Krimi-Spezial
TV-Kommissarin Sarah Lund (Sofie Gråbøl) ermittelt wieder.
Zur Bilderstrecke

TV-Kommissarin Sarah Lund (Sofie Gråbøl) ermittelt wieder im ZDF - allerdings zum letzten Mal. / Fotos: © ZDF und Tine Harden

Morden im Norden

Die neuen skandinavischen Serien-Highlights

  • Artikel vom 10. Februar 2013

Nach 25 Dienstjahren hat sie genug von psychopathischen Killern und brutalen Morden: Sarah Lund (Sofie Gråbøl) will sich in den ruhigen Innendienst versetzen lassen, um mehr Zeit für ihren Sohn zu haben. Doch dann wird eine zerstückelte Leiche gefunden – und schon ist ''Kommissarin Lund'' wieder voll im Einsatz (ab 10.2., 22 Uhr, ZDF) – sie kann gar nicht anders.

Ihr Beruf ist ihre große Berufung. "Lund ist ein Ausnahmetalent, aber sozial außen vor. Ihre besondere Gabe ist ihr völliger Tunnelblick, die Hingabe an den Fall", so Autor Søren Sveistrup, der bereits die Bücher der ersten beiden Staffeln schrieb. Geheimnisvoll, finster, besessen, zäh, kompromisslos bis zum eigenen Untergang – Sarah Lund ist eine faszinierende Figur.

Trotzdem war ihr TV-Start 2008 von Skepsis begleitet. "Wir waren uns nicht sicher, ob die Zuschauer die Reihe annehmen würden", erinnert sich ZDF-Redakteur Wolfgang Feindt. Grund der Zweifel war das ungewöhnliche Format: Der erste Fall wurde über zehn Folgen erzählt – mehr als 1000 Minuten lang. Für deutsche Zuschauer damals ungewohnt. "Inzwischen hat diese Erzählweise Hochkonjunktur. Lund hat viele Nachahmer gefunden", so Feindt.

Thrillerfieber im TV

"Scandinavian Crime" ist zum Gütesiegel geworden, das auch international hoch im Kurs steht. Die düsteren Thriller mit ihren gebrochenen Helden sind Hits – auf dem Buch- wie dem TV-Markt. Weiterhin wird alles verfilmt, woran sich die Sender Rechte sichern können.

Besonders das ZDF, das mit den "Wallander"-Krimis seit 2003 Vorreiter und Entwicklungshelfer zugleich war, hat weiterhin viel zu bieten: Gerade werden fünf neue Folgen von "Die Brücke" gedreht, die voraussichtlich im Herbst zu sehen sind. Auch die Arne-Dahl-Reihe wird mit zwei neuen Fällen fortgeführt: "Tiefer Schmerz" und "Rosenrot". Von der schwedischen Bestsellerautorin Camilla Läckberg sind bereits sechs Stoffe verfilmt. Abgedreht ist auch "Erbarmen" nach dem Erfolgsroman von Jussi Adler Olsen. Drei weitere Thriller von ihm sollen folgen.

In Arbeit sind zudem TV-Umsetzungen der beiden Bestseller des Duos Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt: "Die Frauen, die er kannte" und "Der Mann, der kein Mörder war". Für das ZDF ein Glücksfall, denn das Autorenteam hatte beide Stoffe erst als Drehbücher konzipiert, aus denen dann die Romane entstanden. "Das ist für uns natürlich optimal", sagt ZDF-Redakteur Feindt, "denn so brauchen wir keine teuren Romanrechte einzukaufen." Die Hauptrolle spielt übrigens der Ur-"Wallander" Rolf Lassgård.

An den "Wallander"-Boom hat sich seit ein paar Jahren auch die ARD angehängt. Einige Filme mit Krister Henriksson in der Hauptrolle werden ab Februar im Ersten wiederholt, sechs neue stehen noch aus. Aber die Stoffe von Autor Henning Mankell gehen zur Neige. Dafür strahlt der Sender im März die ersten beiden von sechs Filmen nach Bestsellern der schwedischen Autorin Liza Marklund aus: "Prime Time" und "Nobels Testament".

Ein echter Knüller verspricht die norwegisch-amerikanische Co-Produktion "Lilyhammer" zu werden: Steven van Zandt ("Die Sopranos") spielt einen Exmafioso im Zeugenschutzprogramm, der in Norwegen untertaucht. Sendetermin: vermutlich im Herbst auf Arte.

Dann soll auch die dritte Staffel der dänischen Politserie "Gefährliche Seilschaften" anlaufen, realisiert übrigens vom selben Produktionsteam, das auch für "Kommissarin Lund" verantwortlich zeichnet. Die fünf neuen Folgen um die dänische Kultermittlerin sahen im November 2012 ein Drittel aller Dänen. Trotz des großen Erfolgs soll nun aber Schluss sein. "Das war von Anfang an so vereinbart", erklärt ZDF-Redakteur Feindt. "Es läuft auf ein Finale hinaus." Sarah-Lund-Fans dürften Trauer tragen – und sich damit trösten, dass so viel Neues aus dem mörderischen Norden kommt.


Sendehinweis: ''Kommissarin Lund''

3. Staffel mit Sofie Gråbøl, Nikolaj Lie Kaas und Morten Suurballe
SO, 10.2., ZDF, 22 Uhr

Autor: Thomas Kunze

Anzeige