Zurück

28.08. 01:00 Uhr , Das Erste , Um Himmels Willen .
Familienserie 2017 DEU , Spielzeit: 45 Minuten

Detailinformationen:
Hörfilm , HD ,

Hoch hinaus - Die Ordensschwestern im Kloster Kaltenthal sind enttäuscht. Zum einen wissen sie noch immer nicht, was Bürgermeister Wöller wirklich vorhat. Außerdem will kein richtiger Kloster-Hype aufkommen, die Seminare sind nicht ausgebucht. Da kommt der ehemalige Bergsteiger Leon Schmidt, den Schwester Hanna über die Mutter Oberin kennengelernt hat, gerade richtig. Er hat in Nepal ein Waisenhaus aufgebaut und möchte Spenden sammeln. Möglicherweise könnte man sich gegenseitig unterstützen? Schwester Felicitas' Klebstoffaffinität wird derweil immer offensichtlicher. Dank der 14-jährigen Betty aus Lelas Kinderchor fliegt die Schnüffel-Sucht endlich auf. Deren besorgte Mutter bittet Schwester Hanna außerdem um Hilfe: Betty ist immer als erste dabei, wenn es um das Aufnehmen hochriskanter Selfie-Fotos bei gefährlichem Gebäudeklettern geht. Möglicherweise kommt der rebellische Teenager nicht damit klar, dass ihre Mutter ihr verheimlicht, wer ihr Vater ist. Der hatte sich damals das Schweigen der Mutter erkauft. Als Betty ihn mit Hilfe Hannas findet, verleugnet er seine Vaterschaft, bis ihn ein Foto seiner Tochter erreicht: Betty ist im Begriff, etwas sehr Dummes zu tun. Der Prozess der Mutter Oberin gegen die Bavaria-Bank ist beendet, doch das Urteil ist leider nur ein Sieg zweiter Klasse. Der zugesprochene Schadensersatz reicht gerade, um die teuren Anwälte zu bezahlen und den entstandenen Verlust ansatzweise auszugleichen. Finanziell entlastet ist der Orden dadurch nicht. Bürgermeister Wöller setzt Schwester Theodora unter Druck: Binnen einer Woche muss sie sich entscheiden, ob sie sein Kaufangebot für das Kloster annimmt. So sieht sich Wöller schon am Ziel seiner Casino-Träume. Leider hat er mal wieder den Mund viel zu voll genommen und Helene Ritter versprochen, für sie zu kochen. Der Koch-Crashkurs von seinem Spezl Huber jedoch endet im Desaster - Wöller braucht dringend einen Plan B. Und der heißt Schwester Agnes. Die Novizin Claudia macht sich derweil große moralische Vorwürfe. Trotz Zuspruch von Hanna und Lela hält sie sich wegen ihrer Vergangenheit für einen schlechten Menschen. Immer mehr Erinnerungen kommen zurück. Unbemerkt von den anderen Schwestern trifft sie eine Entscheidung. Dieser Film ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar (Stand: 13. August 2019).

Schauspieler:
Janina Hartwig (Hanna Jakobi) ,
Fritz Wepper (Wolfgang Wöller) ,
Nina Hoger (Oberin Theodora) ,
Karin Gregorek (Felicitas Meier) ,
Emanuela von Frankenberg (Agnes Schwandt) ,
Denise M'Baye (Novizin Lela) ,
Mareike Lindenmeyer (Novizin Claudia) ,
Andrea Sihler (Schwester Hildegard) ,
Horst Sachtleben (Bischof Rossbauer) ,
Andrea Wildner (Marianne Laban) ,

Crew:
Sven Kirsten (Kamera) ,
Dennis Satin (Regie) ,
Philipp Fabian Kölmel (Musik) ,


Zurück