Sport
Mit 2:1 setzte sich Freiburg im Hinspiel gegen Mainz durch © picture alliance

Mit 2:1 setzte sich Freiburg im Hinspiel gegen Mainz durch © picture alliance

Bundesliga, 30. Spieltag

  • Artikel vom 13. April 2018

Die Meisterschaft war eh längst entschieden, am letzten Wochenende sicherte sich der FC Bayern auch rechnerisch den Titel. Der Kampf um die internationalen Plätze und die Abstiegsfrage bleiben aber weiter extrem spannend.

Einen wichtigen Schritt machte der VfL Wolfsburg, der am Freitagabend gegen den FC Augsburg den 30. Spieltag eröffnet. Die Niedersachsen gewannen in der Vorwoche mit 2:0 beim SC Freiburg und stehen nun immerhin zwei Zähler vor dem Relegationsplatz. Mit nur einem Punkt ist der VfL das schwächste Heimteam der Rückrunde. Der FCA hatte zuletzt aber kaum Erfolgserlebnisse zu feiern. Die Fuggerstädter sind seit acht Partien sieglos. Beide Teams holten in dem Zeitraum jeweils fünf Punkte. Das ist die schwächste Punkteausbeute aller Bundesligisten.

Die beiden Kontrahenten TSG Hoffenheim und der Hamburger SV können mit den ljüngsten Ergebnissen zufrieden sein. Der HSV feierte beim 3:2 über Schalke 04 seinen ersten Dreier nach 15 sieglosen Spielen. Im November 2017 gewannen die Rothosen in der Hinrunde mit 3:0 gegen Hoffenheim. In den letzten drei Duellen holten die Norddeutschen sieben von neun möglichen Zählern. Aktuell haben die Sinsheimer jedoch einen Lauf, sind seit sechs Begegnungen ungeschlagen – so lange wie kein anderer Klub im Oberhaus. Dank dieser Serie kletterte Hoffenheim auf Platz sieben hoch und ist nur noch drei Punkte von den Europa-League-Plätzen entfernt.

Dort rangiert RB Leipzig, das am Donnerstag nach dem 2:5 bei Olympique Marseille im Euro-League-Viertelfinale ausschied. Das Team von Ralph Hasenhüttl hat aktuell ein Defensivproblem, kassierte in den letzten vier Pflichtspielen elf Gegentore. Nun müssen die Sachsen bei Werder Bremen ran, das die letzten neun Heimspiele nicht verloren hat, zuletzt sogar viermal in Folge im Weserstadion gewann. Die Leipziger benötigen allerdings dringend einen Sieg, um an den Teams auf den Champions-League-Rängen dranzubleiben.

In der Spitze treffen im direkten Duell Bayer Leverkusen (Platz 4, 48 Punkte) und Eintracht Frankfurt (Platz 5, 46 Punkte) aufeinander. Die Werkself entschied vier der letzten fünf Aufeinandertreffen für sich. In bisher 65 Duellen gab es nie ein 0:0. Es ist also davon auszugehen, dass der 200. Treffer in diesem Duell fällt. Aktuell sind es 199 (109 für Leverkusen, 90 für die Eintracht).

Kaum Tore gab es zuletzt für die Anhänger des 1. FSV Mainz 05 und SC Freiburg zu bejubeln, die sich zum Abschluss des 30. Spieltags am ungeliebten Montagabend gegenüberstehen. Jeweils zwei Tore erzielten beide Teams in den letzten sechs Spieltagen. Noch vor Wochen hätte es kaum einer für möglich gehalten, dass die Breisgauer wieder in die Abstiegsregion reinrutschen. Nun kann der Tabellen-16. Mainz mit einem Sieg sogar an Freiburg vorbeiziehen. Der SC verlor die letzten drei Ligapartien, vier Niederlagen in Folge gab es unter Trainer Christian Streich noch nie. Vor heimischer Kulisse ist Mainz aber noch ungeschlagen gegen die Freiburger (5 Siege, 3 Remis).

Autor: Stilianos Vamvakidis

Alle Sportsendungen heute im TV

Neben "Tatort" und "Tagesschau" ist es vor allem der Sport, der im Fernsehen immer wieder für Rekord-Einschaltquoten sorgt – in erster Linie König Fußball. Kein Wunder: Spielt Deutschland erfolgreich bei einer WM, versammelt sich fast ganz Deutschland vor den Fernsehgeräten.

Neben Live-Übertragungen sind Sendungen mit Zusammenfassungen und Talk-Gästen gefragt – wie etwas die "Sportschau" oder das "Aktuelle Sportstudio". Außerdem gibt es Diskussionsrunden wie "Doppelpass" bei Sport1 und Dokumentationen. Pay-TV-Anbieter Sky hat mit Sky Sport News HD für seine Abonnenten einen eigenen Kanal eingerichtet, der 24 Stunden am Tag nonstop das Neueste berichtet.

Bei so viel Auswahl braucht man einen guten TV-Guide, um nicht den Überblick zu verlieren. Und den bietet hoerzu.de: Hier erfahren Sie, wann und wo welche Sport-Ereignisse übertragen werden. Damit Sie garantiert kein Tor, keinen Rekord und keine Medaille verpassen.

Wann und wo laufen Fußball & Co.?

Um die Sendeplätze Ihrer Lieblings-Sportarten zu erfahren, klicken Sie einfach oben rechts auf der Startseite von hoerzu.de in der Navigationsleiste auf "Sport" und öffnen damit eine neue Seite. Hier finden Sie zum einen die Top-News zum Thema und zum anderen alle aktuellen Sendungen.

Die Sendungen sind nach verschiedenen Kategorien sortiert, um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen: Fußball, Tennis, Handball und Motorsport.

Unter der jeweiligen Kategorie finden sich alle das Thema betreffenden Sendungen des Tages. Und das aus allen Sendern, egal ob Bezahlfernsehen wie Sky, Sportsender wie Eurosport und Sport1, öffentlich-rechtlich Sender von ARD bis ZDF oder werbefinanzierte Sender wie RTL oder Sat.1. In jeder Kategorie können Sie sich durch das Programm des Tages (und der Nacht) klicken.

Zu den meisten Ereignissen liefert Ihnen die HÖRZU-Sportredaktion die wichtigsten Infos in Kürze, manchmal ist sogar eine Fotogalerie dabei, etwa von vergangenen Begegnungen zweier Fußballteams. Als zusätzlichen Service finden Sie hier auch eine Liste mit aktuellen Tweets von Sportlern und Sportjournalisten. Das ist manchmal informativ, manchmal einfach nur witzig. Übrigens: Zum allgemeinen TV-Programm von HÖRZU finden Sie leicht zurück, wenn Sie auf den Button "TV-Programm" links oben auf der Seite klicken.

Die Tipps der HÖRZU-Redaktion

Wer sich nicht durch das gesamte Angebot klicken möchte, um zu erfahren, wann und wo Sport im TV gezeigt wird, kann sich durch die Empfehlungen der HÖRZU-Experten inspirieren lassen, die die wichtigsten Sport-Sendungen des Tages kurz vorstellen. Die finden sich bei den TV-Tipps in der Kategorie Sport.