Sendungsinfo
Do / 01:25 - 02:00 / WDR

Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks

Nie mehr Essen für die Tonne - Lebensmittel retten leicht gemacht!

Ratgebermagazin / D 2019

Beschreibung

Zum Serienprofil

Nie mehr Essen für die Tonne - Lebensmittel retten leicht gemacht! - Nie mehr Essen für die Tonne - Lebensmittel retten leicht gemacht! Es ist eines der großen Dramen unserer Wohlstandsgesellschaft: Jedes Jahr landen allein bei uns in Deutschland unglaubliche 18 Millionen Tonnen Nahrungsmittel auf dem Müll! Experten schätzen, dass mindestens die Hälfte davon vermeidbar wäre. Denn viele Verbraucher wissen immer noch nicht: Ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum bedeutet keinesfalls, dass man ein Lebensmittel nicht mehr essen kann. Auch im Einzelhandel verrotten immer noch zu viele genießbare Lebensmittel. Die Gründe sind vielfältig: Manch frisches Gemüse ist den Kunden nicht schön genug, gefüllte Regale bis Ladenschluss sorgen dafür, dass vieles am Ende liegenbleibt. Die Bloggerin und Youtuberin Pia Kraftfutter aus Münster, mit aktuell 50 Tausend Followern, will das nicht hinnehmen. Wir zeigen sie bei ihrer Mission: Sie "containert", bedient sich also heimlich seit zwei Jahren - vornehmlich nachts - aus Abfallbehältern von Supermärkten und Discountern. Und das, obwohl sie weiß, dass die Mitnahme von abgelaufenen Lebensmitteln aus diesen Containern ausdrücklich strafbar ist. Aber Pia ist das egal. Sie will ein Zeichen setzen, teilt ihre Erfahrungen auf sämtlichen Social-Media-Kanälen. Ihr Motto: Aussortiert, weggeworfen - aber trotzdem lecker! Lassen sich Lebensmittel, die der Handel nicht mehr verkaufen kann, auch noch auf andere Weise retten? Neben der bekannten "Tafel" engagiert sich die Initiative "Foodsharing e.V." bereits seit mehreren Jahren gegen Lebensmittelverschwendung. Hier kann man sich ehrenamtlich als Lebensmittelretter einsetzen. Sogenannte "Foodsaver" holen im Einzelhandel und in Bäckereien Essen ab. Yvonne Willicks trifft einige von ihnen in Köln, sortiert gemeinsam im Team Lebensmittel in sogenannte "Fair-Teiler". Dort kann sich dann jeder von uns vor Ort ganz einfach bedienen - und Gutes tun. Was kaum einer weiß: Aus Resten oder Lebensmitteln, die nicht mehr 1. Wahl sind, lässt sich richtig lecker kochen. Hanna von der Initiative "Restlos-Glücklich" zeigt uns, was man aus Lebensmitteln, die sonst in der Tonne landen, noch Tolles zubereiten kann. Ihre Devise: "Egal, ob die Möhre krumm ist oder Bananen braune Pünktchen haben - jedes Lebensmittel ist wertvoll." Gemeinsam mit "Foodsharing" und Bloggerin Pia Kraftfutter kocht Yvonne ausschließlich mit Resten ein sensationelles 4-Gänge-Menü!