Polizeiruf 110

Hörzu TV-Serie „Polizeiruf 110“

Knapp zwei Jahrzehnte war der „Polizeiruf 110“ ein handwerklich sehr solides DDR-Produkt, gedacht war es als Gegenpol zum bundesdeutschen „Tatort“. Bei der Wiedervereinigung gehörte das DDR-Krimiformat zu den ganz wenigen Adressen, die sich in die neue Zeit retteten. In den Turbulenzen der Übergangsjahre drehten zuerst MDR und ORB (später RBB) neue Krimis, später kamen weitere ARD-Anstalten und auch die Österreicher dazu. Aktuell produzieren MDR, RBB, RB und NDR mit eigenen Ermittlerteams. So behindernd die föderale Organisation oft fürs Erste ist, hier wird sie fruchtbar.

Die blutigen Seiten der Regionen

Gegenwärtig sind vier Teams im Einsatz. Maria Simon und Horst Krause (RBB, Brandenburg), Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau (NDR, Rostock), Matthias Brandt und Anna Maria Sturm (BR, München), Claudia Michelsen und Sylvester Groth (MDR, Magdeburg). Im Mittelpunkt stehen Gewaltverbrechen, die regionale Einfärbung eröffnet Drehbuch und Kamera vielfältige Möglichkeiten und Schauplätze. Die Filme im „Polizeiruf 110“ fallen höchst unterschiedlich aus, immer wieder finden sich „Leuchttürme“: intensive Sozial- und Milieustudien, mit denen sich der Krimi weit über ein austauschbares Serien-oder Reihenprodukt erhebt. Längst haben die Juroren der großen Fernsehpreise den „Polizeiruf“ als Quell geglückter Produktionen entdeckt. Der kleine Bruder des „Tatort“ ist frei von der ständigen Jagd nach Quoten und spektakulären Pressemeldungen (über 20 Tatort-Ermittlerteams gegen vier beim „Polizeiruf 110“). Man kann sich darauf konzentrieren, Qualität herzustellen. Die Ermittler entwickeln ihre Rollen, weil man ihnen die Zeit dafür gibt. Beim „Tatort“ kam durch das forcierte Duell Til Schweiger vs. Prahl/Liefers ein branchenfremdes Show-Element ins Spiel. Die Ehrenliste früherer Ermittler listet zahlreiche große Namen auf: Kathrin Sass, Helmut Berger, Angelica Domröse, Gaby Dohm, Barbara Rudnik, Henry Hübchen, Jörg Hube und natürlich die altgedienten MDR-Ermittler Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler, die 2013 nach 50 Einsätzen in den Sonnenuntergang reiten mussten.

Wo und wann läuft „Polizeiruf 110“?

Im Ersten laufen pro Jahr weniger als zehn neue Krimis. Wiederholungen laufen in den Dritten Programmen (insgesamt mehrere pro Woche) und auf 3sat.