Aktuelles
Hellmer versucht Margarethe zu beruhigen. Vergebens. Hellmer kann fliehen.
Zur Bilderstrecke

Hans-Jörg Hellmer (Udo Samel) versucht Margarethe (Gudrun Ritter) zu beruhigen. Vergebens. Hellmer kann fliehen. - Foto © ZDF / Stephanie Kulbach

Neu: ''Die letzte Instanz''

Jan Josef Liefers im Interview

  • Artikel vom 19. Januar 2014

Anwalt Joachim Vernau (Jan Josef Liefers) entspricht nicht dem Bild, das man von einem seriösen Juristen hat: ganz eleganter Lebemann mit einer Schwäche für schöne Frauen. 2012 spielte Jan Josef Liefers ihn im TV-Film "Das Kindermädchen". Nach seinem Erfolg (6,7 Millionen Zuschauer!) geht er nun in Serie. Im HÖRZU-Interview spricht er über seine neue ZDF-Krimireihe "Die letzte Instanz".

HÖRZU: Was macht die Rolle des Berliner Juristen Vernau so interessant?

Jan Josef Liefers: Die Figur und die Fälle basieren auf den erfolgreichen Kriminalromanen von Elisabeth Herrmann. Das sind sehr elegant geschriebene Geschichten, in denen es um mehr geht als nur um einen Kriminalfall. Elisabeth Herrmanns Stärke ist es, unterhaltsam mit Themen der deutschen Geschichte zu spielen, ihre Leser dabei viel Neues erfahren zu lassen, neue Perspektiven einzunehmen – und dabei nie das Genre Krimi aus den Augen zu verlieren.


ZDF-Krimireihe "Die letzte Instanz"

Krimi Die letzte Instanz
Foto © ZDF / Stephanie Kulbach

Inhalt: Eine alte Dame (Gudrun Ritter) schießt auf einen Obdachlosen (Udo Samel). Der kann entkommen. Vernau (Liefers) bietet der Seniorin an, sie zu verteidigen. Kurz darauf stirbt sie an einem "Schwächeanfall", und der Obdachlose wird ermordet. Die Spur führt Vernau zurück in die Zeit der Wende.
Was ist besonders? Bei der Verfilmung des hochgelobten Krimis von Elisabeth Herrmann führte der mit TV-Reihen erfolgreiche Carlo Rola ("Die Krupps", "Rosa Roth") Regie.
Wer spielt mit? Stefanie Stappenbeck (Foto oben) spielt Vernaus Kollegin. In weiteren Rollen: Carmen-Maja Antoni, Rolf Hoppe.
Wertung: Spannend und sehenswert, nicht nur für Krimi- und Liefers-Fans.


HÖRZU: Wie würden Sie Anwalt Joachim Vernau charakterisieren?

Jan Josef Liefers: Vernau ist kein typisch deutscher Ermittler, weil er nicht durchdrungen ist von Pflichtgefühl. Und es ist auch nicht der Glaube an gerechte Strafen, der ihn antreibt. Vernau gerät immer wieder in amouröse Turbulenzen, sein Herz ist leicht entflammbar. Er liebt das süße Leben und mag auch in seinem ungeheizten Hinterhofbüro nicht auf Eleganz und Stil verzichten. Gleichzeitig bleibt Vernau seiner "Ex", mit der er inzwischen eine unfreiwillige Bürogemeinschaft bildet, verbunden – ob er nun will oder nicht.

Krimi Die letzte Instanz

Salome Noack (Katharina Müller-Elmau) versucht, Anwalt Joachim Vernau (Jan Josef Liefers) zu verführen. - Foto © ZDF / Stephanie Kulbach

HÖRZU: Welchen Fall wird Joachim Vernau denn nach "Das Kindermädchen" und "Die letzte Instanz" lösen?

Jan Josef Liefers: Sein dritter Fall führt ihn nach Kuba. Die Karibikinsel mit ihrer vergangenen Kultur, das Flair Hemingways, dieser Mix aus Lebensfreude und Melancholie, all das passt gut zur Figur Vernau. Er muss dort einen Mann finden, an dessen Existenz er glaubt. Aber der Gesuchte könnte ein Phantom sein. Ich freue mich schon auf den Dreh.

HÖRZU: Was denken Sie über das Böse?

Jan Josef Liefers: Das ist eines meiner Lieblingsthemen. Unter bestimmten Umständen kann jeder zum Mörder werden. Der freie Wille, sich für oder gegen Gewalt zu entscheiden, scheint Grenzen zu haben. Der Abgrund des Bösen ist aus Sicht eines Geschichtenerzählers sehr reizvoll. Die Amerikaner bedienen sich der Macht und Kraft des Bösen in ihren Filmen deutlich hemmungsloser als wir.

HÖRZU: Das müssen Sie näher erklären.

Jan Josef Liefers: Wir Deutschen wollen aufgeklärter sein und suchen nach Gründen, warum jemand zum Täter wird. Dem "Bösen" schlechthin begegnet man in deutschen Filmen eher selten.

Autor: Mike Powelz

Anzeige