Aktuelles
"Charité" / Foto: © ARD, Nik Konietzny

Krankenhausserie "Charité" / Foto: © ARD, Nik Konietzny

News & Sendetermine

Charité • Auch mit Staffel 2 schreibt die Krankenhausserie Geschichte

  • Artikel vom 14. Juni 2018

"Charité" gelang das Unmögliche: die gute alte Krankenhausserie so zu zeigen, wie man sie in Deutschland noch nicht gesehen hat. Gelingt das auch inStaffel 2?

+++NEWS+++: Staffel 1 wird ab 24. Juli 2018 im Ersten wiederholt. Und: Endlich ausführliche Informationen zum Inhalt von Staffel 2. Alle Details HIER!

∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen: Staffel 1 und 2
∙ Was passiert in Staffel 1?
∙ Neues zu "Charité" – Staffel 2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die Serie auf DVD
∙ Video: Blick hinter die Kulissen
∙ Die Macher

Es geht um

... die Berliner "Charité", die 1888 dabei ist, sich zum renommiertesten Krankenhaus der Welt zu entwickeln. Hier kann man von den größten Ärzten nicht nur behandelt werden, sondern auch von ihnen lernen. Und genau das will die junge, mittellose Ida.

Sollte man sehen weil

... Sönke Wortmann als Regisseur für Entertainment-Qualität steht. Dazu kommt die Ausstattung von Schauplätzen bis Kostümen, die wirklich bemerkenswert aufändig und gelungen ist. Und: Trotz unzähliger deutscher Krankenhausserien von "Schwarzwaldklinik" bis "Doctor's Diary" ist diese historische Form tatsächlich und erfreulich neu!

"Charité": Der Trailer

"Charité" – Die Schauspieler & ihre Rollen

Die Darsteller von Staffel 2

Mala Emde spielt Anni Waldhausen

Anni Waldhausen ist die Frau des Oberartztes und studiert selbst Medizin. Inhe nationalsozialistische Ideologie wird bald infrage gestellt.
Mala Emde erhielt 2015 den Nachwuchsförderpreis des Bayerischen Fernsehpreises für eine Rolle, die auch in der Nazi-Zeit angesiedelt ist. Sie spielte den Part der Anne Frank in der Dokumentation "Meine Tochter Anne Frank". Weitere TV-Stationen der in Frankfurt geborenen Darstellerin bislang: Diverse Episodenrollen von "Heldt" bis "Notruf Hafenkante" und der Part der Ave von Schönfeld im Fernsehfilm "Katharina Luther".

Artjom Gilz spielt Dr. Artur Waldhausen

Dr. Artur Waldhausen ist ein renommierter Arzt an der Berliner Charité und verheiratet mit Anni.
Artjom Gilz war bislang in einigen Kurzfilmen und in einer Nebenrolle im Simone-Thomalla-TV-Movie "Hundertmal Frühling" zu sehen. 2015 übernahm der in Russland geborene Darsteller einen Part im deutsch-französischen Acgtion-Kinofilm "Renegades".

Ulrich Noethen spielt Prof. Dr. Ferdinand Sauberbruch

Prof. Dr. Ferdinand Sauberbruch gehört zu den renommiertesten Medizinern der Charité, gerät aber zunehmend in Konflikt mit den Nazis.
Ulrich Noethen gehört zu den bekanntesten Gesichtern der deutschen Film- und Fernsehlandschaft. Die Highlightd in der Kino-Karriere des in München geborenen Schauspielers: Die Hauptrollen in "Comedian Harmonists", "Der Untergang" und in Familienfilmen wie "Das Sams" oder "Das fliegende Klassenzimmer". In Sachen Serie machte er zuletzt mit dem Part des General Wolfgang Edel im Spionage-Format "Deutschland 83" von sich reden.

Luise Wolfram spielt Margot Sauberbruch

Margot Sauberbruch ist Ferdinands Frau und arbeitet eng mit ihm zusammen.
Luise Wolfram

Hans Löw spielt Dr. Adolphe Jung

Dr. Adolphe Jung wurde ans Berliner Krankenhaus zwangsversetzt und arbeitet ebenfalls mit Sauerbruch zusammen.
Hans Löw

Thomas Neumann spielt Karl Bonhoeffer

Karl Bonhoeffer ist ein ehemaliger Kollege von Sauerbruch, der ihn um Hilfe bittet.
Thomas Neumann

Lukas Miko spielt Max de Crinis

Max de Crinis ist Leiter der Psychiatrie und strenger Verfechter der Naziideologie.
Lukas Miko

Die Darsteller von Staffel 1

Alicia von Rittberg spielt Ida Lenz

Ida Lenz hat Glück, dass man sie an der Charité behandelt. Weil sie nichts dafür bezahlen kann, arbeitet sie ihre Schulden nach ihrer Genesung als Hilfsschwester ab.


Foto: © ARD, Nik Konietzny

Alicia von Rittberg hat schon einige Erfahrung mit Hollywood-Stars gesammelt. Zum einen spielte sie eine kleinere Rolle neben Brad Pitt im Kriegsfilm "Herz aus Stahl", zum anderen war sie 2016 an der Seite von Ewan McGregor im Spionagemovie "Verräter wie wir" zu sehen. 2017 verkörperte sie neben Geoffrey Rush einen Part in der US-Serie "Genius". Die geborene Münchnerin hat aber auch schon in diversen deutschen TV-Filmen wie "Die Hebamme" (als Lotte) mitgewirkt.

Matthias Koeberlin spielt Emil von Behring

Emil von Behring ist ein renommierter Mediziner und ehrgeiziger Forscher, mit dem Ida gelegentlich zusammenarbeitet.


Foto: © ARD, Nik Konietzny

Matthias Koeberlin ist besonders aus als ZDF-Kommissar Robert Marthaler aus der gleichnamigen TV-Reihe bekannt, die auf den Kriminalromanen von Jan Seghers beruhen. Weitere Highlights seiner TV-Karriere: Die Hauptrolle im Abenteuer-Streifen "Das Jesus Video" und sein Part als Micha Schell im preisgekrönten Zweiteiler "Wir sind das Volk".

Ernst Stötzner spielt Rudolf Virchow

Rudolf Virchow ist ebenfalls ein angesehener und erfahrener Mediziner an der Charité, dessen Schwerpunkt in der Pathologie liegt.


Foto: © ARD, Nik Konietzny

Ernst Stötzner ist ein gefragter Theaterdarsteller, der an deutschen Bühnen auch schon erfolgreich als Regisseur gearbeitet hat. Seine Rollen vor der Kamera umfassen diverse "Tatort"-Auftritte, kleinere Parts in TV-Movies wie "Contergan" oder in Kinofilmen wie der europäischen Koproduktion "Klimt" mit John Malkovich. In der Krimireihe "Helen Dorn" mit Anna Loos spielt Stötzner ihren Vater Richard.

Justus von Dohnányi spielt Robert Koch

Robert Koch ist Professor an der Charité und ein anerkannter Mediziner und Mikrobiologe. Er leistet wichtige Pionierarbeit bei der Erforschung von Bakterien und zur Infektionslehre.

Justus von Dohnányi ist Schauspieler und Regisseur. Er spielte Nebenrollen in Kinofilmen wie "Der Untergang", "Napola" oder "Männerherzen". Sein vielleicht bekanntester Part war der in Simons Verhoevens Komödie "Männerherzen", in der er den überdrehten Schlagerstar Bruce Berger verkörpert.


Robert Koch und Paul Ehrlich / Foto: © ARD, Nik Konietzny

Christoph Bach spielt Paul Ehrlich

Paul Ehrlich forscht als Arzt an der Charité. Auch er ist ein begnadeter Wissenschaftler, des es allerdings immer wieder mit dem leider salonfähigen Antisemitismus von Studenten und Professoren zu tun bekommt.

Christoph Bach wurde bereits mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet – als bester Schauspieler für seine Rolle als Rudi Dutschke im gleichnamigen Dokudrama. Wie viele deutsche Darsteller war Bach schon mehrfach in Filmen der "Tatort"-Reihe zu sehen. Im TV-Märchenfilm "Das blaue Licht" spielte er neben Veronika Ferres den Prinzen Philipp.

Maximilian Meyer-Bretschneider spielt Georg Tischendorf

Georg Tischendorf studiert Medizin bei den renommierten Ärzten an der Charité – obwohl er ein künstlerisches Talent hat und seine Berufung nicht auf medizinischem Gebiet sieht.


Foto: © ARD, Nik Konietzny

Maximilian Meyer-Bretschneider hat nach der Schauspielschule bislang vor allem Erfahrung am Theater gesammelt. Im Kino war er in der Romanverfilmung "Mängelexemplar" in einer Nebenrolle zu sehen. Im TV ist der Part in "Charité" seine erste größere Rolle. In Matthias Schweighöfers erster Serie "You Are Wanted" verkörpert der in Bad Homburg geborene Schauspieler einen Gamer.

Ramona Kunze-Libnow spielt Diakonissenoberin Martha

Diakonissenoberin Martha ist Idas neue Chefin – und eine strenge dazu. Sie legt Wert auf Tradition und Disziplin, versucht aber auch nach dem Ideal der Nächstenliebe zu leben. Mit den modernen Erkenntnissen der Mediziner weiß sie nichts anzufangen.


Foto: © ARD, Nik Konietzny

Ramona Kunze-Libnow kennen "Stromberg"-Fans als Magdalena Prellwitz, die deutsch-polnische Sachbearbeiterin in einer Außenstelle der Capitol. In "Tierärztin Dr. Mertens" war sie in 19 Episoden als Frau Wittig mit an Bord, in der Serie "Schloss Einstein" spielte sie Dr. Franka Steiner.

Weitere Rollen

Klara Deutschmann spielt Therese, eine Diakonissin, die zu Idas Vertrauter und Freundin wird. Neben "SOKO"-, "Tatort" und anderen Gastauftritten war Deutschmann auch in mehreren Folgen der ZDF-Reihe "Ein Fall von Liebe" zu sehen und spielte in sechs Episoden der Serie "Die Stein" 2011 die Rolle der Kim.

Emilia Schüle spielt Hedwig Freiberg, eine Schauspielerin am Varieté-Theater, die für Professor Koch schwärmt.. Schüle startete im Kinofilm "Freche Mädchen" durch, auf der großen Leinwand war sie zuletzt als Lady Amalia im Fantasymovie "Smaragdgrün" zu sehen. Im ZDF-Dreiteiler "Ku’damm 56" spielte sie als Eva Schöllack ein der Hauptrollen. Ab 2012 verkörperte sie in der mit einem Grimmepreis ausgezeichneten Serie des Bezahlsenders TNT "Add a Friend" die Vanessa Jo.

Hauptdarstellerin Alicia von Rittberg und Co-Star Emilia Schüle beim Dreh:

Matthias Brenner spielt Ernst von Bergmann, den Chef der Chirurgie. Brenner hat mit "Charité"-Regiiseur Sönke Wortmann schon beim Kinofilm "Das Hochzeitsvideo" zusammengearbeitet, als "Karl Wallner" war er im oscarprämierten Drama "Das Leben der Anderen" mit dabei. In der Serie "Der Club der roten Bänder" spielte er Benito.

Lucas Prisor spielt Wilhelm II., den deutschen Kaiser. Prisor startete seine Karriere am Theater. Eine seiner ersten Rollen im TV war die des Damian im ZDF-Zweiteiler "Die Pilgerin". 2012 besetzte ihn der französische Erfolgsregisseur Francois Ozon in seinem Drama "Jung und Schön", weitere internationale Kinorollen folgten ("Elle", "Un sac de billes").

Was passiert in in "Charité" – Staffel 1?

Ida ist Waise und arm. Als sie an der Berliner Charité operiert wird, muss sie ihre Behandlungskosten nach ihrer Genesung abarbeiten. Als Hilfsschwester hat sie es aber nicht nur unter dem Regiment von Oberin Martha schwer, sie erfährt auch jeden Tag etwas Neues und fängt an, sich für die Wissenschaft der Medizin zu begeistern. 1888 ist das renommierte Krankenhaus genau der richtige Ort, um zu lernen. Denn hier und an der Universität arbeiten und lehren einige der klügsten Köpfe ihrer Zeit. Darunter die spätere Nobelpreisträger Robert Koch, Emil von Behring und Paul Ehrlich. Doch wie soll Ida ihren neu entdeckten Wissenshunger stillen, wenn Frauen keinen Zugang zu einer entsprechenden Ausbildung haben? Es ist schwer, doch sie gibt nicht auf (Staffel 1 jetzt bei Amazon ansehen: Hier mit Folge 1 starten).

Hier eine kurze Vorschau auf die erste der sechs Folgen:

Neues zu "Charité" – Staffel 2

Am 23. März 2017 gab das Erste bekannt: Staffel 2 wird gedreht! Kein Wunder: Mit der ersten Doppelfolge gelang "Charité" am 21. März 2017 der stärkste Serienstart seit 13 Jahren. Gut 8 (!) Millionen schauten zu.

Leider wird dann aber Star-Regisseur Sönke Wortman nicht wieder Regie führen, wie er am 23. Mai 2017 im Interview mit der "BamS" verriet. Grund: Er wolle sich mit dem zeitaufwändigen Dreh der neuen Folgen nicht festlegen, habe auch schon andere Projekte in Planung. Der Neue im Regiestuhl ist Anno Saul ("Kebab Connection", "Irre sind männlich").

Und darum wird es gehen: Ende des zweiten Weltkrieges. Anni ist Medizinstudentin an der Charité und ist überzeugt von der Ideologie der Nazis. Sie erwartet freudig ein Kind des umschwärmten Oberarztes Dr. Artur Waldhausen. Als jedoch ausgerechnet ihr Baby einen Wasserkopf entwickelt, muss das Vorzeigepaar schwere Entscheidungen treffen. Prof. Dr. Ferdinand Sauberbruch führt spektakuläre Operationen durch, assistiert von seiner deutlich jüngeren Frau Margot (Luise Wolfram) und dem zwangsversetzten Franzosen Dr. Adolphe Jung. Sauerbruch wird immer wieder um Hilfe gebeten, etwa von seinem ehemaligen Kollegen Karl Bonhoeffer, dessen Schwiegersohn in der Charité Schutz vor der SS finden soll. Gleichzeitig macht der neue Leiter der Psychiatrie, Max de Crinis, dem Chirurgen das Leben schwer. Während de Crinis die Euthanasie vorantreibt, kämpft Sauerbruch um das Leben jedes Patienten bis zur Stunde Null.

Volker Herres, Programdirektor des Ersten Deutschen Fernsehens dazu: "Die Fortsetzung wird in der Zeit des Nationalsozialismus spielen, es wird also auch um Aufarbeitung der Medizinverbrechen der Nazis gehen. Damals arbeitete Ferdinand Sauerbruch, einer der bedeutendsten Chirurgen des 20. Jahrhunderts, an der Charité. Sauerbruch war zunächst bekennender Nationalsozialist, protestierte aber dann entschieden gegen das nationalsozialistische NS-Euthanasie-Programm. In diesem historischen Spektrum wird sich der Inhalt der zweiten Staffel „Charité“ bewegen.“

Gedreht wird Staffel 2 noch bis März 2018, demnach kann man mit einer Ausstrahlung 2018 rechnen. Wir melden es hier, sobald es neue Informationen zu Starttermin und Co. gibt.

TV & Streaming: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Die sechs Folgen (je 45 Minuten lang) der historischen Krankenhausserie wurden ab 21. März 2017 im Ersten ausgestrahlt. Los ging es mit einer Doppelfolge, die vier weiteren Episoden folgten einzeln im Wochenabstand.

Ab 24. Juli 2018 wird Staffel 1 im Ersten wiederholt

Die Dreharbeiten zu Staffel 2 fanden von Dezember 2017 bis März 2018 statt, mit der Ausstrahlung der neuen Folgen kann vermutlich erst 2019 gerechnet werden – einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Die Folgen von Staffel 1 kann man sich online ansehen bei iTunes und bei Amazon Video:

Staffel 1 jetzt bei Amazon ansehen: Hier mit Folge 1 starten

"Charité" auf DVD

Einen Monat nach der TV-Premiere am 21. März, erschienenam 21. April 2017 die Folgen der ersten Staffel auch auf DVD und Blu-ray:

Staffel 1 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen
Staffel 1 auf Blu-ray: Jetzt bei Amazon kaufen

Video: Blick hinter die Kulissen

Richtig spannend, was die Darsteller uns zur Geschichte der Serie und zum Dreh erzählen können – und zu sehen, wo und wie gedreht wurd, ist nicht weniger faszinierend:

Die Macher

Der bekannteste Kopf hinter diesem TV-Event ist ohne Frage Sönke Wortmann. Der Regisseur, den wir von Kinoerfolgen wie "Der bewegte Mann", "Deutschland. Ein Sommermärchen" und "Das Wunder von Bern" und kennen, inszenierte die sechsteilige erste Staffel. Dorothee Schön, Drehbuchautorin und Grimmepreisträgerin, schrieb das Skript zu "Charité" zusammen mit Ärztin und Medizinjournalistin Dr. Sabine Thor-Wiedemann. Auch der heutige Vorstand der Charité und der Direktor des medizinhistorischen Museums berieten bei der Entwicklung der Serie. Gedreht wurde zu einem Gutteil in Prag.


Robert Koch und Paul Ehrlich / Foto: © ARD, Nik Konietzny

Autor: Katharina Happ

Anzeige