Zurück

09.04. 22:00 Uhr , NDR , Der Barcelona-Krimi .
Krimi 2017 DEU , Spielzeit: 90 Minuten

Detailinformationen:
Bewertung: gut
Hörfilm , HD ,

Über Wasser halten - Die erste Begegnung mit ihrem neuen Partner Xavi Bonet hatte sich Kommissarin Fina Valent anders vorgestellt, steht sie doch in Handschellen vor ihm. Und einfach macht es der kluge, schweigsame, gut vernetzte Katalane der alleinerziehenden Mutter einer 15-jährigen Tochter auch nach Aufklärung dieses ersten Missverständnisses nicht. Im Gegenteil, er fordert sie ständig heraus und bezieht Fina gleich direkt in die aktuellen Ermittlungen mit ein. Dabei geht es zum einen um den Überfall auf einen Mann am Strand, zum anderen um den Mord an einem sogenannten Latero, einem illegalen Einwanderer, der Dosenbier verkaufte. Dank seiner guten Kontakte in Barcelonas Nachtleben kan Xavi einen Zusammenhang zwischen den Taten herstellen. Jedoch macht er sich durch seine Beziehung zu dem unangepassten Antoni, den er dabei kennenlernt, auch erpressbar. Denn Xavi ist der gerissenen Izar und deren Handlanger Gerard in die Quere gekommen, die mit Drogen und anderen schmutzigen Geschäften ihr Geld verdienen. Für Izar steht viel auf dem Spiel: Wenn ihr Boss El Tauró, katalanisch für "der Haifisch", der stadtbekannte Geschäftsmann und heimliche Pate der Unterwelt, von ihrem neuesten Nebenerwerb erfahren sollte, ist sie tot. Zwischen alle Fronten gerät der junge Sameer, der Bruder des Ermordeten. Er steht nicht nur unter Verdacht, sondern schwebt auch in höchster Gefahr. Dass noch mehr Menschenleben auf dem Spiel stehen, ahnen Xavi und Fina zunächst nicht. Als sie hinter Sameers Geheimnis kommen, bleibt ihnen nur wenig Zeit, um eine schreckliche Tragödie zu verhindern.

Schauspieler:
Clemens Schick (Xavi Bonet) ,
Anne Schäfer (Fina Valent) ,
Tara Fischer (Maria Valent) ,
Renato Schuch (Antoni) ,
Hans Uwe Bauer (Baptiste Bonet) ,
Lluis Marco (El Tauró) ,
Tom Keune (Lluis Figueres) ,
Anton Weil (Joan) ,
Altamasch Noor (Sameer) ,
Ilona Grandke (Izar Ochoa) ,

Crew:
Philipp Timme (Kamera) ,
Jochen Alexander Freydank (Regie) ,
Ingo Ludwig Frenzel (Musik) ,


Zurück