Aktuelles
"Der gleiche Himmel" / Foto © UFA Fiction, ZDF

Die Stars von "Der gleiche Himmel" / Foto © UFA Fiction, ZDF

Jetzt im TV

"Der gleiche Himmel": Spionage-Miniserie mit Straßenfeger-Potential

  • Artikel vom 27. März 2017

"Der gleiche Himmel" beweist, dass doch noch nicht alles übers geteilte Deutschland gesagt bzw. gedreht wurde, was TV-Zuschauer fesseln kann. Der ZDF-Dreiteiler punktet mit einem faszinierenden Mix aus Spionage und privatem Drama.


∙ Der Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Teil 1 bis 3?
∙ Gibt es eine Fortsetzung?
∙ "Der geteilte Himmel" auf DVD
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die Macher

Es geht um

… Berlin im Jahre 1974. In der geteilten Stadt wird nicht nur gefährliche Spionage betrieben. Hier wird auch die Liebe an unwahrscheinlichen Orten entdeckt, um ein Kind im DDR-Leistungssport gebangt und über Flucht gegrübelt.

Sollte man sehen weil

… schon die Serie "Deutschland 83" mit ähnlichem Thema gutes Entertainment bot. Weil Regisseur Oliver Hirschbiegel spätestens seit seinem Kino-Erfolg "Der Untergang" ein Garant dafür ist, historische Dramen kameragerecht zu inszenieren. Und weil sich nicht nur französische, italienische und belgische TV-Sender die Rechte an "Der gleiche Himmel" (wird dort als sechsteilige Miniserie gezeigt) gesichert haben, sondern auch Netflix. Also definitiv Straßenfeger-Potential.

"Der gleiche Himmel" –Trailer

"Der gleiche Himmel" – Die Schauspieler und ihre Rollen

Tom Schilling spielt Lars Weber

Lars Weber wird von der Stasi in den Westen geschickt. Dort soll er als "Romeo Agent" sensible Informationen über den britischen Geheimdienst sichern. Als die Mission auf ein überraschendes Hindernis stößt, wird er auf eine neue Zielperson angesetzt. Und da ändert sich alles.


Foto © UFA Fiction, ZDF

Tom Schilling kennt man spätestens seit seiner Hauptrolle neben Elyas M’Barek im Hacker-Thriller "Who am I". Der Durchbruch gelang ihm allerdings schon 2000 im Kinofilm "Crazy", für den er an der Seite von Robert Stadlober vor der Kamera stand. Eine weitere Hauptrolle spielte er im Nationalsozialismus-Drama "Napola – Elite für den Führer". Der in Berlin geborene Schauspieler ist aber auch im Fernsehen aktiv, war schon in diversen Reihen wie dem "Tatort" und TV-Movies wie "Das Adlon" zu sehen. Außerdem ist er als "Tom Schilling & The Jazz Kids" auch als Musiker unterwegs.

Sofia Helin spielt Lauren Faber

Lauren Faber ist Lars erste Zielperson. Über sie könnte er an Informationen über den britischen Geheimdienst gelangen.


Foto © UFA Fiction, ZDF

Sofia Helin ist eine schwedische Schauspielerin, die 2004 die Hauptrolle im Kinofilm "Zurück nach Dalarna!" spielte (wofür sie in ihrem Heimatland als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde). Im deutschen TV sah man sie in der Krimiserie "Die Brücke – Transit in den Tod", in der sie die Kommissarin spielte. 2017 ist sie im Kinofilm "Die göttliche Ordnung" zu sehen, in dem es um den Kampf einiger Frauen ums in der Schweiz so spät eingeführte Wahlrecht für Frauen geht.

Friederike Becht spielt Sabine Cutter

Sabine Cutter ist Mitarbeiterin des amerikanischen Geheimdienstes und die Zielperson, auf die Lars als nächstes angesetzt wird.


Foto © UFA Fiction, ZDF

Friederike Becht spielte 2012 die junge Hannah Arendt im gleichnamigen Kinofilm von Margarethe von Trotta. Im TV-Film "Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte" sah man sie als junge Cosima neben Iris Berben und Heino Ferch. Im Bremer "Tatort: Der hundertste Affe" übernahm sie eine Hauptrolle.

Ben Becker spielt Ralf Müller

Ralf Müller ist Lars' Führungsoffizier im Westen. Als er ihn auf NSA-Mitarbeiterin Sabine ansetzt, begeht er einen schweren Fehler.


Foto © UFA Fiction, ZDF

Ben Becker ist ein renommierter und mehrfach preisgekrönter Charakterdarsteller, der schon viele große Rollen am Theater, im TV und auf der großen Leinwand gespielt hat. Zu den bekanntesten gehören seine Parts in den Kinofilmen "Comedian Harmonists", "Sass" und "Ein ganz gewöhnlicher Jude". Im Fernsehen machte er mit Hauptrollen in den Reihen "Polizeiruf 110" und "Tatort" von sich reden. Außerdem ist Becker auch als Sprecher in großen Hörbuchproduktion oder in US-Filmen wie "Happy Feet" gefragt.

Weitere Rollen

Hannes Wegener spielt Axel , einen Lehrer. Wegener hat schon Gastauftritte in Hollywoodfilmen wie "Grand Budapest Hotel" absolviert. Vor allem sah man ihn aber bislang in Episodenrollen in Serien wie "Küstenwache", "Doctor's Diary" oder "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei ".

Richard Pepper spielt Duncan, einen Weltenbummler. Der britische Schauspieler war bislang in Episodenrollen von UK-Serien wie "Doctors", "EastEnders" und "Law & Order: UK" zu sehen.

Steven Brand spielt Howard Cutter . Der in Schottland geborene und in Ostafrika aufgewachsene Schauspieler hatte sich schon einen Namen als TV- und Theater-Darsteller in Großbritannien gemacht, bevor Hollywood rief und ihn 2002 als Bösewicht Memnon im Fantasy-Spektakel "The Scorpion King" neben Dwayne Johnson besetzte. Es folgten diverse Episodenrollen in Serien wie "Castle", "Navy CIS: LA" oder "CSI: Miami" und ein wiederkehrender Part im UK-Format "Mistresses" als Jack Hudson.

Jörg Schüttauf spielt Gregor Weber, Lars Vater. Schüttauf kennt man noch aus seiner Hauptrolle als Thomas Becker in den 90ern in "Der Fahnder". Später ermittelte er im Frankfurter "Tatort" als Hauptkommissar Fritz Dellwo. Im Kino war er zuletzt im Politthriller "Der Staat gegen Fritz Bauer" in einer Hauptrolle als Paul Gebhardt zu sehen.

Godehard Giese spielt Conrad Weber, Gregors Bruder. Giese ist in erster Linie TV-Darsteller, war schon sechs Filmen der "Tatort"-Reihe zu sehen, aber auch in Formaten wie " Polizeiruf 110". Eine kleine Rolle spielte er auch in der Kino-Komödie "Stromberg – Der Film".

Anja Kling spielt Gita Weber, Conrads Frau. Kling feierte einen besonderen Kinoerfolg als Königin Metapha in Michael Bully Herbigs "(T)Raumschiff Surprise – Periode 1". In erster Linie kennt man sie aber als Fernsehstar. Zu ihren Highlights hier gehört die Rolle in Staffel 8 und 9 von "Allein gegen die Mafia" und ihre Hauptrolle als Katja Schell im Zweiteiler "Wir sind das Volk – Liebe kennt keine Grenzen", für die sie mit der Goldenen Kamera und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde.

Stephanie Amarell spielt Klara Weber, die Tochter von Conrad und Gita. Amarell spielte bereits eine Hauptrolle in der ARD-Mysteryserie "Armans Geheimnis" als Dajana. Auch im Kinderkrimi " Allein gegen die Zeit – Der Film" war sie zu sehen.

Was passiert in "Der gleiche Himmel" – Teil 1 bis 3?

Als "Romeo-Agent" gilt es, dass Objekt seiner Spionagemission zu verführen, um an Geheimnisse zu gelangen. Genau das soll Lars im Stasi-Auftrag mit Lauren Faber versuchen, die Zugang zu wichtigen Informationen des britischen Geheimdienstes bieten könnte. Zunächst scheint Lars' Vorhaben zu gelingen. Doch nach einem unerwarteten Zwischenfall setzt ihn sein Führungsoffizier auf eine andere Zielperson an: Sabine, eine NSA-Mitarbeiterin. Die junge Frau weckt in Lars aber bald Gefühle, die eigentlich nicht mit seiner Aufgabe vereinbar sind. Mit seinen Emotionen kämpft auch Lehrer Axel, der sich in den weitgereisten Duncan verguckt und sich fragt, ob der die Flucht in den Westen wagen soll. Und lars Vater Gregor zweifelt an seiner sozialistischen Einstellung, während sein Bruder Gregor hilflos zusieht, wie seine Tochter im DDDR-Kader zum Doping angehalten wird.

Gibt es eine Fortsetzung zu "Der gleiche Himmel"?

Nichts ist unmöglich im Fernsehen, vor allem, wenn die Quoten stimmen. Doch bislang ist es nicht vorgesehen, den Dreiteiler mit weiteren Filmen fortzusetzen. Sollte sich daran etwas ändern, informieren wir hier.

"Der geteilte Himmel" auf DVD

Bei Amazon erscheinen DVD und Blu-ray (Jetzt bei Amazon kaufen) am 31. März 2017.

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

"Der gleiche Himmel" wird beim ZDF am 27., 28. Und 29. März jeweils zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr ausgestrahlt! Hier wird also keine Spannung über über drei Wochen aufgebaut, sondern auf den Event-Charakter des Mehrteilers gesetzt.

In der Mediathek des ZDF sind die drei Filme ab Ausstrahlungstag HIER auch online zu sehen

Ob "Der gleiche Himmel" außerdem bei einem der Video-on-Demand-Anbieter verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt. Wir melden es hier, sobald es dazu offizielle Informationen gibt.


Foto © UFA Fiction, ZDF

Die Macher

Regisseur Oliver Hirschbiegel ist nicht erst seit "Der Untergang" bekannt. Für Furore sorgte er auch mit dem Kinofilm "Das Experiment" mit Moritz Bleibtreu. Danach rief sogar Hollywood: Hirschbiegel inszenierte den SciFi-Film "Invasion" mit Nicole Kidman und Daniel Craig. Die Redaktion im ZDF für "Der gleiche Himmel" haben Wolfgang Feindt und Reinhold Elschot. Der Dreiteiler ist eine Produktion der UFA Fiction in Zusammenarbeit mit Beta Film für das ZDF, beteiligt ist Rainmark Film, London.

Autor: Katharina Happ

Anzeige