Zurück

26.01. 23:15 Uhr , BR , Vorstadtweiber .
Dramedyserie 2016 AUT , Spielzeit: 50 Minuten

Detailinformationen:
Dolby , Hörfilm , 16:9 ,

Minister Dr. Joachim Schnitzler (Philipp Hochmair) setzt sich erfolgreich gegen seine Erpresser zur Wehr. Dann allerdings sagt Waltraud (Maria Köstlinger) ihm auf den Kopf zu, dass er der Mörder ihres Mannes ist. Georg (Jürgen Maurer) erfährt derweil, dass seine Gattin Maria (Gerti Drassl) ein Kind von einem anderen Mann erwartet. Außerdem ist er pleite, was wiederum Hadrian (Bernhard Schir) und Bertram (Lucas Gregorowicz) in Bedrängnis bringt. Das Projekt Nordautobahn macht wieder Schlagzeilen. Minister Schnitzler hat dafür gesorgt, um seine Erpresser bloßzustellen. Sabine kann als seine aufgezwungene Beraterin schadlos aussteigen. Nicht so Georg. Er ist absolut pleite. Hadrian und Bertram bedrängen ihn, das in Ordnung zu bringen. Schließlich hängen ihre Frauen als Grundbesitzerinnen in diesem Spekulationsgeschäft mit drin. Georg muss dazu noch erfahren, dass Maria schwanger ist und weiß natürlich, dass das Baby nicht von ihm sein kann. Der Polizist Jörg und Nicoletta verabreden sich zur gemeinsamen Suche nach Josef Steinbergs Mörder. Witwe Waltraud Steinberg besucht Schnitzler, um ihn mit der Tatsache zu konfrontieren, dass sie weiß, wer ihren Mann erschossen hat, nämlich er.

Schauspieler:
Gerti Drassl (Maria Schneider) ,
Jürgen Maurer (Georg Schneider) ,
Gertrud Roll (Anna Schneider) ,
Johannes Nussbaum (Simon Schneider) ,
Maria Köstlinger (Waltraud Steinberg) ,
Martina Ebm (Caroline Melzer) ,
Bernhard Schir (Hadrian Melzer) ,
Nina Proll (Nicoletta Huber) ,
Adina Vetter (Sabine Herold) ,
Lucas Gregorowicz (Bertram Selig) ,

Crew:
Eva Testor (Kamera) ,
Christoph Beck (Kamera) ,
Judith Stehlik (Kamera) ,
Harald Sicheritz (Regie) ,
Stefan Schrupp (Musik) ,


Zurück