danube" in New York. 2003 eröffnete er mit Sven Väth zwei Restaurants in Frankfurt, 2006 verdiente sich Lohninger seinen Michelin-Stern. 2010 startet er mit dem "Lohninger" durch.

Mälzer reist nach: Mailand (Italien), Akko (Israel)

Lohninger reist nach: Ocho Rios (Jamaika), Torres Vedras (Portugal)


Foto © MG RTL D, PA, Thomas Wieck

Am 25. März: Tim Mälzer vs. Christian Bau
Bau wurde 1998 Küchenchef im "Victor's Gourmet-Restaurant Schloss Berg", erkochte sich da bald seinen ersten und ein Jahr später auch gleich den zweiten Michelin-Stern. 2005 gab es dann den dritten für den damals 34-jährigen Koch, der sich bei Elementen der japanischen und französischen Küche bedient.

Mälzer reist nach: Baiersbronn (Deutschland), Amsterdam (Niederlande)

Bau reist nach: Köln (Deutschland), Accra (Ghana)

Wer kochte 2016 und 2017?

Schon eine ganze Reihe von Köchen haben sich mit Tim Mälzer in den unterhaltsamen Format angelegt (und meistens verloren).

In "Kitchen Impossible" – Staffel 1 trat Tim Mälzer 2016 an gegen: Tim Raue, Christian Lohse, Meta Hiltebrand, Alexander Herrmann, Juan Amador und Roland Trettl. Gegen Raue kochte Mälzer sogar zweimal, denn auch in der noch nicht so erfolgreichen Pilotfolge im Dezember 2014 war der sein Gegner. Gereist wurde unter anderem nach Valencia zum Paellakochen, nach Helsinki, um ein Brot mit Fischfüllung zuzubereiten und ins italienische Vico Equense, um eine zwei Meter lange Pizza zu backen.

In "Kitchen Impossible" – Staffel 2 stand Mälzer nur fünf Mal selbst am Herd, ließ in zwei Folgen andere antreten. Die beteiligten Köche waren: Maria Groß, Hans Neuner, Tim Raue, Meta Hiltebrand, Holger Bodendorf, Roland Trettl und Christian Lohse. Diesemal wurde in Ungarn versucht, ein lokaltypisches Pörkölt zu kochen, in Dubai wurden Weinblätter gefüllt und im sizilianischen Taormina gab es Gnocchi di Melanzane al Pomodoro.


Foto © MG RTL D, PA, Jan Haas

TV, Mediathek & Streaming: Wann und wo kann man die Show sehen?

Die Pilotfolge wurde mit wenig Erfolg am 23. Dezember 2014 gesendet. Dennoch startete die erste Staffel bei Vox am 7. Februar 2016 und entwickelte sich zum Zuschauerliebling. Staffel 2 folgte am 29. Januar 2017.

Staffel 3 startete bei Vox am 4. Februar 2018. Insgesamt gab es acht neue Folgen.

2018 wird es auch ein Weihnachtsspecial geben, das genaue Sendedatum ist noch nicht bekannt.

Staffel 4 wurde für 2019 bereits geordert, wann genau die erste Folge gesendet wird, ist noch nicht bekannt.

Die aktuellen Folgen gibt es im Abschluss jeweils für begrenzte Zeitin der Vox-Mediathek zu sehen.

Bei Amazon Video steht nur die zweite Staffel online zum Streamen bereit:

"Kitchen Impossible" – Staffel 2 online ansehen: HIER mit Folge 1 starten

Er kocht gegen alle: Tim Mälzer

Hätte Tim Mälzer nicht so eine große Klappe, würde "Kitchen Impossible" nur halb so viel Spaß machen. Zum einen ist es unterhaltsam, wenn er regelmäßig über den sicheren Sieg schwadroniert. Zum anderen ist es umso lustiger und spannender, wenn er dann doch mal in die Bredouille gerät.

Das gesunde Selbstbewusstsein hat sich Mälzer über viele Jahre in Küchen und vor der Kamera erkocht. Der im schleswig-holsteinischen Elmshorn geborene Gastronom macht seine Kochausbildung in Hamburg, arbeitete dann in London und Deutschland. Mit einem Partner übernahm er 2002 das erste Restaurant, 2009 eröffnete er in Hamburg die "Bullerei". Weitere Lokale folgten.

Schon ab 2003 kochte er im Fernsehen, damals für das Vox-Format "Schmeckt nicht, gibt's nicht". Weitere Sendungen wie zum Beispiel regelmäßige Auftritte in "Kochen bei Kerner" folgten, bevor sich mit "Kitchen Impossible der zweite ganz große Erfolg im TV einstellte.

Gegen welche 3 Köche hat Mälzer verloren?

Dass Mälzer sich nicht nur selbst toll findet, sondern tatsächlich was auf dem Kasten hat, beweist schon allein die Tatsache, dass es in Staffel 1 und 2 nur drei Gegnern gelang, ihn in die verliererecke zu kochen. In Staffel 3 allerdings musste Mälzer sich gegen gleich 3 Köche geschlagen geben.

Meta Hiltebrand war die erste, die gegen Mälzer im TV-Duell punktete. Clever ließ die Schweizerin den bekennenden Nachtisch-Vermeider eine Variation diverser Schoko-Köstlichkeiten zubereiten, an denen das Nordlicht scheiterte. Hiltebrand lernte in Zürich und führt hier auch seit 2011 bzw. 2013 ihre beiden eigenen Restaurants. Die Köchin hat wie Mälzer TV-Erfahrung, kochte lange im Schweizer Fernsehen.

Tim Raue und Tim Mälzer sind das Klassiker-Duell von "Kitchen Impossible". Zwei Mal sind sie in Staffel 1 gegeneinander angetreten, beim ersten siegte Mälzer deutlich, beim zweiten Raue. In Staffel 2 entschied wieder Mälzer den Zweikampf am Herd für sich. Gemeinsam triumphierten die beiden Tims im Weihnachtsspecial 2017 gegen Christian Lohse und Roland Trettl. Raue erreichte schon mit 23 die Position des Küchenchefs, den ersten Michelin-Stern gab es 2007. 2010 eröffnete er in Berlin das erste eigene Restaurant "Tim Raue", für seine Leistung dort wurde er 2010 mit dem ersten und 2012 mit dem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet.

Hans Neuner landete in Staffel zwei einen klaren Sieg gegen Mälzer bei seinen kulinarischen Challenges in Tel Aviv und im finnischen Idre. Der Österreicher hat schon auf den Bahamas und auf einem Kreuzfahrtschiff gekocht, ist Küchenchef an der Algarve in Portugal im "Ocean", das 2009 mit dem ersten und 2011 mit dem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Konstantin Filippou besiegte Mälzer in der ersten Folge von Staffel 3. Der Sternekoch mit eigenem Lokal in Wien verlor zwar die erste Challenge in Whitby, sammelte aber bei der zweiten in Lyon so viele Punkte, dass es für den Duellgewinn reichte.

The Duc Ngo siegte in Folge zwei von Staffel 3 klar in beiden Duellen, die ihn nach Purbach am neusiedler See und nach Philadelphia in den USA führten. Der aus Vietnam stammende Koch mit mehreren restaurants in Berlin schickte Mälzer nach Berlin und in seine Heimat Vietnam in die Hauptstadt Hanoi.

Tohru Nakamura sammelte in Folge 4 von Staffel 3 9,9 Punkte und besiegte so knapp aber klar Tim Mälzer (9,5). Beinahe wäre Mälzer zum zweiten Duell in Tokio nicht angetreten, weil er schon ahnte/wusste, dass er hier nur verlieren kann. Letztlich wagte er sich doch an die Aufgabe, erreichte immerhin noch 3,9 Punkte.

Spaß beim Dreh: Outtake-Clip mit Mälzer und Raue

Schon in der Sendung wird viel gestichelt und gescherzt. Wie viel Spaß Mälzer und Co. neben dem ganzen Wettkampfgerangle beim Dreh haben, zeigen auch diese nicht gesendeten Ausschnitte:

Die Macher

Kitchen Impossible wird von Endemol Shine Germany für Vox gedreht, Produzent ist Sven Steffensmeier. Wie Steffensmeier im März 2017 im Interview mit stern.de verriet, ist bei "Kitchen Impossible" kein Wort gescriptet. Das heißt, keine der witzigen und nicht selten auch ziemlichen deftigen Tiraden der Gegner wurde von einem Drehbuchschreiber erfunden. Mittlerweile ist schon bemerkenswert in so einem Format.

Autor: Katharina Happ

Anzeige