Gesund leben
Diese gefälschten Potenzpillen wurden vom Zoll beschlagnahmt.

Diese gefälschten Potenzpillen wurden vom Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt. / Foto: © dpa

Oft mit gefährlichen Inhaltsstoffen

Gefälschte Medikamente aus dem Internet

  • Artikel vom 08. Februar 2013

Fälscher kennen keine Gnade. Zu groß ist der Gewinn, den sie mit billig kopierten Medikamenten machen. Die Profite liegen deutlich höher als beim Geschäft mit Drogen. Deshalb überschwemmen Fälschungen unterdessen nicht mehr nur Asien und Afrika, sondern zunehmend auch die USA und Europa.

"Schmerz- oder Malariamittel, Diätpulver und Potenzpillen – gefälscht wird im Prinzip alles", sagt Prof. Harald Schweim, der den Lehrstuhl für Drug Regulatory Affairs der Uni Bonn leitet. Wie viel von welcher "Kopie" in den deutschen Markt sickert, kann keiner sagen. Die Funde, die Bundeskriminalamt und Zoll machen, sind häufig noch Zufallstreffer. Sicher ist laut Prof. Schweim nur: "Lifestyleprodukte wie Diätmittel oder Präparate gegen Haarausfall stehen ganz oben auf der Liste."

In Deutschland, dem restlichen Europa und den USA enthalten die Kopien meist noch Originalsubstanzen – oft aber dramatisch überdosiert. Bei Potenzpillen kann das tödliche Folgen haben. Prof. Schweim warnt: "Wer Pillen im Internet bestellt, will oft die Verschreibungspflicht umgehen. Die aber ist zum Schutz der Menschen da!" Thomas Biegi von Pfizer Deutschland, dem Pharmakonzern, der auch Viagra herstellt, ergänzt: "In gefälschten Medikamenten, die wir analysierten, fanden wir schon Bodenreiniger, Borsäure und Straßenfarbe auf Bleibasis, ja sogar Amphetamin/Speed."

Die falschen Pillen werden über Internetseiten, die vollkommen seriös wirken, nach Europa und in die USA geschleust. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass mittlerweile jedes zweite im Internet vertriebene Medikament gefälscht ist. Thomas Biegi: "Oft sind die Fälschungen nicht mal billiger als die Originale, sie werden nur rezeptfrei verschickt. Wir raten dringend davon ab, rezeptpflichtige Arzneimittel im Internet zu erwerben, wenn kein Rezept verlangt wird."

Böse Nebenwirkungen

"Wer in Deutschland seine Medikamente ganz normal mit einem Rezept in der Apotheke holt, ist auf der sicheren Seite", beruhigt Prof. Schweim. Anders sieht die Lage in Asien und Afrika aus. "In China sterben Kinder durch gepanschten Hustensaft. In Afrika enthalten Malariamittel statt des Wirkstoffs nur Schmerzmittel und Aidsmittel nur Arsentrioxid, das die üblichen Nebenwirkungen vortäuschen soll. Das ist besonders perfide", empört sich Prof. Schweim.

So wird den Patienten kurzfristig eine Wirkung vorgegaukelt: Sie wähnen sich sicher, sterben dann aber, weil die wichtigste Substanz gar nicht enthalten ist. Bei wirkungslosen, gefälschten Krebsmedikamenten glauben Betroffene und Ärzte, der Krebs sei einfach stärker als die Medizin. Doch wie soll sie stark sein, wenn überhaupt keine Wirkstoffe enthalten sind?

Da Zoll und Bundeskriminalamt immer öfter Erfolge erzielen, ändern die Verbrecher ihre Strategie. "Zunehmend häufiger tauchen Nahrungsergänzungsmittel auf, die angeblich rein pflanzlich sind, aber mit giftigen Zusätzen versetzt wurden", so Schweim. Schlankpulver enthalten etwa ein toxisches Abführmittel, das schon lange vom Markt genommen wurde. Das Potenzpräparat "Magic Power Coffee" putscht auf, weil in ihm auch eine Designerdroge steckt – die US-Gesundheitsbehörde FDA warnt bereits davor. Verständlich, dass Prof. Schweim komplett von Bestellungen aus dem Netz abrät: "Außer vielleicht bei Windeln gegen Inkontinenz. Dabei ist das Risiko gering."


Internet-Apotheken: So kaufen Sie sicher im Netz

Wer Online-Angebote nutzen möchte, sollte möglichst eine Apotheke wählen, die er bereits kennt. Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information, kurz DIMDI, bietet ein Verzeichnis von Versandapotheken, die behördlich zugelassen sind.

Wer das DIMDI-Logo auf einer Webseite anklickt, landet automatisch auf der Liste. Infos unter www.dimdi.de, Stichwort: "Versand mit gepanschten Apothekenregister".

Autor: Esther Langmaack

Themen

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige