Zurück

17.09. 23:00 Uhr , ZDF , Die Neue Zeit .
Historienserie 2019 DEU , Spielzeit: 45 Minuten

Detailinformationen:
Hörfilm , 16:9 , HD ,

Das Ende in Weimar - Die Ruhrkrise löst die Inflation in Deutschland aus. Mit der wirtschaftlichen Unsicherheit bekommen die Nationalkonservativen Kräfte neuen Zulauf. In Thüringen stehen Wahlen an. Ein Mann namens Richard Leutheußer, Mitglied der Deutschen Volkspartei, kündigt an, dass im Falle einer Regierungsbeteiligung seiner Partei dem Bauhaus die Mittel gestrichen würden. Minister Greil, der Gropius immer unter-stützt hat, drängt ihn zum Handeln. Auch wenn es viel zu früh ist, lässt sich Gropius darauf ein, die Meister und Studenten aufzurufen, eine Ausstellung zu planen, damit die Welt ihre Ideen sehen kann, bevor es zu spät ist. Auch Dörte wird diese Ausstellung mitgestalten, aber der gekränkte Gropius kann mit der selbstbewussten Frau nicht mehr umgehen. Er tourt durch Deutschland, um Mittel zu beschaffen. Dabei lernt er seine spätere Frau Ise Frank kennen. Die Ausstellung wird zwar ein großer Erfolg, rettet die Schule aber nicht vor ihrer Schließung in Weimar. Während viele Studenten zum neuen Standort nach Dessau umziehen, um dort als Jungmeister den Grundstein für eine große künstlerische Karriere zu legen, muss Dörte ihren eigenen Weg gehen. Letzte Folge "Die Neue Zeit".

Schauspieler:
August Diehl (Walter Gropius) ,
Anna Maria Mühe (Dörte Helm) ,
Valerie Pachner (Gunta Stölzl) ,
Ludwig Trepte (Marcel Breuer) ,
Trine Dyrholm (Stine Branderup) ,
Sebastian Blomberg (Minister Max Greil) ,
Corinna Kirchhoff (Baronesse von Freytag-Loringhoven) ,
Max Hopp (Dr. Emil Herfurth) ,
Ernst Stötzner (Lyonel Feininger) ,
Imogen Kogge (Helene Börner) ,

Crew:
Jens Harant (Kamera) ,
Lars Kraume (Regie) ,
Julian Maas (Musik) ,
Christoph M. Kaiser (Musik) ,


Zurück