Sport
Es ist fünf vor zwölf in Bremen: Fritz, Ignjovski, Petersen und Bargfrede (v. l.

Es ist fünf vor zwölf in Bremen: Fritz, Ignjovski, Petersen und Bargfrede (v. l.) wissen es. © dpa

Herbstmeister Bayern glänzt durch Abwesenheit

Leverkusen und Wolfsburg vor Rekordserien

  • Artikel vom 19. Dezember 2013

50 Millionen Euro zahlt das ZDF pro Saison für die Spiele der Champions League im Free-TV. Gut investiertes Geld.
Denn der Fußball hängte die Konkurrenz 2013 mal wieder locker ab.
Ob Tatort, Dschungelcamp, Big Brother, Bauer sucht Frau und wie die viel zitierten Formate auch alle heißen – auf Platz eins bis drei in den Rankings landete die Königsklasse.

• 21,61 Mio. Zuschauer sahen am 25.5. das CL-Finale Bayern – BVB
• 15,91 Mio. begleiteten den FCB beim Halbfinale in Barcelona
• 13,7 Mio. waren beim 4:1 von Dortmund über Real Madrid dabei

König Fußball reagiert also noch immer die Welt der TV-Quoten, und das wird im WM-Jahr 2014 nicht anders sein. Zahlen, von denen SKY im Alltagsgeschäft Bundesliga nur träumen kann. Zumal am 17. Spieltag auch noch der Einschaltgarant fehlt: Bayern München spielt am Samstag um 20.30 Uhr in Marrakesch gegen Casablanca um die Klub-WM (live im Ersten). Einschaltmeister bei SKY ist in der Einzeloption zurzeit aber der BVB. Der Branchendienst „MEEDIA“ hat die bisherigen 16 Spieltage addiert – hier die Tabelle:

1. Borussia Dortmund
2. Bayern München
3. VfB Stuttgart
4. Eintracht Frankfurt
5. Mönchengladbach
6. Hamburger SV
7. Schalke 04
8. Werder Bremen
9. Eintracht Braunschweig
10. SC Freiburg
11. 1. FC Nürnberg
12. Bayer Leverkusen
13. Hertha BSC
14. Hannover 96
15. VfL Wolfsburg
16. Mainz 05
17. FC Augsburg
18. TSG Hoffenheim

Klar: eine Spielerei! Ansetzungen, SKY-Verbreitungsgebiet und andere Faktoren pushen bzw. drücken diese Zahlen. Tatsache aber ist: Die Werksmannschaften (Wolfsburg, Leverkusen) sowie Hoffenheim und Augsburg haben es bei den Erhebungen der GfK oft schwer überhaupt in den messbaren Bereich (5000 Haushalte) zu kommen. Dabei stehen von diesen Vereinen einige vor Bestmarken: Leverkusen könnte die beste Hinrunde der Vereinsgeschichte schaffen. 2001/02 gab’s 39 Punkte, mit einem Sieg in Bremen wären es nun sogar 40 Zähler. Wolfsburg holte nach 17 Spielen nie mehr als 30 Punkte (2004/05), jetzt könnten es 32 werden! In den Partien mit Hoffenheim fielen bisher 73 Tore – Spitze. Rekordhalter dort sind die Bayern aus der Saison 1976/77 als 87 Treffer fielen, dahinter steht Werder (1985/86) mit 77. Fehlt noch Augsburg:
15 bzw. neun Punkte holte der FCA in seinen beiden ersten Bundesligajahren in der Hinrunde. Aktuell sind’s 23…

Spielvorschauen für die acht Partien rechts
20.12.: Eintracht Frankfurt – FC Augsburg (20.30 Uhr) SKY BULI 1

21.12.: Konferenz (15.30) SKY BULI 1
 / Experte: Patrick Owomoyela
21.12.: Dortmund – Hertha BSC (15.30) SKY BULI 2 / Studiospiel

21.12.: Hamburger SV – FSV Mainz 05 (15.30) SKY BULI 3

21.12.: Werder Bremen – Leverkusen (15.30) SKY BULI 4

21.12.: SC Freiburg – Hannover 96 (15.30) SKY BULI 5

21.12.: Braunschweig – Hoffenheim (15.30) SKY BULI 6

21.12.: V1. FC Nürnberg – Schalke 04 (18.30) SKY BULI 1
 / Co-Kommentator: Stefan Effenberg
22.12.: Mönchengladbach – VfL Wolfsburg (15.30) SKY BULI 2

29.1.2014: VfB Stuttgart – Bayern München (20.00 Uhr)

Autor: Karsten Jessen

Alle Sportsendungen heute im TV

Neben "Tatort" und "Tagesschau" ist es vor allem der Sport, der im Fernsehen immer wieder für Rekord-Einschaltquoten sorgt – in erster Linie König Fußball. Kein Wunder: Spielt Deutschland erfolgreich bei einer WM, versammelt sich fast ganz Deutschland vor den Fernsehgeräten.

Neben Live-Übertragungen sind Sendungen mit Zusammenfassungen und Talk-Gästen gefragt – wie etwas die "Sportschau" oder das "Aktuelle Sportstudio". Außerdem gibt es Diskussionsrunden wie "Doppelpass" bei Sport1 und Dokumentationen. Pay-TV-Anbieter Sky hat mit Sky Sport News HD für seine Abonnenten einen eigenen Kanal eingerichtet, der 24 Stunden am Tag nonstop das Neueste berichtet.

Bei so viel Auswahl braucht man einen guten TV-Guide, um nicht den Überblick zu verlieren. Und den bietet hoerzu.de: Hier erfahren Sie, wann und wo welche Sport-Ereignisse übertragen werden. Damit Sie garantiert kein Tor, keinen Rekord und keine Medaille verpassen.

Wann und wo laufen Fußball & Co.?

Um die Sendeplätze Ihrer Lieblings-Sportarten zu erfahren, klicken Sie einfach oben rechts auf der Startseite von hoerzu.de in der Navigationsleiste auf "Sport" und öffnen damit eine neue Seite. Hier finden Sie zum einen die Top-News zum Thema und zum anderen alle aktuellen Sendungen.

Die Sendungen sind nach verschiedenen Kategorien sortiert, um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen: Fußball, Tennis, Handball und Motorsport.

Unter der jeweiligen Kategorie finden sich alle das Thema betreffenden Sendungen des Tages. Und das aus allen Sendern, egal ob Bezahlfernsehen wie Sky, Sportsender wie Eurosport und Sport1, öffentlich-rechtlich Sender von ARD bis ZDF oder werbefinanzierte Sender wie RTL oder Sat.1. In jeder Kategorie können Sie sich durch das Programm des Tages (und der Nacht) klicken.

Zu den meisten Ereignissen liefert Ihnen die HÖRZU-Sportredaktion die wichtigsten Infos in Kürze, manchmal ist sogar eine Fotogalerie dabei, etwa von vergangenen Begegnungen zweier Fußballteams. Als zusätzlichen Service finden Sie hier auch eine Liste mit aktuellen Tweets von Sportlern und Sportjournalisten. Das ist manchmal informativ, manchmal einfach nur witzig. Übrigens: Zum allgemeinen TV-Programm von HÖRZU finden Sie leicht zurück, wenn Sie auf den Button "TV-Programm" links oben auf der Seite klicken.

Die Tipps der HÖRZU-Redaktion

Wer sich nicht durch das gesamte Angebot klicken möchte, um zu erfahren, wann und wo Sport im TV gezeigt wird, kann sich durch die Empfehlungen der HÖRZU-Experten inspirieren lassen, die die wichtigsten Sport-Sendungen des Tages kurz vorstellen. Die finden sich bei den TV-Tipps in der Kategorie Sport.