Aktuelles
Traumschiff"-Macher Wolfgang Rademann.
Zur Bilderstrecke

"Das Traumschiff" wird 30 Jahre alt (Jubiläumsfolge am So., 06.11., 20.15 Uhr, ZDF). "Traumschiff"-Macher Wolfgang Rademann ist bei jedem Dreh mit an Bord. - Foto © ZDF / Dirk Bartling

Jubiläumsfolge mit Staraufgebot

"Das Traumschiff" wird 30

  • Artikel vom 06. November 2011

"Das Traumschiff": 125-minütige XXL-Folge zum 30. Geburtstag

Hape Kerkeling als Experte für Meeresschildkröten, Til Schweiger als Experte für Menüs, Otto Waalkes als Experte für Bordmusik – in der 65. Folge von "Das Traumschiff“ (6.11., 20.15 Uhr, ZDF, siehe auch TV-Tipp rechts) holt Erfolgsproduzent Wolfgang Rademann (76) viele große Stars an Bord – und viele, die bislang noch nie mit in See stachen. Der Grund: Sein Luxusliner wird 30! Pünktlich zum Geburtstag zeigt das ZDF eine 125-minütige XXL-Folge.

Erstmals gehen darin nur zwei Gäste an Bord: Paul Wiedemann (Francis Fulton-Smith) hat das komplette Schiff gemietet, weil er mit einer Reise von Quebec nach New York seine Frau Juliane (Gerit Kling) zum ersten Hochzeitstag überraschen will. Doch es gibt einen blinden Passagier. Auch HÖRZU ging bei den Dreharbeiten zu der Jubiläumsfolge an Bord – und recherchierte 30 Geheimnisse:

1. Wer vom Drehteam ist seekrank?

Wolfgang Rademann: "Niemand", so Rademann. "Ich selbst habe schon in den 70er-Jahren getestet, ob ich seekrank bin – auf einer Hochseeangeltour mit Peter Alexander und seiner Frau. Als ein Sturm aufzog, fiel Hilde Alexander um. In diesem Moment erkannte ich, dass ich seefest bin – und erfand 'Das Traumschiff'."

2. Wie entstand die Idee genau?

Wolfgang Rademann: "Die Geburtsstunde war 1979 der ZDF-Film 'Wencke, Udo und der blaue Diamant'. Für die Dreharbeiten hatte Regisseur Michael Pfleghar damals vier Tage auf einem Kreuzfahrtschiff disponiert, der 'Vistafjord'. Nach dieser Produktion war ich so begeistert, dass ich weiter auf Schiffen drehen wollte! Vorlage waren das 'Love Boat' und 'Zur See'."

3. Wo war Ihr Schiff nie?

Wolfgang Rademann: "Auf den Philippinen, auf Kuba, in Alaska und Korea."

4. Manchmal "legt" das Schiff in Orten an, die nicht vom Wasser aus zugänglich sind – etwa in Las Vegas. Wie geht das?

Wolfgang Rademann: "Ich schiffe die Schauspieler bis zum nächstgelegenen erreichbaren Ort, in diesem Fall San Francisco, und lasse sie dann zum Drehort fliegen", erklärt der Produzent.

5. Welches Reiseziel hat Wolfgang Rademann am meisten begeistert?

Wolfgang Rademann: "Bora Bora."

6. Wann erfahren mitreisende Touristen, dass an Bord gedreht wird?

Wolfgang Rademann: "Vor ihrer Buchung“, so der Produzent. "Dann kann ein Direktor, der mit seiner Sekretärin auf Flirtreise gehen will, noch rechtzeitig umplanen."

7. Wie reagieren normale Passagiere auf den Dreh?

Wolfgang Rademann: "Anfangs wollen alle mitspielen. Doch wenn sie vom Filmen die Nase voll haben, weil jede Szene oft wiederholt wird, fehlen uns zuletzt die Statisten. Dann werden unsere Teammitglieder zu Pool-Komparsen."

8. Was hat sich in den 30 Jahren verändert?

Wolfgang Rademann: "Die Produktion ist teurer geworden, der Zeitdruck härter. Auch das Wetter scheint mir schlechter zu werden.

9. Wie lange dauert der Dreh einer Folge?

Wolfgang Rademann: 21 Tage.

10. Wie oft wurden Drehs verschoben?

Wolfgang Rademann: "Bislang nur einmal", so Rademann. "Der Dreh der nächsten Folge sollte in Japan stattfinden, doch dann kam Fukushima dazwischen. Wir sind nach Bali ausgewichen.“

11. Wie viele Stars fuhren schon mit?

Wolfgang Rademann: "Genau 537".

12. Wer war am häufigsten an Bord?

Wolfgang Rademann: "Gila von Weitershausen und Maria Sebaldt. Beide reisten sechsmal mit. Und Heide Keller ist als Chefhostess Beatrice seit Folge eins dabei."

13. Wie heißt Beatrice mit Nachnamen?

Wolfgang Rademann: "Von Ledebur. Ihr Nachname wurde einmal genannt: in der Folge 'Tahiti'."

14. Wen konnten Sie noch nicht an Bord locken?

Wolfgang Rademann: Christiane Hörbiger – aus Termingründen.

15. Wie oft behinderte stürmische See den Dreh?

Wolfgang Rademann: "Nur einmal. 1991 bei der Folge 'Disney World'. Damals flog uns bei Windstärke 9 sogar Udo Jürgens' weißer Flügel über das Deck!"

16. Fließt oft Reales ein?

Wolfgang Rademann: "Nie. Rein kommt nur, was ich will.“

17. Welche Schauspieler mussten an Bord besonders umgarnt werden?

Wolfgang Rademann:"Es gab mal eine Reise mit Otto Sander, Ben Becker und Heinz Hoenig. Da zweifelte ich vorher, ob das wohl gut geht. Doch nachts, wenn die Stimmung überschäumte, griff Harald Schmidt ein – und zog die Notbremse.“

18. Wer verpasste die Schiffsabfahrt?

Wolfgang Rademann: "Jutta Speidel im Jahr 1982. "Sie war auf den Cayman-Inseln unter einer Palme eingeschlafen."

19. Wie lautet die Erfolgsformel?

Wolfgang Rademann: "Liebe plus Exotik plus Humor plus Spannung minus Gewalt."

20. Wird Gewalt nie Thema sein?

Wolfgang Rademann: "Nie. Bei mir auf dem Schiff wird nicht gekotzt und geprügelt. Man hat 90 Minuten die Gewissheit, dass sich alle Probleme auflösen."

21. Warum fehlt in der Geburtstagsfolge eigentlich Sascha Hehn?

Wolfgang Rademann: "Das stand nie zur Debatte auf der Jubiläums-Pressekonferenz. Grund: Sonst hätte er auch den verstorbenen Heinz Weiss "aus dem Grab holen müssen“.

22. Comedian Christoph Maria Herbst veralbert die Erfolgsreihe im Buch "Ein Traum von einem Schiff". Zu Recht?

"Herbst liegt total daneben", meint Bordgast Harald Schmidt. "Rademann und die Kreuzfahrtwelt sind sensationell!"

23. Wie hat Harald Schmidt seine "Traumschiff"-Rolle angelegt?

"Ich habe ihr sogar eine geheime Biografie angedichtet“, so der Kabarettist. "In meiner Fantasie hat Oskar Schifferle eine Ehefrau, die ein Süßwarengeschäft betreibt und von Mariele Millowitsch gespielt wird.“

24. Machen die Stars alle Ausflüge mit?

"Nein", verrät Harald Schmidt. "Ich bleibe lieber an Bord und beobachte von dort aus, wie die Touristen alle ins selbe Café gelockt werden. Währenddessen lasse ich mich von vier Butlern bedienen, die ich dann auf dem Oberdeck ganz für mich allein habe!“

25. Wie wurde Moderatorin Inka Bause zur Fitnesstrainerin an Bord?

"Wolfgang bot mir die Rolle an", so Bause. "Dabei bin ich das unsportlichste Ding auf der Welt. Doch 'Tatort'-Kommissare müssen ja auch nicht schießen können."

26. Spielt Samuel Koch bald mit?

Wolfgang Rademann: Der verunglückte "Wetten, dass...?"-Kandidat soll im Jahr 2012 mitwirken. "Ich werde eine Rolle für ihn finden", so Rademann.

27. Wem brachte das Schiff Unglück?

Wolfgang Rademann: Jutta Speidel und Herbert Herrmann. 1981 gingen sie als Paar an Bord – und verließen das Schiff getrennt.

28. Wo will Rademann noch drehen?

Wolfgang Rademann: "Keine Ahnung. Mir geht allmählich die Welt aus."

29. Wie lautet ihre Kabinennummer?

Wolfgang Rademann: "Ich habe stets eine andere Kabine – immer diejenige, die gerade frei ist.“

30. Wie soll die Serie einmal enden?

Wolfgang Rademann: "In der letzten Folge breche ich alle Tabus: Die Crewmitglieder trinken, haben Sex, und es gibt einen Mord an Bord. Dann explodiert das Schiff!“


"Das Traumschiff": Highlights auf See

30 Jahre, 65 Folgen! Das waren Höhepunkte der "Traumschiff"-Reisen: große Stars, erstaunliche Überraschungen & Rekorde, spektakuläre Natur wie bei der Tour nach Spitzbergen.

1981: Leinen los!
Am 22.11.1981 stach "Das Traumschiff" zum ersten Mal in See, nahm Kurs auf die "Bahamas". Die spätere Erfolgsserie war damals nur auf wenige Folgen konzipiert.

1991: Abschied von Sascha Hehn
In 18 Episoden war Sascha Hehn als Victor Burger erst Chefsteward, dann Erster Offizier. Am 1.1.1991 ging er von Bord – in "Disney World".

1998: Dreiste Diebe an Bord
Größte Zitterpartie? "In Ecuador", so Rademann, "wurden drei fertige Filmrollen geklaut. Im lokalen Radiosender lobten wir 10.000 Dollar Belohnung aus, kriegten das Material in einer Hinterhofkneipe wieder!"

2008: Traumquote mit "Rio"
Am 1.1.2008 erzielte die Serie ihre bislang höchste Quote: 10,2 Millionen Zuschauer reisten mit zum Zuckerhut in "Rio de Janeiro".

2008: Harald Schmidt heuert an
Seit 2008 ist Harald Schmidt an Bord und fuhr seither zehnmal mit. Er bewarb sich bei einer Gala für Peter Alexander um die "Traumrolle".

2010: Skandal auf hoher See
In der Folge "Bora Bora" (1.1.2011) reiste Christoph Maria Herbst mit – und bezeichnete "Das Traumschiff" anschließend als "Mumienschlepper" sowie Wolfgang Rademann als "Fleisch gewordene Knoblauchzwiebel".

2011: Stargast Hape Kerkeling
"Dank HÖRZU tritt Hape in der Jubiläumsfolge auf“, so Rademann. "Er bewarb sich im Februar in einem Interview um eine Rolle. Als ich von seinem Wunsch hörte, wurde der Deal eingefädelt!" Kerkeling spielt einen Experten für Meeresschildkröten.

Autor: Mike Powelz

>
Anzeige