Sendungsinfo
So / 23:35 / ORF 2

Trau niemals deiner Frau

TV-Beziehungskomödie / A | D 2012

»Diesem süffigen Spass kann man trauen«

Beschreibung

Das Leben von Niklas und Carolin scheint perfekt: Glücklich verheiratet genießen sie ihre bürgerliche Idylle. Niklas betreibt einen kleinen, vermeintlich einträglichen Juwelierladen, Carolin ist Besitzerin einer exquisiten Modeboutique - Harmonie pur. Bis zu dem Tag, an dem Carolins Ex-Freund Timo, frisch entlassen aus dem Gefängnis, vor der Tür steht. Die beiden verbindet eine dunkle Vergangenheit, von der Niklas bisher nichts ahnt. Als cleveres Betrügerpärchen erbeuteten sie einst bei Raubüberfällen und Einbrüchen in Villen teuren Schmuck. Niklas gegenüber gibt sich Timo als Carolins Cousin aus und nistet sich bei den beiden ein. Er stellt Carolin vor die Wahl: Entweder sie zahlt oder er lässt sie samt ihrem dunklen Geheimnis auffliegen. Niklas beäugt die Beziehung seiner Frau zu ihrem "Cousin" mit zunehmendem Misstrauen und engagiert einen Privatdetektiv, der die früheren Machenschaften der beiden aufdeckt. Nun ist auch Niklas' kriminelle Energie geweckt. Weil ihm das Wasser finanziell bis zum Hals steht, bietet er Carolin und Timo einen Deal an: Die beiden sollen ihn ausrauben und ihm so zur Auszahlung der hohen Versicherungssumme auf die Juwelen und den Schmuck in seinem Laden helfen. Ein gefährliches Spiel aus Lügen und Intrigen beginnt.

Stars

  • Niklas Siegl
    Harald Krassnitzer
  • Carolin Siegl
    Lisa Maria Potthoff
  • Timo Schneider
    Fritz Karl
  • Anke Panndorf
    Elena Uhlig
  • Moritz Ettmayr
    Simon Schwarz
  • Arnold Ettmayr
    Gerald Alexander Held
  • Herr Haslinger
    Gregor Seberg
  • Arnold Ettmayr
    Alexander Held
  • Gerichtsvollzieher
    Thomas Mraz
  • Park Lee
    Gen Seto
  • Lisa Potthoff

Crew

  • Ton
    Wencke Foth
  • Schnitt
    Sanjeev Hithiramani
  • Regie
    Lars Becker
  • Produzent
    Alfred Strobl
  • Produzent
    Thomas Hroch
  • Produzent
    Andrea Artner
  • Produzent
    Anja Helmling-Grob
  • Produzent
    Gerald Podgornig
  • Kamera
    Hannes Hubach
  • Drehbuch
    Detlef Michel