Zurück

17.10. 20:15 Uhr , WDR , Tatort .
Krimi 2014 DEU , Spielzeit: 90 Minuten

Detailinformationen:
Bewertung: gut
Hörfilm , HD ,

Türkischer Honig - Aus heiterem Himmel erhält Hauptkommissarin Eva Saalfeld einen Anruf, der ihr Leben durcheinanderbringt. Ihre Halbschwester Julia, die seit zweieinhalb Jahren in Leipzig lebt und die sie noch nie gesehen hat, will sich mit ihr treffen. Ehe es dazu kommt, wird Julia vor Evas Augen von zwei Männern entführt. Die Kommissarin und ihr Kollege Andreas Keppler nehmen sofort die Ermittlungen auf und befragen alle, die Julia nahe stehen. Doch Julias Freund Leon und auch ihr Onkel Hamid, in dessen Café Julia als Aushilfe arbeitet, können sich nicht erklären, weshalb Julia entführt worden sein könnte. In der gleichen Nacht wird Abdul Günes, ein Nachbar Hamids, in seiner Wohnung ermordet. Die Kommissare suchen die Verbindung zwischen beiden Fällen. Als es Julia kurz darauf gelingt, den Entführern zu entkommen, lernen sich die Schwestern endlich kennen. Über mögliche Hintergründe der Entführung schweigt Julia sich aus. Sie spielt mit der Kommissarin Katz und Maus und gibt immer nur zu, was Eva herausgefunden hat. Währenddessen ermittelt Kommissar Keppler gegen Ersoy Günes, den Sohn des Mordopfers, der als polizeibekannter Krimineller eine Shisha-Bar betreibt. Die Kommissare finden heraus, dass es eine Verbindung zwischen dem Ermordeten und Horst Saalfeld gibt. Ist Evas Vater, der in Leipzig im Gefängnis sitzt, in Julias Entführung und den Mord an Günes verwickelt? Eva Saalfeld konfrontiert ihren Vater mit diesem Verdacht.

Schauspieler:
Simone Thomalla (Hauptkommissarin Eva Saalfeld) ,
Martin Wuttke (Hauptkommissar Andreas Keppler) ,
Maxim Mehmet (Kriminaltechniker Wolfgang Menzel) ,
Stephanie Schönfeld (Rechtsmedizinerin Dr. Jasmin Zinner) ,
Josefine Preuß (Julia Bahrig) ,
Denis Moschitto (Ersoy Günes) ,
Tayfun Bademsoy (Hamid Özer) ,
Marek Harloff (Leon Jentzsch) ,
Gerdy Zint (Tim Roloff) ,
Günter Junghans (Horst Saalfeld) ,

Crew:
Jakub Bejnarowicz (Kamera) ,
Christine Hartmann (Regie) ,
Fabian Römer (Musik) ,


Zurück