Sendungsinfo
Di / 00:35 / SRF 1

The Attack

Spielfilm / BH | F | B | RL | Q 2012

»Ergreifende Spurensuche und Erklärungsversuche«

gelungen

Beschreibung

Der in Israel lebende Palästinenser Amin Jaafari (Ali Suliman) wird für seine Leistungen als Arzt mit einem Preis ausgezeichnet. Sein israelisches Umfeld schätzt und bewundert ihn für seine Errungenschaften in der Traumachirurgie. Seit 41 Jahren ist er der erste arabische Arzt, der diesen Preis erhielt. Es scheint, als ob er die Differenzen zwischen den beiden Völkern überbrücken könnte. Doch am nächsten Tag kommt seine Ehefrau Siham (Reymond Amsalem) bei einem Selbstmordattentat in Tel Aviv ums Leben. Amin hilft allen Opfern, so gut er kann - doch viele wollen nicht von einem Palästinenser behandelt werden. Seine Hoffnung auf ein friedliches Zusammenleben beginnt zu bröckeln. Als er erfährt, dass seine Frau wahrscheinlich die Bombe zündete, scheint der Schrecken kein Ende mehr zu nehmen. Amin kann nicht glauben, dass seine Frau den Anschlag verübt hat. Erst nachdem er von der israelischen Polizei brutal verhört wurde, entschliesst er sich, nach Nablus zu reisen. Dort nimmt er die Spur seiner Frau auf und versucht, ihr Motiv zu ergründen. Nach und nach entdeckt er, dass Siham ein Doppelleben geführt hat. Regisseur Ziad Doueiri zeigt den Palästinakonflikt durch die Augen der Hauptfigur, die sich durch die Ermittlungen nach und nach verändert. Doueiris zurückhaltendes Erzähltempo lässt dem Publikum viel Zeit, die Schrecken des Krieges und des Terrors zu beobachten und zu reflektieren. Er bezieht keine klare Stellung und gibt keine einfachen Antworten auf die Probleme des Konfliktes. Dem Film ist Doueiris Arbeit als Kameraassistent auf den Sets von Quentin Tarantino anzumerken: nicht durch die Gewaltdarstellung, wie das Genre des Kriegsfilmes vermuten lassen könnte, sondern durch den polierten Look der Bilder. Diese Bilder, gepaart mit den starken Leistungen der Schauspielerinnen und Schauspieler, ergeben einen Film, der sich einbrennt. Gerade weil er nicht eindeutig Stellung bezieht, sondern viele Seiten des Konflikts aufzeigt, vermag er zu überzeugen. Deshalb wurde "The Attack" an der Frankfurter Buchmesse als Beste internationale Literaturverfilmung ausgezeichnet.

Stars

  • Amin Jaafari
    Ali Suliman
  • Siham jaafari
    Reymond Amsalem
  • Kim
    Evgenia Dodina
  • Adel
    Karim Saleh
  • Captain Moshe
    Uri Gavriel
  • Raveed
    Dvir Benedek
  • Ezra Benhaim
    Ezra Dagan
  • Straßenkind
    Abdallah El Akal
  • Amins Nachbar
    Michael Warshaviak
  • Prof. Friedman
    Eli Gorenstein
  • Ofri Fuchs
  • Esther Zewko
  • Nathalie Rozanes
  • Vladimir Friedman
  • Dan Sluijzer
  • Ruba Salameh
  • Firas Khoury
  • Ihab Salameh
  • Evgenia Dodena
  • Mohammed Nabulsi
  • Nisrine Seksek
  • Arieh Worthalter
  • Hamada Atallah
  • Hassan Yassine
  • Yehuda Ben Yehuda
  • Ramzi Makdessi
  • Bassem Lulu
  • Oren Balanga
  • Arnon Tsabari
  • Ravid Aharon
  • Said Elnajar
  • Thomas Feron
  • Sergio Fried
  • David Gavish
  • Nisrin Siksik
  • Khalil Hadad
  • Louane Houben
  • Hilal Kaboub
  • Luka Konikas
  • Elit Kraiz
  • Asaf Levanon
  • Ben Levin
  • Ehab Salami
  • Maher Slahat
  • Wisam Zoabi
  • Remonde Amsaleem

Crew

  • Regie
    Ziad Doueiri
  • Drehbuch
    Joëlle Touma
  •  
    Yasmina Khadra
  •  
    Ziad Doueiri
  • Kamera
    Tommaso fiorilli
  • Produzent
    Muriel Merlin
  •  
    Geneviève Lemal
  •  
    Amir Harel
  •  
    Tony Copti
  •  
    Jean Brehat
  •  
    Gladys Brookfield-Hampson
  •  
    Rachid Bouchareb
  •  
    Efrat Bigger
  • Ton
    Kobi Nissim
  •  
    Pierre Gauthier
  •  
    Rami Doueiri
  •  
    Philippe Baudhuin
  •  
    Olivier Pelletier
  • Schnitt
    Ziad Doueiri
  •  
    Dominique Marcombe