Aktuelles
 "Beste Schwestern". / Foto © MG RTL D, Guido Engels

´Mirja Boes und Sina Tkotsch sind "Beste Schwestern". / Foto © MG RTL D, Guido Engels

Familien-Comedy

Beste Schwestern • Neue RTL-Serie mit Mirja Boes

  • Artikel vom 19. Juli 2017

"Beste Schwestern" zeigt Mirja Boes nicht als Komikerin, sondern als Tierpflegerin und alleinerziehende Mutter, bei der plötzlich die kleine Schwester einzieht. Lustig wird's natürlich trotzdem.


∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1
∙ Neues zu Staffel 2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die Macher

Es geht um

... Eva, die mit ihrem Alltag als Single-Mum mit zwei Kids eigentlich schon genug um die Ohren hat. Doch als Schwester Toni – Freigeist und tendenzielle Arbeitsvermeiderin – vor der Tür steht und bei ihr wohnen will, kann sie nicht nein sagen.

Sollte man sehen weil

... Mirja Boes für eine Art von bodenständig-direktem Humor steht, den viele lieben und der in "Beste Schwestern" mit Sicherheit auch zu finden ist – eingebettet in ein sympathisches Familienchaos.

"Beste Schwestern"– Die Schauspieler & ihre Rollen

Mirja Boes spielt Eva

Eva ist mit ihrer taffen, organisierten Art so ziemlich das Gegenteil von ihrer eher leichtsinnigen Schwester Toni. Die alleinerziehende Mutter hat eine Tochter, Marie.

Mirja Boes ist in erster Linie als Komikerin bekannt – mit eigenen Bühnenshows, zahlreichen CDs, Auftritten in Formaten wie "Genial daneben" und Serien wie "Ich bin Boes" und "Die Dreisten Drei". Sie schlüpfte aber auch schon 2006 in einen fiktionalen Charakter und spielte für 2 Staffeln "Angie" in der gleichnamigen RTL-Serie. Als Moderatorin sieht man das in Viersen geborene Spaß-Talent in der Spielshow "Jungen gegen Mädchen". Im Kino übernahm sie 2005 eine Nebenrolle im der Komödie "Siegfried" mit Tom Gerhardt.


Foto © RTL, Guido Engels

Sina Tkotsch spielt Toni

Toni ist Evas kleine Schwester, die gerade erst einige Zeit in Ibiza gelebt, will aber jetzt zurück nach Deutschland und sich bei Eva einnisten.

Sina Tkotsch ist eine von drei Frauen, die man 2016 in der innovativen und witzigen Webserie "Der Wedding kommt" mitspielen, die 2017 in die offizielle Selektion des Webfests auf der Berlinale aufgenommen wurde. Ab 2014 war sie als Nele in 12 Episoden von "Ein Fall für zwei" zu sehen. Ihre erste TV-Hauptrolle war die der Johanna "Johnny" Freytag in der Comedy "Wie erziehe ich meine Eltern?", die sie ab 2002 in 26 Folgen spielte.

Weitere Rollen

Leslie Malton spielt die Mutter von Eva und Toni. Malton sah man zuletzt unter anderem im im "Winnetou"-Dreiteiler. Die in Washington geborene Schauspielerin kennt man aber auch aus vielen anderen TV-Movie und Serien. Angefangen mit dem Dieter-Wedel-Mehrteiler "Der große Bellheim" über Kinofilme wie die Komödien "Da geht noch was" mit Florian David Fitz oder "Happy Burnout" mit Wotan Wilke Möhring, bis hin zu Gastauftritten zum Beispiel in Episoden von "Tempel", "SOKO Stuttgart" oder "Notruf Hafenkante".

Laurena Marisol Lehrich spielt Marie, Evas Tochter. Lehrich hat bislang in einigen Theaterstücken mitgewirkt und übernahm eine Nebenrolle im 2017 startenden Kinofilm "Meine teuflisch gute Freundin".

Patrick Kalupa spielt Daniel, Evas Kollege. Kalupa startete seine Karriere als Model, bevor er als Schauspieler mit Rollen wir der im Movie "Sex Up - Jungs haben's auch nicht leicht" im TV durchstartete. Am bekanntesten bislang sind seine Parts als Bettina Lamprechts Serienfreund in sieben Folgen von "Bettys Diagnose" und die Rolle als Tom Lanford in der Telenovela "Anna und die Liebe", die er von Folge 556 bis 870 spielte. Im Kino war er 2016 in "Auf Augenhöhe" zu sehen.

Oliver Fleischer spielt Kurt, Evas Nachbar. Fleischer kennen Serienfans bestens aus "Danni Lowinski". Als Annette Friers Serienkumpel Nils Polgar war er in allen 65 Episoden mit dabei. Davor und danach war der in Bottrop geborene Schauspieler in diversen Serien-Gastrollen (unter anderem in "Mord mit Aussicht") und in TV-Movies zu sehen. Im Kino gehörte er zu Besetzung der Komödie "Kein Sex ist auch keine Lösung".

Einen weiteren schönen Drehtag gehabt.....trotz Regen mit #sinatkotsch #besteschwestern #rtl #warnerbros

Ein Beitrag geteilt von Oliver Fleischer (@oli_fleischer) am

Was passiert in "Beste Schwestern" – Staffel 1?

Die Tochter zu erziehen und den Job als Tierpflegerin zu stemmen, ist eigentlich schon Herausforderung genug. Doch als Evas jüngere Schwester Toni aus Ibiza angeflogen kommt und bei ihr einziehen will, kann die sonst so taffe Frau nicht ablehnen. Ist schließlich Familie. Eva ahnt allerdings, dass Toni ihr vermutlich keine große Hilfe sein wird. Denn mit Verantwortung und Selbstdisziplin hatte es die kleine Schwester noch nie. Doch die Gabe, sich allen Widrigkeiten des Lebens mit Herz, Humor und Leidenschaft zu stellen, teilen sie beide. Und so lässt sich auch die eine oder andere Krise in der Chaos-WG überstehen.

Neues zu "Beste Schwestern" – Staffel 2

Da die erste Staffel 2018 ausgestrahlt wird und der Sender natürlich erst wissen will, wie das Serienkonzept bei den Zuschauern ankommt, ist noch nicht bekannt, ob "Beste Schwestern" fortgesetzt wird. Bei Erfolg der Episoden steht einer Staffel 2 aber sicher nichts im Weg.

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Der Dreh zu "Beste Schwestern" begann am 26. Juni 2017. Die acht Folgen der ersten Staffel sind 2018 bei RTL zu sehen. Einen konkreten Sendetermin gibt es noch nicht. Wir melden es hier sobald dazu offizielle Informationen veröffentlicht werden.

Die Macher

Regie führt Ulli Baumann, der auch in die andere neue RTL-Serie "Beck is back!" involviert ist und zuvor unter anderem 63 Folgen von "Ritas Welt", 22 Episoden von "Nikola" und 16 Folgen von "Add a Friend" inszenierte. Serienschöpfer und Autorinnen sind Mandy Cankaya ("Bettys Diagnose") und Christian Schnalke ("Duell der Brüder - Die Geschichte von Adidas und Puma", "Dier Patriarchin"). Produziert wird die Serie von Warner Bros. TV für RTL.

Autor: Katharina Happ

Anzeige