Zurück

17.05. 23:30 Uhr , SWR , Ein Hauch von Amerika .
Historienserie 2021 DEU , Spielzeit: 45 Minuten

Detailinformationen:
Hörfilm , 16:9 , HD ,

Als Pfälzerinnen sich in G.I.s verliebten - 1950 spitzt sich der Kalte Krieg zu. Im Rahmen ihrer Nato-Verpflichtungen verlegen die USA zehntausende Soldaten in die Westpfalz. Das Örtchen Baumholder mit 2.500 Einwohner:innen wird Militärstützpunkt für 30.000 amerikanische Soldaten, in Kaiserslautern mit 80.000 Einwohner:innen sind bald 40.000 GIs stationiert. In der Westpfalz heißt die Doktrin: "In Deutschland wird der Weltfrieden verteidigt". Mit den Soldaten zieht ein neuer Lebensstil ein: Kaugummi und Ami-Eis für die Kinder, Zigaretten und Jazzmusik für die Jugendlichen, Nylonstrümpfe und Lippenstift für die Frauen. Bars und Souvenirläden machen auf, es gibt neue Arbeitsplätze auch für Frauen. Goldgräberstimmung. Unter den US-Streitkräften in der Westpfalz sind auch viele afroamerikanische Soldaten. Sie empfinden Deutschland als liberaler. Doch auch hier gehören Diskriminierung und Rassismus zum Alltag. In der SWR Doku erzählen Frauen, die sich in G.I.s verliebt und Kinder von ihnen bekommen haben, wie schwer es damals war, wenn man der Liebe gefolgt ist.



Zurück