Sendungsinfo
Sa / 17:00 / One

Rosalie Goes Shopping

Satire / D | USA | XXX 1989
3 out of 4 based on 1 reviews
  • Spannung
  • Action
  • Humor
  • Gefühl
gelungen

Beschreibung

Sieben Kinder nennt Rosalie ihr eigen und einen Mann, den sie alle "Liebling" nennen. Jeden Abend sitzen sie gemeinsam vor dem Fernseher und sprechen im Chor die Werbeslogans mit. Das Leben hält ein reiches Angebot bereit, und Rosalies Talent ist es, den Verlockungen niemals zu widerstehen. Mit 37 Kreditkarten, gefälschten Schecks und dunklen Transaktionen erfüllt sie sich und ihren Lieben die schönsten Konsumträume und hält das Geld, das sie gar nicht besitzen, in Bewegung. Danach geht sie in die katholische Kirche und wäscht sich rein von ihren täglichen Sünden. Sie lebt in Stuttgart in Arkansas, in der "Grand Prairie", der Heimat ihres Mannes Ray Greenspace, in den sie sich damals in Bald Tölz, wo er stationiert war, verliebt hatte. Ein Liebespaar sind sie noch immer. Für ihn gibt es neben seinem mit Inbrunst gewienerten gelben Doppeldecker, mit dem er aus der Luft die riesigen Reisfelder besprüht, nur Rosalie, die ihm so wundervoll den Haushalt führt - und natürlich die Kinderschar. Als die Familie Greenspace sich für die Anschaffung eines PC's entscheidet, bekommt ihr harmonisches Leben einen ganz neuen Kick. Denn Rosalie, die längst herausgefunden hat, dass der American Way of Life lediglich davon abhängt, ob man über Geld verfügen kann, nicht davon, ob man welches hat, entdeckt eine neue Methode, shoppen zu gehen. Sie entwickelt sich zu einer ebenso fantasiebegabten wie geduldigen Hackerin in der virtuellen Datenwelt. Rosalie aus Bad Tölz lebt mit ihrem Mann, einem amerikanischen GI, in Stuttgart/Arkansas. Mit 37 Kreditkarten, gefälschten Schecks und dunklen Transaktionen erfüllt sie ihm und ihren sieben Kindern alle Konsumwünsche. Einer der Wünsche, die sie ihrer Familie erfüllt - ein Personal Computer - hat erstaunliche Konsequenzen. Mit der köstlich verrückten Komödie um Konsumrausch und den "Bavarian Way", sich die Welt der Kreditkarten, Schnäppchen und Datenbanken untertan zu machen, wurde Percy Adlon 1989 in Cannes für die "Goldene Palme" nominiert.

Stars

  • Marianne Sägebrecht
  • Brad Davis
  • Judge Reinhold
  • Erika Blumberger
  • Willy Harlander
  • Patricia Zehentmayr
  • John Hawkes
  • Alex Winter
  • David Denney
  • Bill Butler
  • Ed Geldart
  • John William Galt

Crew

  • Regie
    Percy Adlon
  • Drehbuch
    Eleonore Adlon
  •  
    Christopher Doherty
  • Musik
    Bob Telson
  • Kamera
    Bernd Heinl
  • Produzent
    Pelemele
  • Schnitt
    Jean Claude Piroué

Alternative Sendeplätze

So / 11:00 / One

Rosalie Goes Shopping