Aktuelles
Bjarne Mädel in "Der Tatortreiniger" / © Foto NDR, Thorsten Jander
Zur Bilderstrecke

Er ist wieder da: Bjarne Mädel als Heiko "Schotty" Schotte in "Der Tatortreiniger" / © Foto NDR, Thorsten Jander

Start der 7. Staffel und das überraschende Ende

Der Tatortreiniger • Neue Folgen mit Bjarne Mädel

  • Artikel vom 17. Dezember 2018

"Der Tatortreiniger" ist bereits Kult! Wenn Bjarne Mädel alias Schotty blutige Spuren beseitigt und auf die skurrilsten Hinterbliebenen trifft, bleibt kein Auge trocken. Jetzt kommt Staffel 7!

+++NEWS+++: Die 7. und letzte Staffel der Serie startet am 25. Januar 2019. mehr dazu HIER.

∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1-6?
∙ Neues zu Staffel 7
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ "Der Tatortreiniger" auf DVD
∙ Dreharbeiten: Hinter den Kulissen
∙ Crossover: Schotty bei Dittsche
∙ Die Macher

Es geht um:

… Heiko "Schotty" Schotte, der als Tatortreiniger Blut, Dreck und Überreste von Leichen beseitigen muss. An jedem neuen Ort des Verbrechens trifft die bodenständige Frohnatur auf Hinterbliebene, die er nebenbei mit Empathie und lockeren Sprüchen therapiert.

Sollte man sehen weil:

... "Der Tatortreiniger" einfach, aber zugleich genial komisch ist. Verrückte Dialoge gepaart mit schwarzem Humor, jeder Menge Situationskomik und Bjarne Mädel als besondere Putzfachkraft mit unverwüstlicher Natur lassen die Unfälle und Verbrechen zur Nebensache werden.

Trailer

Mit wem und was hatte Schotty in den letzten Folgen zu kämpfen? Hier gibt's den Trailer zur sechsten Staffel von "Der Tatortreiniger":

"Der Tatortreiniger" – wie alles begann! Teaser-Trailer zu Staffel 1:

"Der Tatortreiniger": Die Schauspieler und ihre Rollen

Bjarne Mädel spielt Heiko "Schotty" Schotte

Schotty putzt als Tatortreiniger die blutigen und dreckigen Hinterlassenschaften von Gräueltaten und Unfällen weg. Obwohl es keine angenehme Arbeit ist, liebt der empathische Saubermann seinen Job, bei dem er nebenbei auch noch einigen Klienten aus ihren Sinnkrisen verhilft. Fußball, Frauen und Autos – mehr braucht der bodenständige Tatortreiniger nicht, um sein Leben zu genießen.


© Foto NDR, Thorsten Jander

Bjarne Mädel wurde vor allem durch die Rolle des Berthold "Ernie" Heisterkamp in der Serie "Stromberg" – ebenfalls inszeniert von "Der Tatortreiniger"-Regisseur Arne Feldhusen – bekannt. In Zusammenarbeit mit "Stromberg"-Autor Ralf Husmann stellte der gebürtige Hamburger seine eigene Comedy-Serie "Der kleine Mann" auf die Beine, die im Frühjahr 2009 auf ProSieben anlief. Eine weitere bekannte Serienrolle ist die des Polizeiobermeister Dietmar Donatus Schäfer an der Seite von Caroline Peters in "Mord mit Aussicht", die er drei Staffeln lang innehatte. In den letzten Jahren konzentrierte sich der Grimme-Preis-Träger auch vermehrt auf die große Leinwand und wirkte unter anderen in den Kinofilmen "Es war einmal Indianerland" von İlker Çatak sowie in "25 km/h" an der Seite von Lars Eidinger mit.

Weitere Rollen

Peer Martiny spielt Bestatter Heiner. Martiny ist neben seiner Arbeit als Regisseur, Autor und Performancekünstler auch als Schauspieler tätig. So ist er in Fernsehfilmen wie "Männerherzen" und "Posthumous" zu sehen, in Serien wirkte er unter anderen in "Das Adlon. Eine Familiensaga", in "R.I.S. – Die Sprache der Toten" als Gustav Doeblin und in "Deutschland 86" als Gunther mit.

Jörg Pose spielt Bestatter Lukas. Pose ist vor allem am Theater tätig, spielt aber seit Ende der 80er-Jahre auch immer wieder Film- und Fernsehrollen. So ist er in einigen "Tatort"-Folgen zu sehen sowie in Serien wie "Bella Block", "Mord mit Aussicht" und "Stromberg". Zuletzt stand der gebürtige Rostocker für den Krimi "Solo für Weiss – Es ist nicht vorbei" an der Seite von Anna Maria Mühe und Jan Krauter vor der Kamera.

Jule Böwe spielt Merle, Schottys Ex-Freundin. Böwe ist eigentlich gelernte Ergotherapeutin, konzentrierte sich nach der Wende aber hauptsächlich auf ihre Schauspielkarriere. Neben ihren Bühnenengagements dreht die Rostockerin auch immer wieder für Film und Fernsehen. So ist sie unter anderen im Fernsehfilm "Katze im Sack" von Florian Schwarz als Doris, im Kinofilm "Die Besucher" als Karola und im TV-Sechsteiler "Die Stadt und die Macht" als Kommissarin Saskia Butz zu sehen.

Charly Hübner spielt Kommissar Bukow. Hübner ist seit Anfang der 2000er-Jahre in über einhundert Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Größere Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Rolle als Stasi-Oberfeldwebel im Oscar-Streifen "Das Leben der Anderen", die Hauptrolle des Dr. Thomas Renner in der Serie "Post Mortem – Beweise sind unsterblich" an der Seite von Hannes Jaenicke folgte. Als Anke Engelkes Sketchpartner in "Ladykracher" ist er fast genauso bekannt wie für seine Rolle des Alexander Bukow im Rostock-Ableger der Serie "Polizeiruf 110".


© Foto NDR, Thorsten Jander

Was passiert in "Der Tatortreiniger" – Staffel 1 bis 6?

"Der Tatortreiniger" – Staffel 1: Einen Striptease der besonderen Art bekommt Schotty an einem blutverschmierten Tatort – doch die Prostituierte entledigt sich nicht ihrer Kleider, sondern legt einen Seelen-Strip hin. Des Weiteren wird der Tatortreiniger für einen Schriftsteller mit Schreibblockade zur Inspiration und wird mit seinen Vorurteilen gegenüber Dicken konfrontiert. Außerdem kommt er seinem Traumwagen Maserati ganz nah …

"Der Tatortreiniger" – Staffel 2: Unverhofften Besuch bekommt Schotty von einem an den Tatort zurückgekehrten Axtmörder und einem Schamanen, der einen Ort des Verbrechens vom Bösen reinigen soll. Außerdem machen ihm ein fast unbekanntes Promi-Sternchen, der schwule Freund eines Zauberers sowie Anhänger der rechten Szene das Leben schwer.

"Der Tatortreiniger" – Staffel 3: Während eines Einsatzes gerät der Tatortreiniger in die Mühlen des deutschen Beamtentums, in einem anderen Fall kämpft er gegen seine eigenen Klischeevorstellungen von Vegetariern. Und als ob eine Scheinehe nicht schon genug Verwirrung in Sachen Liebe stiftet, taucht auf einmal Schottys Ex-Freundin auf, die er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat und es fängt wieder zu knistern an …


© Foto NDR, Thorsten Jander

"Der Tatortreiniger" – Staffel 4: Ambitioniert will Schotty an der Wattolümpiade in Brunsbüttel teilnehmen, doch eine aufdringliche Klientin hängt sich ihm an die Fersen. Doch sie ist nicht die einzige skurrile Person, die Schotty in diesen Tagen trifft, denn da gibt es ja noch den Mann mit Putzzwang, einen trinkfreudigen Philosophen und einen Geist auf einem Schloss.

"Der Tatortreiniger" – Staffel 5: Obwohl er täglich mit dem Tod zu tun hat, glaubt Schotty nicht an eine Bestattungsvorsorge – sehr zum Leidwesen zweier altbekannter Bestatter und ihren Überredungskünsten. Des Weiteren will er einer Klientin helfen, indem er ihr beibringt, besser zu lügen, in einer Eisdiele werden erkaltete Herzen erwärmt und an einem Tatort erfährt Schotty seine ganz eigene Erleuchtung ...

"Der Tatortreiniger" – Staffel 6: Schotty setzt sich für Mitarbeiter einer Firma ein, deren Chef ein sadistischer Quälgeist ist, und muss einem abgehalfterten Clown aus der Sinnkrise helfen. Außerdem fungiert er an einem Tatort als Geburtshelfer und gibt der in den Wehen liegenden Frau schon mal fleißig Erziehungstipps.


© Foto NDR, Thorsten Jander

Neues zu "Der Tatortreiniger" – Staffel 7

Die Dreharbeiten zur siebten Staffel dauerten von Mitte April bis Mitte Mai 2018, gedreht wurde wie immer in Hamburg. Die vorangegangenen Staffeln variierten stets in der Episodenanzahl zwischen drei und sechs – dieses Mal dürfen sich die Fans auf vier neue Folgen freuen, die am 18. und 19 Dezember 2018 beim NDR ausgestrahlt werden.

Zur Story: Der Tatortreiniger muss neben einem Komapatienten putzen und stellt sich selbst einige Sinnfragen über das Leben – und das Sterben. In einer Kunstgalerie wird er mit der Frage konfrontiert, was wirklich Wert hat. Ein harmloses Gespräch mit alten Bekannten entwickelt sich in eine sehr skurrile Richtung und in einem anderen Fall gerät Schotty plötzlich in Lebensgefahr …

Staffel 7 ist leider auch die letzte. Sender und Hauptdarsteller wären zwar zur Fortsetzung bereit, Autorin Mizzi Meyer erklärte allerdings,dass sie keine neuen Folgen schreiben möchte. Und da der Charme der serie zu einem guten Teil auf ihrem unnachahmlichen Stil beruht, entschloss man sich zur Einstellung des Formats.


© Foto NDR, Thorsten Jander

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Am 23. Dezember 2011 wurde die allererste Folge von "Der Tatortreiniger" beim NDR ausgestrahlt – fünf weitere Staffeln folgten daraufhin jährlich. Nach einem Jahr Pause kehrt Schotty nun auf die Bildschirme zurück:

Der Norddeutsche Rundfunk zeigt die vier neuen Episoden am 18. Und 19. Dezember jeweils als Doppelfolge ab 22 Uhr.
Staffel 7 ist auch die letzte der serie, Staffel 8 wird nicht gedreht.

Bei Ausstrahlung sind die Episoden dann auch wieder in der ARD-Mediathek für einen befristeten Zeitraum zu sehen.

Staffel 1 bis 6 sind auch bei Amazon online verfügbar:
"Der Tatortreiniger" – Staffel 1 bis 6 jetzt bei Amazon online ansehen

Auch im Ausland gibt es Schottys Abenteuer zu sehen: Seit 2014 läuft "Der Tatortreiniger" als Video-on-Demand bei Canal+ in Frankreich sowie beim US-Sender MHz Network im Originalton mit englischen Untertiteln unter dem Namen "Crime Scene Cleaner".


© Foto NDR, Thorsten Jander

"Der Tatortreiniger" auf DVD

Alle sechs bereits erschienenen Staffeln der Comedy-Serie mit Bjarne Mädel sind auch auf DVD erhältlich:
"Der Tatortreiniger" – Staffel 1 bis 6 jetzt bei Amazon kaufen

Staffel 7 von "Der Tatortreiniger" erscheint am 25. Januar 2019:
"Der Tatortreiniger" – Staffel 7 bei Amazon vorbestellen

Dreharbeiten: Hinter den Kulissen mit Bjarne Mädel

Das Team, die Technik und die kleinen Details machen "Der Tatortreiniger" zu einem perfekten TV-Vergnügen. Wie viel Herzblut in der Produktion steckt, zeigt Bjarne Mädel im Clip "Hinter den Kulissen" zur vierten Staffel des Comedy-Formats:

Crossover: Schotty bei Dittsche

Ein geniales Zusammentreffen: Im Dezember 2012 begegnet Olli Dittrich alias Dittsche im Imbiss Schotty, der sich nach einem langen Arbeitstag – und seinem Geburtstag – Leberkäse und Kartoffelsalat bei seinem alten Freund Ingo besorgt.

Die Macher

Altbewährte Erfolgsgaranten seit sieben Staffeln sind Hauptdarsteller Bjarne Mädel und Regisseur Arne Feldhusen, die die Idee zu "Der Tatortreiniger" hatten, sowie Autorin Mizzy Meyer. Meyer, die eigentlich Regisseurin und Drehbuchautorin Ingrid Lausund ist, wirkte auch beim Drehbuch zum Kinofilm "Er ist wieder da" mit. Für die Inszenierung zeichnet der preisgekrönte Regisseur Arne Feldhusen verantwortlich, der für Erfolgsformate wie "Stromberg" und "Deutschland 86" bekannt ist.

"Der Tatortreiniger" ist eine Produktion der Letterbox Filmproduktions GmbH im Auftrag des NDR. Nachdem die erste Staffel, die noch unter dem Arbeitstitel "Der letzte Dreck" gedreht wurde, beim Grimme-Preis 2012 nominiert war, gab der Sender die Produktion eines Weiterdrehs bekannt. Bis heute konnte das Comedy-Format unter anderen zweimal den Grimme-Preis, den Deutschen Comedypreis sowie den Jupiter Award abräumen.

Autor: Claudia Donald

Anzeige