Zurück

21.09. 09:50 Uhr , ORF 2 , Arabeske .
Agentenkomödie 1966 USA , Spielzeit: 100 Minuten

Detailinformationen:
Bewertung: sehr gut
Hörfilm , 16:9 ,

Normalerweise führt David Pollock (Gregory Peck) das beschauliche Leben eines Professors, der in Oxford alte Sprachen unterrichtet. Das ändert sich abrupt, als der Sprachwissenschaftler vom reichen und zwielichtigen Reeder Beshraavi (Alan Badel) einen brisanten Auftrag erhält. Beshraavi, Besitzer einer großen Tankerflotte und politischer Gegner des Premierministers eines arabischen Ölstaats, Hassan Jena (Carl Duering), hat sich eine geheime Botschaft in Hieroglyphen angeeignet, die Pollock für ihn entziffern soll. Beshraavi ist bereit, sich das einiges kosten zu lassen. Seinerseits beansprucht auch Jena, der sich inkognito in London aufhält, die Dienste des Professors. Denn hinter dem mysteriösen Schreiben wittert er ein Komplott gegen seine liberale Regierung. So sieht sich Pollock plötzlich in der gefährlichen Rolle des Doppelagenten - diese gefällt ihm umso mehr, als er in Beshraavis Haus, wo er bis zur Erledigung seines Auftrags eingesperrt ist, dessen mysteriöse Gespielin Yasmin (Sophia Loren) kennenlernt. Von der verführerischen Frau erfährt er, dass Beshraavi ihn liquidieren wird, sobald er das Geheimnis der Hieroglyphen gelüftet hat. So hält Pollock es für ratsam, mit Yasmin - und dem Hieroglyphen-Zettel - das Weite zu suchen. Für den Professor und die Schöne, die sich als ebenso charmant wie undurchsichtig erweist, beginnt eine wilde Jagd durch London - bis Pollock entdeckt, was es mit der rätselhaften Botschaft auf sich hat.

Schauspieler:
Gregory Peck (Prof. David Pollock) ,
Sophia Loren (Yasmin Azir) ,
Alan Badel (Nejim Beshraavi) ,
Kieron Moore (Yussef Kasim) ,
Carl Duering (Hassan Jena) ,
John Merivale (Maj. Sylvester Pennington Sloane) ,
Duncan Lamont (Webster) ,
George Coulouris (Ragheeb) ,
Ernest Clark (Beauchamp) ,
Harold Kasket (Mohammed Lufti) ,

Crew:
Christopher Challis (Kamera) ,
Stanley Donen (Regie) ,
Henry Mancini (Musik) ,


Zurück