Gesund leben
Grüner Tee: Fünf Tassen am Tag sind ideal.

Grüner Tee steckt voll zellschützender Substanzen. Gut sind fünf Tassen täglich. - Foto © picture alliance / Arco Images G

30 effektive Tipps

So bleiben Sie jung

  • Artikel vom 15. November 2012

Die Zeit zurückdrehen? Sich ein bisschen jünger fühlen, mit allem, was dazugehört? Möchten Sie das auch? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: "Man kann die biologische Uhr hundertprozentig beeinflussen", erklärt Dr. Pontus Harten, Anti-Aging-Mediziner und Internist aus Kiel. "Zehn bis 15 Jahre sind möglich. Nur geht das nicht von heute auf morgen."


Tipps für den Jungfaktor Ernährung
Tipps für den Jungfaktor Bewegung
Tipps für den Jungfaktor Innere Balance


Schönheit von Arzt & Kosmetikerin

Fürs Aussehen unters Messer? Das war gestern. Die Zahl der Beauty-OPs geht zurück. Im Trend: Injektionen, Laser & Needling. Was derzeit möglich ist, welche Methoden beliebt sind erfahren Sie hier.

Hyaluron-Injektionen
Hyaluronsäure ist ein körpereigener Bestandteil des Bindegewebes. Sie kann viel Feuchtigkeit binden und wird immer dann gespritzt, wenn das Volumen im Gesicht nachlässt. Der Effekt hält bis zu acht Monate an, dann baut sich die Säure ab.
Botox-Spritzen
Krähenfüße, Stirn- und Zornesfalten können durch Botox drei bis sechs Monate gemildert werden. Das Nervengift lähmt die Gesichtsmuskeln und sollte nur von Dermatologen verabreicht werden.
Microneedling
Winzige hauchdünne und sterile Titannadeln auf einem Dermaroller regen den Kollagenaufbau an. Für Gesicht, Hals, Hände und Dekolleté geeignet. Die rein mechanische Methode mindert große Poren, Pigmentflecken und Falten.
Lasertherapie
Altersflecken und ein unruhiges Hautbild lassen uns betagter wirken. Verschiedene Laserarten bringen dunkle Flecken zum Verblassen und mildern leichte Fältchen, Narben sowie starke Rötungen.
Schminktricks
Eine professionelle Schminkberatung beim Friseur oder der Kosmetikerin wirkt manchmal mehr als teure Cremes. Die Experten erklären, warum dunkles Make-up und dunkle Lippenstifte einen alt und kleine Lichtakzente Frauen jung aussehen lassen.


Besonders schwer ist es für Menschen, die oft und gern Alkohol oder Nikotin konsumieren, denn die Genussgifte schädigen nicht nur die Gesundheit, sondern lassen uns im wahrsten Wortsinn alt aussehen. Es sind vor allem drei Faktoren, die uns jung halten: Bewegung, Ernährung und inneres Gleichgewicht. Sport – darauf setzt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln beim Anti-Aging.

Eine Studie belegt: Sportler leben durchschnittlich acht Jahre länger. "Und sie sterben vor allem gesünder", ergänzt Froböse. Das bedeutet: Sie haben bis zum Schluss eine viel höhere Lebensqualität. Gesunde Ernährung kann diese übrigens noch steigern. Wie Lebensmittel uns zudem schöner machen, weiß Prof. Michaela Axt-Gadermann, Präventionsmedizinerin an der Hochschule Coburg. Ihr Ansatz: "Hautalterung hat sehr viel mit Entzündungen zu tun. Durch die richtige Ernährung kann man hier wirkungsvoll gegensteuern." Wie das geht, erklärt sie in ihrem Buch "Skin Food" (Herbig Verlag, 196 Seiten, 19,90 Euro).

Sowohl Ernährung als auch Bewegung helfen uns zudem, geistig fit zu bleiben. Und bessere Laune zu haben. Denn Sportler, auch das ist unterdessen klar belegt, sind seltener traurig und neigen weniger zu Depressionen. Innere Balance heißt das dritte Zauberwort. Und auch an ihr kann man arbeiten. Gesundheitscoach Margit Burkhart hat darüber ein Buch geschrieben: "Gewöhnen Sie sich das Altern ab" (Herbig, 166 Seiten, 14,99 Euro).

Drehen Sie einfach Ihre persönliche Uhr ein wenig zurück! Die 30 besten Tipps zu den drei Jungfaktoren finden Sie auf den folgenden Seiten.

Autor: Esther Langmaack

Themen

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige