Gesunde Ernährung
Rank, schlank und gesund bis ins hohe Alter mit der richtigen Ernährung.

Ernährungsexperte Patric Heizmann: "Wer zur richtigen Zeit das Richtige isst bleibt rank, schlank und gesund bis ins hohe Alter". - Foto © picture alliance

Plus: Tipps von Patric Heizmann

So essen Sie sich gesund

  • Artikel vom 25. Januar 2013

Im Takt des eigenen Körpers essen: Wer zur richtigen Zeit das Richtige wählt, wird schlank und fit. Plus: Exklusiv von Patric Heizmann für HÖRZU-Leser: zehn Tipps zur gesunden Ernährung.


Zehn Tipps zur gesunden Ernährung von Patric Heizmann


Rank, schlank und gesund bis ins hohe Alter: Was in der Tierwelt ganz normal ist, will bei vielen Menschen einfach nicht klappen. Warum wir mit den Jahren oft ziemlich in die Breite gehen und uns die Kräfte viel zu früh verlassen? Der Ernährungsexperte Patric Heizmann (38) glaubt, den Grund genau zu kennen. "Der Mensch ernährt sich nicht artgerecht", ist der Bestsellerautor (Hier bestellen: "Ich bin dann mal schlank") überzeugt. "Ohne Sinn und Verstand nimmt er pausenlos Nahrung zu sich. Unüberlegtes Essen macht aber früher oder später krank. Herzinfarkt, Krebs und Demenz sind die traurigen Folgen."

Natürlich möchte jeder diesen Zivilisationsgeißeln entgehen – aber kaum einer will dafür zum Kostverächter werden. Muss man auch nicht, meint Heizmann. Weder Schokolade noch Kuchen verbietet uns der Experte, kein Lebensmittel ist bei ihm tabu: "Entscheidend ist nur, zu welcher Tageszeit etwas gegessen wird. Unser Körper ist nämlich nicht in der Lage, jedes Lebensmittel den ganzen Tag über gleich gut zu verwerten." Was in diesem Sinn optimal ist, zeigt eine von Heizmann entwickelte Scheibe: die Heizmann- Uhr. Sie gibt genau an, was zu welcher Tageszeit gegessen werden darf.


Die Heizmann-Ernährungs-Uhr

Die praktische Heizmann-Ernährungs-Uhr zeigt, was zu welcher Tageszeit gegessen werden darf. Benannt ist die Uhr nach ihrem Erfinder, dem Ernährungsexperten Patric Heizmann. Wie Sie die Uhr richtig lesen: Statt zwölf Stunden wie normale Uhren zeigt die Heizmann-Uhr 24 Stunden an, die jeweils am Rand in schwarzen Strichen markiert wurden. Zur Orientierung sind einzelne Uhrzeiten auch per Ziffern angezeigt. Wählen Sie die gefragte Tageszeit aus, ziehen Sie von dort eine gerade Linie zur blauen Mitte. Die Farbscheiben, die Sie dabei "überqueren", geben an, aus welchen Zutaten Ihre Mahlzeit zu diesem Zeitpunkt bestehen darf. Dabei steht die äußere, dunkelgrüne Scheibe für Gemüse, Obst und Öl, die hellgrüne für eiweißhaltige Lebensmittel, die gelbe für gute Kohlenhydrate, die rote für schlechte. Die Breite der Scheiben, die sich im Tagesverlauf ändert, zeigt an, welchen Anteil diese vier Komponenten an der Mahlzeit haben sollten. Achtung: Jedes Lebensmittel darf so lange gegessen werden, bis die entsprechende Hintergrundfarbe verschwunden ist. Erdbeeren sind etwa nicht nur kurz vor zwölf erlaubt, sondern für den Rest des Tages.


Garantiert abnehmen

Wirklich bewusst ernähren muss man sich danach erst ab 17 Uhr. Bis dahin sind Zucker, Pommes oder Süßigkeiten erlaubt – in Maßen. Wer sich daran hält, lebt nicht nur gesünder, sondern verliert zusätzlich Gewicht. "Purzelnde Kilos sind ein netter Nebeneffekt“, so Heizmann, der ab 21. Februar wieder mit seiner Bühnenshow "Ich bin dann mal schlank" auf Tour geht. 250.000 Menschen verfolgten bislang live seine "Comedy mit Nährwert" (Termine unter www.patric-heizmann.de).

Das Prinzip, dem die Heizmann-Uhr folgt, ist wissenschaftlich belegt: Wer abends auf "schlechte" Kohlenhydrate verzichtet, nimmt ohne große Anstrengung ab. Enthalten sind diese Dickmacher und Krafträuber in allen Lebensmitteln, die auf der Uhr rot hinterlegt sind, etwa Schokolade, Zucker, Kartoffelchips, Fruchtjoghurt, gesüßte Getränke und Eis. Aber auch Weißbrot. "Der Klassiker des deutschen Abendessens muss deshalb durch Vollkornbrot ersetzt werden", sagt Heizmann. Letzteres enthält "gute" Kohlenhydrate (gelb hinterlegt). Aber auch die kann der Körper abends nicht optimal verarbeiten. Ideal sind dann hell- und dunkelgrün markierte Lebensmittel (Fisch, Fleisch, Gemüse). Aus ihnen sollte die Abendmahlzeit größtenteils bestehen – was auch daran zu erkennen ist, dass die hell- und dunkelgrünen Felder in der Uhr zu diesem Zeitpunkt am meisten Raum einnehmen.

Und warum machen Kohlenhydrate abends dick? Heizmann erklärt es so: Sobald man sie zu sich nimmt, unterbricht der Körper die Fettverbrennung. "Ich vergleiche das gern mit einem Ofen. Die Briketts darin entsprechen unserem Fett." Legt man leicht Brennbares darauf wie Papier, sprich Kohlenhydrate, geht es sofort in Flammen auf. Erst wenn die Zufuhr endet, beginnen die Briketts wieder zu glühen – jedoch mit zeitlicher Verzögerung: "Trinkt man etwa nach dem Abendessen noch Limonade, verlängert sich der Verbrennungsstopp um gut 30 Minuten." Deshalb ist es am besten, abends Kohlenhydrate zu meiden. So kommt die Fettverbrennung gar nicht erst zum Erliegen. "Mein Programm basiert auf langjähriger Erfahrung. Tausende haben ihre Lebensqualität damit schon entscheidend verbessert", sagt Heizmann.

"Sündigen" darf man trotzdem: "Beginnen Sie in der ersten Woche mit nur einem perfekten Tag. Dann spüren Sie sehr bald, wie gut 'artgerechte' Ernährung sich anfühlt. Unbewusst übernehmen Sie diese dann auch für andere Tage." Dass man sich sieben Tage am Stück an die Vorgaben halten muss, verlangt Heizmann nur in der letzten, der achten Woche. Schneiden Sie die Uhr aus, hängen Sie sie in der Küche auf. Gerichte, die sich aus den erlaubten Zutaten zubereiten lassen, finden Sie unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de. Sogar ein Rezept für Marmorkuchen ist dabei.

Tipp gegen Heißhunger

Heizmann gibt zu: "Anfangs beschleicht einen an perfekten Tagen abends das Gefühl: Ich bin ja gar nicht richtig satt. Doch in Wahrheit sind Sie einfach nur nicht voll, so wie Ihr Bauch es gewohnt war." Sein SOS-Tipp: Alle Süßigkeiten und Knabbereien in eine Tüte packen und vor sich selbst verstecken. Am besten in einem Schrank, der schwer erreichbar ist. "Durchhalten ist gar nicht so schwer", ermutigt Heizmann. Denn Sie wissen ja: Schon morgen früh erlaubt Ihnen die Heizmann-Uhr wieder jede Leckerei.

Autor: Stefan Vogt

Themen

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige