Aktuelles
Die neue RTL-Show "Shooting Stars – Promis an ihren Grenzen".

Die neue RTL-Show "Shooting Stars – Promis an ihren Grenzen" mit Schauspielerin Yasmina Filali und Ex-Fußballer und TV-Moderator Thomas Helmer. - Foto © RTL / Christian Hirschhäuser

Ab 22. Februar

Drei neue Show-Formate bei RTL

  • Artikel vom 18. Januar 2013

Zum Jahresstart gibt RTL richtig Gas: Gleich drei neue Showformate in der Primetime, davon zwei Neuentwicklungen und eine Adaption aus Großbritannien, werden im Frühjahr ihre Premiere auf dem Bildschirm feiern und für beste Unterhaltung am Freitagabend sorgen.


TV-Tipp

1. "Shooting Stars - Promis an ihren Grenzen", Freitag, 22.02., 21.15 Uhr
2. "Cash Crash", Freitag, 01.03., 21.15 Uhr
3. "Unschlagbar", Freitag, 15.03., 20.15 Uhr


Den Anfang macht "Shooting Stars - Promis an ihren Grenzen" (Freitag, 22.02., 21.15 Uhr). In der Adaption des britischen ITV-Formats "Born to Shine" lassen sich "Celebrities" von Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren coachen, um in einer Disziplin zum Wettkampf anzutreten, in der eben diese Youngster besonders gut sind.

Für die Prominenten, Moderatorin Sylvie van der Vaart, Schauspieler Ingo Naujoks, Olympia-Silbermedaillen-Turner Marcel Nguyen, Schauspielerin Christine Neubauer sowie Schauspielerin Yasmina Filali und Ex-Fußballer und TV-Moderator Thomas Helmer sind diese Fähigkeiten natürlich absolutes Neuland und eine echte Herausforderung. Daher sind die Stars auf die Unterstützung ihrer jungen Mentoren angewiesen, die sie in der jeweiligen Disziplin trainieren und ihr Können weitergeben.

Bei "Cash Crash" (Freitag, 01.03., 21.15 Uhr) hingegen geht es rein um die Kohle. Eine halbe Million Euro in Form von Geldbündeln muss möglichst verlustfrei durch anspruchsvolle physische Wettkämpfe bugsiert werden. Moderiert wird das Ganze von Daniel Hartwich.

Schließlich begrüßen Marco Schreyl und Sonja Zietlow (Freitag, 15.03., 20.15 Uhr) die Zuschauer zu "Unschlagbar". Dort treten Kandidaten an, die von sich behaupten, in einer bestimmten Disziplin unbezwingbar zu sein. Die Modertoren haben jedoch weltweit nach Gegnern gefahndet, die es mit den angeblich unschlagbaren Kandidaten aufnehmen können.

Ob die Shows nach ihren Pilotausgaben fortgesetzt werden, wird wie immer die Quote entscheiden.

Autor: Presseinformation / Sabine Fassbender

Themen

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Anzeige