Zurück

22.05. 11:00 Uhr , MDR , Jahrhundertfrauen .
Tragikomödie 2016 USA , Spielzeit: 110 Minuten

Detailinformationen:
Bewertung: sehr gut
Hörfilm , 16:9 , HD ,

Santa Barbara, im Jahr 1979. Die alleinerziehende Dorothea (Annette Bening) ist alles andere als eine typische Frau ihrer Zeit. Die Mittfünfzigerin arbeitet als Zeichnerin in einem Männerberuf, schwärmt nostalgisch für Hollywoodklassiker mit Humphrey Bogart und studiert am Frühstückstisch die Börsenkurse. Ihr pubertierender Sohn Jamie (Lucas Jade Zumann) ist zugleich ihr bester Freund. Bei einem gefährlichen Spiel mit seinen Skater-Freunden kommt Jamie fast ums Leben. Dorothea merkt, dass sie ihren Sohn nicht mehr versteht, und sieht sich vor eine unlösbare Aufgabe gestellt: Wie kann sie Jamie, der ohne Vater oder männliches Vorbild aufwächst, beim Erwachsenwerden unterstützen? Zu ihrem Untermieter William (Billy Crudup), einem handwerklich geschickten Ex-Hippie, findet Jamie keinen Draht. Besser versteht er sich mit der 17-jährigen Nachbarin Julie (Elle Fanning), die bei den Fields wie ein Familienmitglied ein- und ausgeht. Auch für die freigeistige Punk-Fotografin Abbie (Greta Gerwig), die ein Zimmer im Haus bewohnt, interessiert sich der intelligente, aber zuweilen schüchterne Junge. Vielleicht, denkt sich Dorothea, können ihn die jungen Frauen unterstützen, ein "guter" Mann zu werden? Für die beiden ist dies ein genauso befremdlicher Gedanke wie für Jamie. Und doch beginnt die ungewöhnliche Idee zu arbeiten. Mit seiner filmischen Autobiografie "Beginners" gelang dem bis dahin unbekannten Mike Mills im Jahr 2010 ein vielbeachteter Arthouse-Erfolg. Sein besonderes Gespür für gefühlvolle Tragikomödien zeigt der US-Regisseur erneut in "Jahrhundertfrauen". Sein unkonventioneller Film übers Erwachsenwerden zeichnet zudem ein liebevolles Zeitporträt der USA in den späten 1970er Jahren: Kalifornien nach der Hippie-Ära, das Aufkommen der Punkmusik und die wachsende Bedeutung des Feminismus. Aus dem grandiosen Darstellerensemble ragt Annette Bening heraus, die für den Golden Globe 2017 als Beste Hauptdarstellerin nominiert wurde. Ins Rennen um die begehrten Oscar Awards ging das subtile Meisterwerk in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch.

Schauspieler:
Annette Bening (Dorothea) ,
Elle Fanning (Julie) ,
Greta Gerwig (Abbie) ,
Billy Crudup (William) ,
Lucas Jade Zumann (Jamie) ,
Alison Elliott (Julies Mutter) ,
Thea Gill (Abbies Mutter) ,
Waleed Zuaiter (Charlie) ,
Curran Walters (Matt) ,
John Billingsley (Abbie's OBGYN) ,
Darrell Britt-Gibson (Julian) ,
Alia Shawkat (Trish) ,
Laura Wiggins (Lynette Winters) ,
Vitaly Andrew LeBeau (junger Jamie) ,
Olivia Hone (Julies Schwester) ,
Matty Cardarople (Barmann) ,

Crew:
Sean Porter (Kamera) ,
Mike Mills (Regie) ,
Roger Neill (Musik) ,


Zurück