Aktuelles
Dschungelkönig 2013, Joey Heindle, und seine Freundin Jacky.
Zur Bilderstrecke

Dschungelkönig 2013, Joey Heindle, wurde von seiner Freundin Jacky kurz nach dem Sieg überrascht. - Foto © RTL / Stefan Menne

Dschungelkönig 2013

Joey Heindle ist König der Herzen

  • Artikel vom 28. Januar 2013

Joey Heindle ist Dschungelkönig 2013! Er hat gekämpft, gelitten und wollte schon mehrmals aufgeben und das Camp verlassen. Aber der ehemalige "DSDS"-Kandidat hat sich durchgebissen und wurde im spannenden Finale mit dem Sieg belohnt. Zweite wurde Drag Queen Olivia Jones, Dritte Schauspielerin Claudelle Deckert.

Joey Heindle wurde anfänglich belächelt und als "Rainforrest Gump" bezeichnet. Doch alle liebten ihn, besonders die Zuschauer. Seine nassforschen, nicht immer vor sprachlicher Reife strotzenden Sprüche kamen authentisch und symphatisch rüber. Und schließlich verließ er den RTL-Dschungel als König, als König der Herzen.

Dschungelkönig Joey Heindle

Dschungelkönig Joey Heindle (Mitte) mit den Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. - Foto © RTL / Stefan Menne

Seine Freundin Jacky, 18, überraschte den völlig sprachlosen Joey, kurz nachdem er den Dschungelthron bestiegen hatte. RTL hatte sie heimlich einfliegen lassen. Es flossen Tränen im Dschungel und vor den TV-Geräten. "Wo kommst denn du her? Bist du es wirklich? Was machst du denn in Australien?", fragte Joey fassungslos und lässt dabei sogar sein Zepter fallen. Dann kniet er spontan vor seiner Freundin nieder und setzt zur rührenden Liebeserklärung an: "Ich danke dir von ganzem Herzen, dass du mich immer so unterstützt hast. Ohne Dich hätte ich das hier nie geschafft. Du bist meine Dschungelkönigin." Fast hätte er Jacky einen Heiratsantrag gemacht.

Dschungelkönig Joey Heindle

Claudelle Deckert, Olivia Jones und Joey Heindle (v.l.n.r.) standen im Finale. - Foto © RTL

Im Camp wuchs Joey Heindle über sich hinaus und wurde zum stolzen "Kämpfer". Und er bereicherte den Zitateschatz der Deutschen um gleich mehrere unvergessliche Sentenzen. Niemand möchte nach einem harten Tag künftig mehr am nächsten Morgen "tot im Bett aufwachen". Und die ganz schweren Prüfungen im Leben meistern sich leichter, wenn man sie mit dem kryptischen Joey-Schlachtruf "Let's Getty To Rumboh!" in Angriff nimmt. Ein sympathischer Sieger!

Autor: Presseinformation / Sabine Fassbender

Themen

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige