Zurück

14.05. 14:30 Uhr , Das Erste , Dennstein & Schwarz - Rufmord .
Komödie 2020 AUT | DEU , Spielzeit: 90 Minuten

Detailinformationen:
Bewertung: gut
Hörfilm , HD ,

Dr. Paula Dennstein (Maria Happel) und Dr. Therese Schwarz (Martina Ebm) bekommen einen spektakulären Fall, der ihrer jungen Anwaltskanzlei viel Publicity verspricht - aber auch schaden kann. Der aufstrebende Politiker Konrad Wagner (Manuel Rubey) möchte sich juristisch gegen eine spekulative Zeitungsstory wehren, die ihn mitten im Wahlkampf als "Grapscher" an den Pranger stellt. Normalerweise sieht sich das idealistische Juristinnenduo aus Prinzip aufseiten der Frauen. Für Paula steht jedoch die Unschuld ihres langjährigen Freundes, dessen Ehefrau Sylvia (Nele Kiper) hinter ihm steht, außer Frage. Sie übergibt das heikle Mandat an ihre Kanzleipartnerin Therese, hilft aber auf ihre unkonventionelle Art herauszufinden, woher die anonymen Anschuldigungen kommen. Schon bald stoßen die beiden Anwältinnen auf einen Konflikt mit einer früheren Mitarbeiterin Wagners, der offenbar unter den Teppich gekehrt wurde. Um das beharrliche Schweigen von Sandra Dorner (Claudia Kottal) zu brechen, fährt Therese schwere juristische Geschütze auf. Ganz wohl fühlt sie sich dabei aber nicht. Denn: Was ist, wenn die Vorwürfe gegen Wagner stimmen? Unterdessen kümmert sich Paula um ein Drogendelikt von Thereses jüngerer Schwester Marita Schwarz (Resi Reiner) - natürlich mal wieder "pro bono", denn ihr Sohn Ferdinand (Enzo Gaier) ist nicht unbeteiligt. Er hat die 15-Jährige zu einer Party mit Joints mitgenommen - und ausgerechnet sie wurde erwischt. Nun muss Paula eine Strafe für Marita abwenden.

Schauspieler:
Maria Happel (Paula Dennstein) ,
Martina Ebm (Therese Schwarz) ,
Manuel Rubey (Konrad Wagner) ,
Nele Kiper (Sylvia Wagner) ,
Enzo Gaier (Ferdinand Dennstein) ,
Resi Reiner (Marita Schwarz) ,
Claudia Kottal (Sandra Dorner) ,
Franz X. Zach (Richter) ,
Franz Xaver Zach (Richter) ,
Nathalie Ann Köbli (Anna) ,
Susanne Michel (Bettina) ,
Natalie Köbli (Anna) ,

Crew:
Andrés Marder (Kamera) ,
Michael Rowitz (Regie) ,
Helmut Zerlett (Musik) ,


Zurück