Zurück

21.05. 15:35 Uhr , MDR , Cinderella 80 .
Jugendfilm 1984 ITA | FRA , Spielzeit: 85 Minuten

Detailinformationen:
Bewertung: durchschnitt
Hörfilm , HD ,

Die 18-jährige Cindy wohnt in Brooklyn und hat sich mit Haut und Haar der New Yorker Pop-Szene verschrieben - kein Wunder bei ihrer Begabung als Sängerin und Tänzerin. Doch glücklich ist sie nicht. Zu Hause regiert die böse Stiefmutter Muriel, eine bigotte Bürgerstochter aus Philadelphia, die ihrem Mann, einem nach Amerika eingewanderten Italiener und fleißigem Pizzabäcker, mit Vorliebe seinen Fehltritt, dessen Resultat Cindy ist, vorwirft. Sie hat zwei eigene Töchter, weder schön noch begabt, aber zickig. Muriel plant eine Reise nach Rom, um die Musikausbildung ihrer Töchter an der Santa Cecilia Akademie zu beenden und bei dieser Gelegenheit auch einen standesgemäßen Schwiegersohn aus adligen Kreisen zu finden. Notgedrungen nehmen sie Cindy mit. Noch auf dem New Yorker Flughafen trifft Cindy auf Mizio, einen italienischen Musiker, der in Rom in einem Gewächshaus campiert. Die beiden verlieben sich und Cindy brennt nach einem bösen Krach mit der Stiefmutter mit ihm durch. Doch temperamentvoll wie Cindy nun mal ist, hat sie auch Krach mit Mizio. Ein wunderschönes modernes Märchen mit mitreißender Musik, das in den 1980er Jahren Millionen Zuschauer begeisterte. Die Musik schrieben die Brüder Guido & Maurizio De Angelis, die auch die Hauptdarstellerin Bonnie Bianco bei einem Talentwettbewerb entdeckten. Natürlich spielt auch Rom, die Ewige Stadt, eine tragende Rolle. Den zweiten Teil sendet das rbb Fernsehen im Anschluss.

Schauspieler:
Bonnie Bianco (Cindy Cardone) ,
Pierre Cosso (Mizio) ,
Sandra Milo (Marianne) ,
Adolfo Celi (Fürst Gherardeschi) ,
Sylva Koscina (Fürstin Gherardeschi) ,
Sabina Segatori (Vittoria) ,
Francesco Caracciolo (Egisto) ,
Vittorio Caprioli (Harry) ,
Edy Angelillo (Carol Cardone) ,
Leonie Forliti (Liz Cardone) ,
Kendal Kaldwell (Muriel) ,
Edi Angelillo (Carol) ,

Crew:
Dante Spinotti (Kamera) ,
Roberto Malenotti (Regie) ,
Maurizio De Angelis (Musik) ,
Guido De Angelis (Musik) ,


Zurück