Sendungsinfo
Do / 15:10 - 16:00 / WDR

Akte Ex

Drei sind einer zuviel

Krimiserie / D 2014
Streaming Tipps

Beschreibung

Zum Serienprofil

Drei sind einer zuviel - Es gibt einen mysteriösen Mord im Städtischen Museum. Unmittelbar vor der ersten öffentlichen Präsentation seiner wertvollen Gemäldekollektion wird der Privatsammler Paul Gallus erstochen aufgefunden. Hundt, selbst gerade rasend eifersüchtig auf Katzers Neuen Alex, ist sich natürlich sicher: Das Motiv für das Verbrechen kann nur Eifersucht sein. Gallus und der Chef des für die Präsentation gebuchten Catering-Services, Fred Jauer, interessierten sich nämlich für dieselbe Frau: Elli Katzer! Kommissarin Katzer will nicht glauben, dass ausgerechnet ihre Mutter Auslöser eines Mordes sein soll. Sie verfolgt eine andere Spur. Kurz vor der Eröffnung der Ausstellung wurde aus dem Museum ein wertvolles Gemälde entwendet. Katzer vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Diebstahl und dem Mord - und gerät damit immer mehr in Konflikt mit Hundt. Denn der unterstellt Katzer Befangenheit. Damit kommt es zum endgültigen Bruch zwischen den beiden Kommissaren. Katzer legt dem Kollegen nahe, seine Versetzung zu beantragen. Selbst als Katzer und Hundt den Täter schließlich gemeinsam zur Strecke bringen, scheint der Weg zur Versöhnung verbaut. Kommissarin Katzer hat sich entschlossen, Alex eine echte Chance zu geben und plant mit ihm eine romantische Pragreise. Hundt sucht Trost bei Yvette, die sich seinem Charme nicht länger entziehen kann. Doch was wollen Hundt und Katzer wirklich? Und wie geht es weiter? Beruflich. Privat. Und überhaupt.

Stars

  • Kristina Katzer
    Isabell Gerschke
  • Lukas Hundt
    Oliver Franck
  • Elli Katzer
    Rita Feldmeier
  • Jule Katzer
    Anna Krajci
  • Alexander Rick
    Mathis Landwehr
  • Yvette Müller
    Sarah Alles
  • Dr. Leo Sturm
    Tobias Schenke
  • Fred Jauer
    Helmut Zierl
  • Pia Quandt
    Maike von Bremen
  • Uwe Lotze
    Sönke Möhring

Crew

  • Regie
    Thomas Jahn
  • Drehbuch
    Herbert Kugler
  • Musik
    Siggi Mueller
  •  
    Jörg Magnus Pfeil
  • Kamera
    Thomas Jahn