Sendungsinfo
Mi / 20:15 / Heimatkanal

Wenn am Sonntagabend die Dorfmusik spielt

Heimatdrama / D 1953
2 out of 4 based on 1 reviews
  • Spannung
  • Action
  • Humor
  • Gefühl
annehmbar

Beschreibung

Kati Ertl, die Tochter eines Gutsbesitzers im Schwarzwald, wird von dem reichen Sägewerksbesitzer Bruckner umworben, liebt aber den Holzfäller Martin. Sie glaubt jedoch, Bruckner heiraten zu müssen, um ihren Vater vor dem finanziellen Ruin bewahren zu können. Der Jazztrompeter Jonny Schulz reist in den Schwarzwald, wo er überraschend seinen Freund Martin wiedertrifft. Martin leitet eine Holzfällerkolonne, die für den reichen Sägewerksbesitzer Bruckner arbeitet. Bruckner umwirbt die hübsche Kati, Tochter des Gutsbesitzers Ertl, der Rennpferde züchtet und in großen finanziellen Schwierigkeiten steckt. Kati könnte ihrem Vater helfen, indem sie Bruckner heiratet. Sie liebt jedoch Martin, der sich ebenfalls zu ihr hingezogen fühlt. Jonny wiederum ist auf dem besten Weg, das Herz der Wirtstochter Rosl zu erobern. Als sich eine Gelegenheit für Katis Vater zerschlägt, zu Geld zu kommen, entschließt sich die junge Frau schweren Herzens, Bruckner das Jawort zu geben, um den Hof ihres Vaters zu retten. Doch dann kommt es zu einer überraschenden Wendung. Rudolf Schündler, als Schauspieler und Regisseur ein Spezialist für populäre Kinounterhaltung, inszenierte diesen Heimatfilm mit einem ansehnlichen Aufgebot von Stars der 1950er-Jahre und einigen Musikeinlagen. Die Hauptrollen spielen Rudolf Prack, O. E. Hasse und Ingeborg Körner - und natürlich die schöne Schwarzwaldlandschaft. Drehorte waren das malerische Todtmoos und das wildromantische Wehra-Tal.

Stars

  • Martin
    Rudolf Prack
  • Johnny, Jazztrompeter
    Walter Müller
  • Bruckner
    O. E. Hasse
  • Franz, Ertls Bruder
    Fritz Wagner
  • Gutsbesitzer Ertl
    Hans Stüwe
  • Kubbitzky, Konzertagent
    Oskar Sima
  • Landstreicher Dagobert
    Kurt Pratsch Kaufmann
  • Rosl, Wirtstochter
    Maria Sebaldt
  • Marina Ried
  • Erna Haffner
  • Bruce Low
  • Ludwig Schmitz
  • Kurt Reimann
  • Ingeborg Körner
  • Erwin Biegel

Crew

  • Regie
    Rudolf Schündler
  • Drehbuch
    Werner P. Zibaso
  • Musik
    Willy Schmidt-Gentner
  • Kamera
    Kurt Schulz
  • Schnitt
    Margarete Steinborn

Alternative Sendeplätze