Sport
Je zweimal traf Thomas Müller (M.) in den Hinspielduellen © picture alliance

Je zweimal traf Thomas Müller (M.) in den Hinspielduellen © picture alliance

WM-Qualifikation gegen Tschechien und Norwegen

  • Artikel vom 01. September 2017

Chance genutzt! Gleich 17 Spieler, die im Sommer den Confederations Cup gewannen, nominierte Bundestrainer Joachim Löw für die ersten Länderspiele 2017/2018.

Vor dem Turnier wurde der deutsche Kader als bessere C-Auswahl belächelt. Die jungen und international unerfahrenen Akteure bewiesen jedoch, dass sie mehr als nur ein Lückenfüller für die etablierten Nationalspieler sind. Daraus resultiert ein Luxusproblem für Löw, der den Konkurrenzkampf mit Blick auf die WM 2018 in Russland schürt: „Ein Freiticket für die WM hat niemand. Jeder tut gut daran, gute Leistungen zu bringen.“ Für die Qualifikationsspiele am Freitag in Tschechien und am Dienstag gegen Norwegen kehren u. a. die Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller, Sami Khedira, Toni Kroos und Mesut Özil zurück ins Aufgebot.

Mit ihnen als Leistungsträger spielte das DFB-Team eine herausragende Saison 2016/2017. Zum zweiten Mal in seiner Amstzeit blieb Löw mit der Nationalmannschaft ungeschlagen. In der vergangenen Spielzeit holte der DFB zwölf Siege und drei Unentschieden. Zwei Erfolge feierte das Team gegen die kommenden Gegner Tschechien und Norwegen (jeweils 3:0).

In der WM-Quali sieht es nach einem Durchmarsch aus. Deutschland führt die Gruppe C mit der maximalen Ausbeute von 18 Punkten aus sechs Spielen an. Auswärts ist die DFB-Auswahl in 45 WM-Qualifikationsspielen noch ungeschlagen – eine beeindruckende Billanz. Von den 35 Siegen in der Fremde holte man zuletzt elf in Folge.

Der Kader für die beiden Partien:

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Emre Can (FC Liverpool), Julian Draxler (Paris St. Germain), Mario Gomez (VfL Wolfsburg), Leon Goretzka (Schalke 04), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Sebastian Rudy (Bayern München), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), Timo Werner (RB Leipzig), Amin Younes (Ajax Amsterdam)

Autor: Stilianos Vamvakidis

Alle Sportsendungen heute im TV

Neben "Tatort" und "Tagesschau" ist es vor allem der Sport, der im Fernsehen immer wieder für Rekord-Einschaltquoten sorgt – in erster Linie König Fußball. Kein Wunder: Spielt Deutschland erfolgreich bei einer WM, versammelt sich fast ganz Deutschland vor den Fernsehgeräten.

Neben Live-Übertragungen sind Sendungen mit Zusammenfassungen und Talk-Gästen gefragt – wie etwas die "Sportschau" oder das "Aktuelle Sportstudio". Außerdem gibt es Diskussionsrunden wie "Doppelpass" bei Sport1 und Dokumentationen. Pay-TV-Anbieter Sky hat mit Sky Sport News HD für seine Abonnenten einen eigenen Kanal eingerichtet, der 24 Stunden am Tag nonstop das Neueste berichtet.

Bei so viel Auswahl braucht man einen guten TV-Guide, um nicht den Überblick zu verlieren. Und den bietet hoerzu.de: Hier erfahren Sie, wann und wo welche Sport-Ereignisse übertragen werden. Damit Sie garantiert kein Tor, keinen Rekord und keine Medaille verpassen.

Wann und wo laufen Fußball & Co.?

Um die Sendeplätze Ihrer Lieblings-Sportarten zu erfahren, klicken Sie einfach oben rechts auf der Startseite von hoerzu.de in der Navigationsleiste auf "Sport" und öffnen damit eine neue Seite. Hier finden Sie zum einen die Top-News zum Thema und zum anderen alle aktuellen Sendungen.

Die Sendungen sind nach verschiedenen Kategorien sortiert, um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen: Fußball, Tennis, Handball und Motorsport.

Unter der jeweiligen Kategorie finden sich alle das Thema betreffenden Sendungen des Tages. Und das aus allen Sendern, egal ob Bezahlfernsehen wie Sky, Sportsender wie Eurosport und Sport1, öffentlich-rechtlich Sender von ARD bis ZDF oder werbefinanzierte Sender wie RTL oder Sat.1. In jeder Kategorie können Sie sich durch das Programm des Tages (und der Nacht) klicken.

Zu den meisten Ereignissen liefert Ihnen die HÖRZU-Sportredaktion die wichtigsten Infos in Kürze, manchmal ist sogar eine Fotogalerie dabei, etwa von vergangenen Begegnungen zweier Fußballteams. Als zusätzlichen Service finden Sie hier auch eine Liste mit aktuellen Tweets von Sportlern und Sportjournalisten. Das ist manchmal informativ, manchmal einfach nur witzig. Übrigens: Zum allgemeinen TV-Programm von HÖRZU finden Sie leicht zurück, wenn Sie auf den Button "TV-Programm" links oben auf der Seite klicken.

Die Tipps der HÖRZU-Redaktion

Wer sich nicht durch das gesamte Angebot klicken möchte, um zu erfahren, wann und wo Sport im TV gezeigt wird, kann sich durch die Empfehlungen der HÖRZU-Experten inspirieren lassen, die die wichtigsten Sport-Sendungen des Tages kurz vorstellen. Die finden sich bei den TV-Tipps in der Kategorie Sport.