Sendungsinfo
So / 07:00 - 07:20 / KiKA

Rocket & Ich

E-Mails aus der Zukunft / Biffos große Stunde

Animationsserie / AUS | GB | KR 2004

Beschreibung

Zum Serienprofil

E-Mails aus der Zukunft / Biffos große Stunde - E-Mails aus der Zukunft: Bei einem neuen Experiment von Professor Q wird Rocket vom Blitz getroffen. Äußerlich scheint er unversehrt zu sein. Doch die Videomails, die er für Vinnie empfängt, stammen aus der Zukunft. Mit dem Wissen aus der Zukunft gerüstet, schreibt Vinnie beim nächsten Schultest eine Eins. Nun möchte Vinnie sein Zukunftswissen sinnvoll einsetzen und beginnt, anstehende Unglücke zu verhindern. Aber aus jedem verhinderten Unglück ergibt sich eine größere Katastrophe. Bald hat Vinnie die Wechselwirkungen seines Tuns nicht mehr im Griff. Per Mail aus der Zukunft erfährt Vinnie, dass er die Schule in Brand gesteckt hat. Beim Versuch, sie zu löschen, passiert ein viel größeres Unglück. Biffos große Stunde: Vize Stern verkündet den großen Mara-Debattier-O-Thon und steckt Vinnie in eine Debattiergruppe mit Biffo Duckie. Biffo ist ein Stotterer, der kaum ein Wort herausbringt und bisher nur Sechsen in der Schule bekommen hat. Seine Geschwister Frankie und Scuds drohen Vinnie mit ewiger Dunkelheit durch Gesichtwindeln, wenn er Biffo nicht zu einer Eins verhilft. Vinnie und Rocket starten das scheinbar aussichtslose Unterfangen, Biffo das Debattieren beizubringen. Es stellt sich heraus, dass Biffo, sobald seine Geschwister nicht mehr in der Nähe sind, aufhört zu stottern. Er redet in ganzen Sätzen und besitzt eine poetische Ader. Sobald aber seine Geschwister auftauchen, bringt er kein Wort heraus und verpasst Vinnie eine Gesichtswindel. Um im Mara-Debattier-O-Thon nicht zu versagen, muss Vinnie Biffo helfen, seine Hemmungen und Frustrationen abzulegen. Das scheint zu funktionieren. Aber am Tag des Mara-Debattier-O-Thons sitzen Biffos Duckie-Geschwister als finster dreinblickende Zuschauer in der ersten Reihe. Biffo droht zu versagen, und Vinnie droht die ewige Gesichtswindel.

Crew

  • Regie
    Glenn Kirkpatrick
  • Drehbuch
    Stu Connelly