Sport
Usain Bolt (2. v. l.) startet über 100 m und mit der Staffel © picture alliance

Usain Bolt (2. v. l.) startet über 100 m und mit der Staffel © picture alliance

Leichtathletik-WM in London

  • Artikel vom 03. August 2017

Vom 4. bis 13. August findet im Londoner Olympaiastadion die 16. Weltmeisterschaft statt. Der DLV reist mit 71 Sportlern an. Allzu viele Titelkandidaten sind im deutschen Team aber nicht dabei.

Die wohl größte, für einige Experten auch einzige Chance auf Gold beitet sich bei den Speerwerfern. Einige Tage vor WM-Start schleuderte Johannes Vetter den Speer auf 94,44 Meter – die zweitgrößte Weite, die jemals erzielt wurde: Neben Vetter rechnen sich aber auch Olympiasieger Thomas Röhler und Andreas Hofmann Chancen aus. Die drei Deutschen führen gemeinsam die Weltjahresbestenliste an. Am selben Abend (Sa., 12.8.) könnte Zehnkämpfer Rico Freimuth zum „König der Athleten“ werden. Der WM-Dritte von 2015 ist in Topform, fuhr ebenfalls mit Weltjahresbestleistung nach London.

Bei der WM vor zwei Jahren sammelte die deutsche Mannschaft acht Medaillen (zweimal Gold, jeweils dreimal Silber bzw. Bronze). Dies war das beste Abschneiden seit 1999. Eine ähnliche Ausbeute erscheint diesmal absolut unrealistisch. Auch wenn das russische Team nicht mit am Start ist. Der russische Leichtathletik-Verband bleibt wegen systematischen Dopings gesperrt. 19 Russen sind dennoch dabei, nehmen aber als „neutrale“ Athleten teil.

Ein letztes Mal für Jamaika geht Usain Bolt an den Start. Elf Goldmedaillen sammelte der Sprintstar bereits bei Weltmeisterschaften. In diesem Jahr scheint die Konkurrenz näher dran zu sein am achtmaligen Olympiasieger. Seine größten Widersacher über die 100 Meter dürften Justin Gatlin (USA) oder Bolts Landsmann Yohan Blake sein. Der Kanadier Andre de Grasse, der in diesem Jahr die 100 Meter in 9,69 Sekunden lief, musste unmittelbar vor dem WM-Start verletzt absagen.

Autor: Stilianos Vamvakidis

Alle Sportsendungen heute im TV

Neben "Tatort" und "Tagesschau" ist es vor allem der Sport, der im Fernsehen immer wieder für Rekord-Einschaltquoten sorgt – in erster Linie König Fußball. Kein Wunder: Spielt Deutschland erfolgreich bei einer WM, versammelt sich fast ganz Deutschland vor den Fernsehgeräten.

Neben Live-Übertragungen sind Sendungen mit Zusammenfassungen und Talk-Gästen gefragt – wie etwas die "Sportschau" oder das "Aktuelle Sportstudio". Außerdem gibt es Diskussionsrunden wie "Doppelpass" bei Sport1 und Dokumentationen. Pay-TV-Anbieter Sky hat mit Sky Sport News HD für seine Abonnenten einen eigenen Kanal eingerichtet, der 24 Stunden am Tag nonstop das Neueste berichtet.

Bei so viel Auswahl braucht man einen guten TV-Guide, um nicht den Überblick zu verlieren. Und den bietet hoerzu.de: Hier erfahren Sie, wann und wo welche Sport-Ereignisse übertragen werden. Damit Sie garantiert kein Tor, keinen Rekord und keine Medaille verpassen.

Wann und wo laufen Fußball & Co.?

Um die Sendeplätze Ihrer Lieblings-Sportarten zu erfahren, klicken Sie einfach oben rechts auf der Startseite von hoerzu.de in der Navigationsleiste auf "Sport" und öffnen damit eine neue Seite. Hier finden Sie zum einen die Top-News zum Thema und zum anderen alle aktuellen Sendungen.

Die Sendungen sind nach verschiedenen Kategorien sortiert, um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen: Fußball, Tennis, Handball und Motorsport.

Unter der jeweiligen Kategorie finden sich alle das Thema betreffenden Sendungen des Tages. Und das aus allen Sendern, egal ob Bezahlfernsehen wie Sky, Sportsender wie Eurosport und Sport1, öffentlich-rechtlich Sender von ARD bis ZDF oder werbefinanzierte Sender wie RTL oder Sat.1. In jeder Kategorie können Sie sich durch das Programm des Tages (und der Nacht) klicken.

Zu den meisten Ereignissen liefert Ihnen die HÖRZU-Sportredaktion die wichtigsten Infos in Kürze, manchmal ist sogar eine Fotogalerie dabei, etwa von vergangenen Begegnungen zweier Fußballteams. Als zusätzlichen Service finden Sie hier auch eine Liste mit aktuellen Tweets von Sportlern und Sportjournalisten. Das ist manchmal informativ, manchmal einfach nur witzig. Übrigens: Zum allgemeinen TV-Programm von HÖRZU finden Sie leicht zurück, wenn Sie auf den Button "TV-Programm" links oben auf der Seite klicken.

Die Tipps der HÖRZU-Redaktion

Wer sich nicht durch das gesamte Angebot klicken möchte, um zu erfahren, wann und wo Sport im TV gezeigt wird, kann sich durch die Empfehlungen der HÖRZU-Experten inspirieren lassen, die die wichtigsten Sport-Sendungen des Tages kurz vorstellen. Die finden sich bei den TV-Tipps in der Kategorie Sport.